Dienstag, 18. November 2014

Rezept: gefüllter Kürbis mit Zuckerhut

Als Wintersalat ist der Zuckerhut bekannt und hier hab ich ein Rezept für Euch. Überbacken schmeckt der Zuckerhut auch überhaupt nicht bitter. Meinen Mann und mir hats sehr gut geschmeckt von den Kindern erzähl ich lieber nicht...
und dann zum Nachkochen das Rezept:



Gefüllter Kürbis mit Zuckerhut
Zutaten:
1 Hokkaidokürbis
1 Zwiebel
100 g Schinken
1 kleiner oder ½ Kopf Zuckerhut
1 TL Gemüsebrühepulver
Salz, Pfeffer
60 g geriebener Käse
Zubereitung:
·        - Kürbis waschen, halbieren, Stielansatz entfernen und mit einem Löffel entkernen.
·        - Zwiebel schälen und würfeln
·        - Schinken klein schneiden.
·        - Zuckerhut in Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen.
·        - in einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen, darin die Zwiebel glasig dünsten.
·        - Schinken dazu geben und mit andünsten
·        - Zuckerhut in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten schoren lassen, zwischendurch immer wieder wenden.
·        - mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken.
·        - eine Auflaufform einfetten und die beiden Kürbishälften hineingeben
·        - Kürbis mit dem Zuckerhutgemüse füllen.
·        - ca. 300-400 ml Wasser in die Auflaufform geben und mit einer Folie abdecken
·        - bei 170 Grad ca. 60 Minuten backen
·        - ca. 10 Minuten vor Backende den Käse darüber geben und ohne Folie weiterbacken

Für 3-4 Personen
Kann auch ohne Schinken vegetarisch zubereitet werden.
reine Arbeitszeit ca. 30 Minuten

Viel Spaß beim Nachkochen.

Bis bald
Christine



1 Kommentar:

  1. Das sieht superlecker aus! Ach, die lieben Kinder.... mich schauen meine auch oft an, als wäre ich nicht ganz bei Trost, wenn ich sage, was ich gekocht hab :-)

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen