Donnerstag, 31. Juli 2014

Neue Kleidchen für mein IPad

Schön langsam wurde es Zeit, dass mein IPad ein neues sauberes ausgefähiges Kleidchen wieder bekommt.
Ich hab länger rumgesucht, was ich genau dafür machen möchte und bin bei Schnabelina fündig geworden.
Ich hab einiges geändert, aber das mit den Häschen und den Gummi zum festmachen des Tabletts hab ich super gefunden.
Grauer Wollfilz war von vornherein klar, da ich Filzhüllen einfach super toll finde und meine liebe Freundin hat mich auf super tolle Freebie-Plotterdateien aufmerksam gemacht. Danke Christin;-) für die tollen Dateien.
Und das ist entstanden.
Und da es für mich selber genäht ist, verlinke ich mich gleich noch bei RUMS.
Bis bald
Christine

Montag, 28. Juli 2014

Eulenanhänger

hab ich gemacht. Ich liebe Wollfilz und plottern einfach toll.
Sind sie nicht süß. Inzwischen sind sie schon beide verschenkt.
Ich hab heute noch einiges vor unter anderem muss darf ich in das Lieblingssommerkleid meiner Großen einen neuen Reißverschluss einnähen. Liebt ihr solche Reperaturarbeiten auch so wie ich?
Ich wünsche Euch eine schöne Woche.
Christine

Mittwoch, 23. Juli 2014

Shirts für meine Mädels

ich hab für meine Mädels neue Shirts genäht. Sind zwar leider nicht ganz so geworden wie gewollt, da muss ich noch ein bisserl üben. Und weiße Shirts näh ich so schnell auch nicht wieder, ich mags die Mädels gar nicht anziehen, da ich immer Angst hab, die patzen sich voll.

Schnitt hierfür hab ich wieder selber gemacht. Das macht echt Spaß, obwohl ich da noch ein bisserl was lernen muss.
Bis bald
Christine

Sonntag, 20. Juli 2014

Großer Blogflohmarkt

ich gebe ganz viele von meinen Stempelsachen her, da ich nicht mehr so viel machen werde. Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, gehts in letzter Zeit fast nur noch ums nähen.

Wer Interesse hat hier gehts lang.
Viele Grüße
Christine

Donnerstag, 17. Juli 2014

Patchwork-Picknickdecke für mich;-)

Endlich hab ich es gemacht und mir eine Patchworkdecke genäht. Es hat richtig Spaß gemacht und wird sicherlich nicht meine letzte bleiben.
Es hat damit begonnen, dass meine Picknickdecken alle nimmer vorzeigefähig sind und da war klar ich muss selber ran. Aber was nehm ich für Stoffe her, meist die schwierigste Frage. Also Stoffe gewälzt und da bin ich auf ein Stoffpaket mit zugeschnittenen Quadrate gestoßen. Ich hab dann noch passende Stoff für die Außenumrandung bestellt und ein tolles Wachstuch mit Sternen.
Ich hab rumüberlegt, ob ich an der Decke direkt Verschlüsse anbringen soll oder lieber nicht und hab hierzu im www gesurft und bin dann auf eine tolle Anleitung von Snaply gestoßen. Ich hab sie jetzt auch gestern schon mitdabei gehabt und finde den Verschluss sehr praktisch und beim Draufsitzen stört das auch überhaupt nicht.
Rückseite ist Sternenwachstuch von Aladina. Ich hatte mir zuerst überlegt durch alle 3 Lagen zu nähen, damit es schön mit einander verbunden ist, mich aber dann dagegen entschieden, da Nähte wieder Löcher bedeuten und somit evtl. Nässe durchgehen kann.
Außenrum hab ich ein gekauftes Schrägband genäht. Damit alle 3 Lagen glatt aufeinanderliegen hab ich sie mit Sprühzeitkleber aufeinder geklebt. War bei der Größe gar nicht so leicht, wenn man das alleine bewältigen soll.
Zusammenlegen und Rollen und fertig ist sie heute für den See.

