Montag, 1. September 2014

Buchvorstellung: Zauberhaftes Backen

Ich möchte Euch heute ein neues Buch vorstellen und zwar:
Zauberhafte Backideen*
Backen, verpacken, glücklich machen!
Von Aurora Verlag Südwest
ISBN: 978-3-517-09295-9 für 19,99€ (D)

Ein wunderschönes Backbuch sowohl mit süßen als auch pikanten Sachen, die man gerne und gut verschenken kann oder natürlich auch selber genießen kann. 
Es ist unterteilt in:
-Süßes für Zwischendurch
-Mit besten Wünschen
-Frühstück
-Draußen
-Ostern
-Weihnachten 
Hier findet man 75 tolle Rezept zu den einzelnen Überpunkten und 50 Bastelvorlagen um damit die Geschenke gleich schön verziert verschenken zu können.
Im hinteren Teil sind viele tolle farbige Kopiervorlagen (die leider meist zu unterschiedlichen Prozenten vergrößert werden müssen) um vieles nachbasteln zu können. Im Buchumschlag sind noch 8 Bastelbögen dabei, die nur noch ausgeschnitten werden müssen.

 Ich hab mich sehr gefreut, als ich die Anfrage bekommen habe, über dieses tolle neue Backbuch zu schreiben. Ich backe und Koche ja sehr gerne und basteln ist ja sowieso was für mich. Ich war schon sehr gespannt, da das Cover sehr vielversprechend aussah. Es sind sehr viele alltagstaugliche Rezepte enthalten, die mit den ganz "normalen" Zutaten auskommen. Was ich auch noch sehr toll finde ist, dass so gut wie keine Fertigprodukte in den Rezepten vorkommen, sondern es wird die Pita für die Pitabrötchen mit Hähnchen, Rote Grütze selber gemacht und auch die Wraps selber hergestellt.
 Zauberhafte Backideen Südwestverlag Copyright: Ulrike Ditloff
"Wraps mit Ziegenkäse und Rucola", das steht schon auf meiner Essensliste für diese Woche.

Es sind sehr schöne Dekoideen enthalten, die man dank der Bastelanleitungen und Kopiervorlagen gut nachbasteln kann. Was mir auch noch sehr gut gefällt, das auch viele Rezepte für Kinder darin enthalten sind sei es für den Kindergeburtstag (da hat sich meine Große schon die Schäfchen-Cupcakes rausgesucht) oder einige andere tolle Ideen.

Für mich sind einige neue Ideen enthalten, auf die ich mich schon freue sie auszuprobieren.
Dem Titel nach hätte ich gedacht, dass nur süße Sachen enthalten sind, aber es sind zwar weniger aber auch sehr tolle pikante Rezepte enthalten.
Bei jedem Rezept steht genau, was für Aurora-Mehle man hierfür verwendet.
Jedes Rezept mit passender Dekoration ist abgebildet und es lädt richtig zum nachbacken und basteln ein.

Ich hab dann gestern auch gleich das erste Rezept ausprobiert und auch für Euch gleich zum nachbacken.
Zwetschgen-Streuselkuchen
(im Buch mit Himbeeren, aber derzeit haben wir so viele Zwetschgen)
Zutaten:
250g weiche Butter
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
400g Dinkelmehl
1 Prise Salz
für den Belag: Zwetschgen
Zubereitung:
- Eine Springform (26er) einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren.
- Mehl und Salz dazugeben und verkneten bis Streusel entstanden sind.
- Zwei Drittel des Teiges in die Kuchenform geben und flach drücken und dabei einen kleinen Rand formen.
- ca. 25 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.
- in der Zwischenzeit die Zwetschgen entkernen.
- Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit den Zwetschgen belegen.
- mit den restlichen Streusel bestreuen.
- ca. 35 Minuten bei 160 Grad weiterbacken.

Er schmeckt(e) so gut. Viel Spaß beim nachbacken.

Bis bald
Christine

*  Teilnahme am Amazon-Partnerprogramm

1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich sehr interessant an. Vielen Dank für das tolle Rezept, mein Zwetschgenbaum hängt so voll, da kann ich morgen gleich mal dein Rezeptvorschlag ausprobieren.
    LG Petra

    AntwortenLöschen