Mittwoch, 15. Oktober 2014

Rucksack Hannerl

Zuerst möcht ich Euch mal erzählen, wie es zum Namen kam. Namesgeberin ist meine große Tochter und da man bei uns für Johanna zum verniedlichen Hannerl sagt, passt das für den Kinderrucksack perfekt.

Ich möcht euch heute noch kurz die Extras vorstellen.

Erstmal kann er mit Vordertasche oder auch ohne genäht werden. Ich find sie aber vor allem für Kleinigkeiten sehr praktisch und mir gefällt auch der Rucksack so besser. Aber für noch nicht so näherfahrene würde ich eher die Variante ohne Vordertasche empfehlen.
Auf den Seiten sind 2 kleine Taschen mit Gummizug eingearbeitet um auch mal schnell Sachen reinzustecken. Ich finds derzeit ganz praktisch, da wir quasi nicht aus dem Kindergarten kommen ohne ein paar Kastanien mitzunehmen;-)
Die Träger sind gut mit Volumenvlies gefüttert, damit sie nicht gleich einschneiden. Ganz wichtig ist mir auch der Brustgurt, da so der Rucksack gut sitzt und auch die Träger nicht rutschen können. Verstellbare Träger ist auch ganz wichtig um sie individuell anpassen zu können. Ich hab auch auf Verstärkungen geachtet, damit auch mal was schweres transportiert werden kann. (Meist trag ich ja den Rucksack und deshalb ist auch die Trage-Schlaufe dran)
Oben seht ihr noch ein kleines Reißverschlusstäschchen eingebaut und zwar für
einen Regenschutz. So ist es auch mal kein Problem, wenns mal unvorhergesehen regnet...

Die Größe ist: 26 cm hoch mal 20 cm lang und 13 cm breit

Bis morgen, dann gibts Bilder vom Fotoshooting und Links zu meine Probenähmädels.
Christine

Kommentare:

  1. Hallo,

    oh ha, der sieht mal richtig gut aus. ich hoffe, ich kann ihn dann auch nähen.

    Ich bin gespannt auf morgen.

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wie schööön!
    Das ist ja ein geniales Teil - klasse!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen