Donnerstag, 31. Oktober 2013

RUMS: Ein Dirndl für mich und....

... meine kleine Tochter.

Vor ein paar Wochen hat mein Schwager geheiratet und hierfür musste natürlich, wie es hier Brauch ist, neue Dirndl her.
Meins hab ich zum Teil im Nähkurs bei der lieben Elisabeth genäht und den Rest dann zu Hause. Ich war dann so glücklich, als es dann zur Hochzeit gepasst hat. (3 Wochen zuvor hab ich die Knöpfe nicht mal alle zubekommen...) Ich muss dazu sagen, ich hab damit im Frühjahr schon angefangen;-)
Leider wars gar nicht so leicht von mir ein Foto mit Dirndl in Ganz zu finden....
Für meine Kleine hab ich nach dem tollen E-Book Vroni von Mondbresal genäht. Super toll beschrieben und es ist wirklich schnell genäht. Meine Kleine hätte aber auch fast noch abnehmen müssen, damit sie reinpasst;-) (Fürs nächste Mal weiss ich einfach mind. eine Nummer größer nähen)
Es war hier schon zu späterer Stunde, da darf die Schürze schon mal ein bisserl lockerer sitzen;-)

Das ist mein heutiger Beitrag für den RUMS. Noch ganz viele tolle Sachen könnt ihr hier bewundern.
Bis bald
Christine
EDIT: Da ich jetzt schon ein paar mal nach meinem Schnitt gefragt wurde.... Ich mach dafür bei meiner Lieblingsnähkursleiterin einen Nähkurs. Sie hat dafür einen Basisschnitt, der aus Resten zum schnellen anprobieren genäht wird. Dann wird da alles nach seinen Wünsche geändert. Ich würde für mich nie nach einem Schnittmuster eins nähen, dafür hab ich einfach keine Norm-Figur;-)


Mittwoch, 30. Oktober 2013

Schön wars...

... auf der Messe in Salzburg.

Vielen lieben DANK meinen lieben Kunden und neuen Kunden für den Besuch. Ich hab mich riesig gefreut, dass so viele vorbei geschaut haben. Es war trotz des tollen Herbstwetters einiges los...

An unseren Workshoptischen konnte auch gleich gebastelt werden.
Hier mit Jutta meiner Teamleiterin am Messestand. Wir waren alle beide über die Tage Vorort.

Es gab natürlich auch ein Gewinnspiel. Zum Gewinnen gabs jeweils ein Stempelset.
Herzlichen Glückwunsch an:
Caroline van der Wielen
Christine Nagl
Monika Szabo

Leider kränkle ich immer noch ein bisserl.... Deswegen auch so wenig Posts zur Zeit.
Liebe Grüße
Christine


Dienstag, 22. Oktober 2013

Eulen

Für meine 2 kleinen Mädels hab ich zum Geburtstag der Großen 2 Eulen genäht.
Ich hab schon länger mal eine geschenkt bekommen und die wurde mir immer wieder entführt, also musste ich dem Abhilfe schaffen.
Nach dem E-Book von Traumstaub hab ich diese 2 süßen Gefährten genäht.

Einmal Johanna-Eule
Einmal Theresa-Eule
und noch ein Geschwister-Foto.

Viele liebe Grüße
Christine


Sonntag, 20. Oktober 2013

Kleine Täschlein

fürs einkaufen, befüllt mit einem Einkaufschip. Mit dem Schlüsselring kann man es an seinen Schlüsselbund anbringen und so spart man sich immer das lästige suchen nach der passenden Münze.

Ausgestanzt wird der Rohling mit der BigShot und der TwoTags-Stanze. Leider gibts die nicht mehr zu kaufen. Dann nur noch 2 Nähte anbringen und einen KamSnap anbringen und schon sind sie fertig!
Immer ein gern gesehens kleines Geschenk.
Derzeit bin ich in den Vorbereitungen für die Messe in Salzburg nächstes Wochenende....
Bis bald
Christine


Freitag, 18. Oktober 2013

Gepimpte Metalldose

hab ich gestern meinem lieben Besuch Silvia geschenkt.

Ich hab mich riesig gefreut und es war so toll. Wir hatten wieder so viel zu ratschen und auch ein bisserl gebastelt haben wir. Die Zeit war so schnell rum und schwups wars schon elf.

Die Box möcht ich Euch natürlich auch zeigen.

gefüllt hab ich sie mit leckere Schoki
und hier nochmal aus einer andern Ansicht
Heute hab ich auch einen ganz lieben Anruf von einer lieben Kollegin, leider von weiter weg bekommen. Ich hab mich so riesig gefreut meine Liebe;-)))

Dann möcht ich noch ein bisserl Werbung machen, bei der VHS in Laufen Kurs 5215 geb ich am Donnerstag 24.10.13 einen Nähkurs "Kosmetiktasche nähen". Es sind noch ein zwei Plätze frei. Falls jemand Lust hat ich würd mich sehr freuen.

Viele liebe Grüße
Christine



Dienstag, 15. Oktober 2013

Mein Lieblingsbrot: Knetfreies Brot

seit ein paar Wochen backe ich unser Brot immer selber, deshalb möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.
Als ich das Buch Hab ich selbst gemacht gelesen habe und hier andauernd von diesem Brot so geschwärmt wurde, konnte ich es auch nicht lassen, es selber auszuprobieren. Ich muss sagen, das Ergebnis war so toll, dass ich seitdem nur noch selber backe (das ist echt nicht gelogen).
Das Einzige was ihr braucht Zeit um das Brot gehen zu lassen und eine Emailltopf mit Deckel (kein von Tu****ware nehmen, ich hab meinen damit geschrottet;-(
Rezept Knetfreies Brot nach Jim Lahey - Mein Lieblingsrezept -
330g Wasser
3 g Trocken-Hefe
1 Teel. Salz
1 Eßl. Brotgewürz
200g Roggenvollkornmehl
100g Weizenvollkornmehl
100g Weizenmehl Type 405

Wasser in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen.
Die Gewürze und das Mehl dazugeben und mit einem Kochlöffel unterkneten. Nicht wundern, der Teig ist sehr "batzig". Mit Vollkornmehl ist der Teig nicht ganz so weich, wie hier sichtbar.
Jetzt den Teig abdecken und ca. 15-17 Stunden stehen lassen. Ich lass ihn einfach in der warmen Küche über Nacht stehen.
Ein Backpapier herrichten und mit Mehl bestäuben. Auch den Teig gut mit Mehl bestäuben.
Den Teig aus der Schüssel darauf geben und jetzt versuchen einmal den Teig von links nach rechts zu falten (wie ein Briefumschlag alle 4 Seiten übereinanderfalten)Dann nochmal von der anderen Seite, von unten und oben falten oder man könnte auch sagen eine Seite etwas rausziehen und über die andere klappen und das an allen 4 Seiten. Abdecken z.B. mit einem Backpapier. Jetzt darf er nochmal 2 Stunden stehen.
30 Minuten bevor die 2 Stunden rum sind den Emaille-Topf mit Deckel in den Backofen geben und bei 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Wenn der Ofen heiß ist, den Topf rausnehmen und den Teig mit dem Backpapier in den Topf geben. Deckel drauf und ab in den Ofen. Jetzt bei 250 Grad noch 30 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und schon das tolle Brot bewundern und bei 220 Grad ca. 20 Minuten weiterbacken.
Etwas abkühlen lassen, Backpapier abziehen (geht ganz leicht) und unbedingt noch lauwarm probieren. Es schmeckt soooo gut und hält sich lange frisch.
Bitte nicht verzweifeln beim ersten Mal, hat bei mir das "falten" nicht gut geklappt, aber das Brot ist troztdem fantastisch geworden.
Viel Spaß beim ausprobieren.
EDIT: Ich hab nochmal versucht, das "Falten" besser zu erklären. (siehe oben)
Wenn ihr Fragen dazu habt, könnt ihr mir gerne eine Mail schreiben.

Liebe Grüße
Christine

P.S. Ich habs auch schon öfter nur mit Weißmehl gebacken und ohne Brotgewürz, dann braucht man nur 300ml Wasser.







Sonntag, 13. Oktober 2013

Die erste Weihnachtskarte

... musste jetzt auch mal gebastelt werden.
Ich wollte auch unbedingt das neue tolle Stempelset Festive Flurry ausprobieren. Hier gibts dann auch gleich passend zum ausstanzen die Framelits Formen dazu.


Die tolle Prägung hab ich mit der Prägeform Schönschrift aus dem Winterkatalog gemacht.
Von den Farben her hab ich schiefergrau und Jade gewählt. So richtig schöne kalte Farben.
Ich mags auch immer gerne ein bisserl glitzrig zumindest für Weihnachten, deshalb bin ich noch mit dem Schwämmchen getunkt in Sternenglanz gegangen. Hier kann man es leider gar nicht erkennen.

Jetzt sind dann bald die Mädels auf und wir werden das Traumwetter genießen.
Liebe Grüße
Christine

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Jetzt wurde ich auch getaggt ;-)

Ist zwar schon ein bisserl her, aber bis jetzt hatte ich noch keine Zeit zum beantworten gefunden.
Hier die Fragen von Flatmon:

1.) Was nähst Du am liebsten?

Ganz klar Taschen;-)

2.) Kommentierst Du wenn Dir etwas gut gefällt?
Leider nicht immer, da oft einfach die Zeit fehlt.

3.) Hast du Haustiere?
Nein

4.) Kaufst Du oft Stoffe, die Du dann rumliegen läßt?
Ich kaufe gerne und leider auch oft Stoffe, aber ich würde das nicht rumliegen bezeichnen...

5.) Wen benähst du am Liebsten ?
Meine beiden Mädels

6.) Was war dein erstes Näh-Werk?
Ein Blazer bei einem Nähkurs

7.) Verbringst Du viel Zeit im Internet?
Meist leider zuviel, finde ich.

8.) Hast du, außer dem nähen noch andere Hobby´s ?
Ja ich bastle gerne mit Papier und backe/koche meist sehr gerne

9.) Deine Lieblingssendung/Musik?
Puh da fällt mir jetzt gar nix ein

10.) Warum bloggst du ?
Ich blogge schon seit 4 Jahre. Ich war damals bei einem Tauschforum und da hab ich dann meine Sachen zum Tauschen oder die ertauschten Sachen gezeigt.

Jetzt die Regeln zum taggen:


  •  Werde Mitglied/Fan/Freund des Blogs
  • Beantworte die Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
  • Denke dir selbst zehn Fragen aus, die du den Bloggern, die du taggen möchtest stellst
  • Such dir 10 Blogs aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie 
  • Erzähle es den glücklichen Bloggern (wichtig, sonst gerät das Ganze etwas ins Stocken)
  • Zurücktaggen ist nicht erlaubt
 Meine 10 Fragen:

1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
2. Welche kreativen Sachen machst Du gerne?
3. Wie bist Du zu Deinem Hobby gekommen?
4. Welche Lieblingskreativbücher hast Du?
5. Was isst Du am liebsten?
6. Was hast Du als letztes für Dich gebastelt?
7. Was magst Du am Herbst am liebsten?
8. Hast Du mit Weihnachtsbasteleien schon angefangen?
9. Verbringst Du viel Zeit im Internet?
10. Welcher ist Dein Lieblingsblog?

Jetzt werd ich mal ganz tolle Blogs suchen und taggen.....

EDIT hier meine Ersten ...
 Silvia
Claudia
Anna
Conny
Dorrit
Isa

Liebe Grüße
Christine


Dienstag, 8. Oktober 2013

Neues tolles Angebot von Stampin up

Wer sich schon länger überlegt, ob er als Beraterin mal gerne einsteigen möchte, für den gibt es derzeit ein super tolles Angebot. Mehr dazu hier:

 Auf der Kreativmesse in Salzburg  vom 25.10.13-27.10.13 werde mit meiner Teamleiterin Jutta die 3 Tage mit einem tollen Stampin up Stand vertreten sein.
Da ist nicht nur kreatives vertreten sondern auch Spiele, Modellbau, Baby und Sport & Trend. Also für die ganze Families was.

Was kreatives gibts auch noch.

Was kleines Süßes zum verschenken.

Viele Grüße bis bald
Christine

Sonntag, 6. Oktober 2013

Und nochmal eine Geburtstagsbox

zum verschenken hab ich gemacht.
Dafür hab ich die tolle Schleifenstanze für die BigShot verwendet. Damit kann ganz schnell eine super tolle Papierschleife gemacht werden.
Und wieder der gleiche Inhalt ein Törtchen und eine kleine Glückwunschkarte mit dazu.
Wir haben dieses Wochenende auch Geburtstag gefeiert. Meine große Tochter wurde schon 3 Jahre alt. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.
Viele liebe Grüße
Christine


Donnerstag, 3. Oktober 2013

Eine Geburtstagsbox

hab ich zum verschenken gebastelt.
Gefüllt mit einem Törtchen und einer kleinen Karte.
Für Eulen-Fans
  

und hier noch mit Inhalt.
Euch noch einen schönen Abend
Bis bald
Christine