Mit meiner neuen Picknickdecke gehts zu RUMS. Die Tasche hab ich schon letztes Jahr für mich genäht...

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sommertag.
Bis bald
Christine

Montag, 14. Juli 2014

Ein kleines Tutorial für MugRugs

und Gläserabdeckung.

Ich wurde vor gut einem Monat von Gaby gefragt, ob ich nicht in ihr Design-Tea
m kommen möchte. Ich hab mich riesig gefreut, da ich gerne neue Sachen ausprobiere und gerne etwas austüftle. Mein Plotter ist ja auch mein neuer Freund also perfekt für mich. Sie hat mir dann ein Päckchen mit Stoffen, Flex- und Flockfolie geschickt. Ich hab mir dann was sommerliches überlegt und dann endlich mal MugRugs gemacht und dann auch noch Gläserabdeckungen. Es hat zwar nicht alles gleich so funktioniert, wie ich mir dachte, aber das gehört auch dazu.
Und rausgekommen ist das:
Zu den MugRugs hier eine kurze Anleitung:

Für 4 MugRugs:

4 verschiedene Baumwollstoffe:  je 1 mal Zuschnitt 23 cm  mal 15 cm für die Vorderseite
Baumwollstoff: 4 mal 21cm mal 13 cm für die Rückseite
Schrägband: 4 mal 75 cm (kann auch im geraden Fadenverlauf eines Baumwollstoffes zugeschnitten werden.) oder fertiges Schrägband
Volumenvlies z.B. H 640 : 4 mal 21 mal 13 cm
kleines Stück Lamifix
fürs verzieren: Flex- und Flockfolie, evtl. Strassschmuck

Beschreibung:
- 1 Rechteck für die Vorderseite einmal schief von oben nach unten durchschneiden und einmal von rechts nach links,
- als Muster auf die anderen 3 Stoffstücke legen und genauso zuschneiden
- Stoffstücke zusammen nähen, damit wieder ein Rechteck von ca. 21 mal 13 entsteht, dabei von jedem Stoff ein Teil nehmen
- ausbügeln und das Vlies aufbügeln bzw. am Rand rundherum mit einem großen Stich aufnähen.
- Nähte mit einem Zickzackstich oder anderen Zierstich mit dem Vlies verbinden.
- aus Flex und/ oder Flockfolie Motive ausschneiden und für die Tasse einen Kreis mit 6,5 cm Durchmesser. Aufbügeln, dabei darauf achten, dass man nicht zu nah an den Rand kommt.
- evtl. über den Kreis  Lamifix bügeln und festnähen, damit es abgewischt werden kann.
-Rückteil mit der linken Seite auf das Volumenvlies auflegen und evtl. Größe anpassen.
-mit einem großen Stich Vorder- und Rückenteil zusammenheften, damit nichts verrutschen kann.
- Schrägband rundherum annähen (wenn gewünscht, kann ich da gerne mal eine Foto Anleitung dazu machen)
- evtl. mit Straßsteinen verzieren


für 2 Becherabdeckung:
- 4 Stück 12 mal 12 cm groß Stoffreste
- 24cm mal 12 cm Schabrackeneinlage (z.B. S133)
-Vliesofix oder Fabric interfacing Sewable
- zum verzieren Flock- und Flexfolie
- Ösen (Durchmesser 8mm)
- evtl. Lamifix damit abwischbar

Anleitung:
-Fabric interfacing Sewable oder Vliesofix auf 2 Stoffreste aufbügeln und mit der Silhouette je einen Kreis von 10 cm ausschneiden oder per Hand
-von der Schabrackeneinlage 2 Stücke  12 mal 12 cm zuschneiden und auf die beiden anderen Stoffreste mit der Klebeseite aufbügeln
-von den beiden ausgeschnittenen Kreisen die Trägerfolie ablösen und auf die Schabrakeneinlage aufbügeln. Mit der Schere Kreis nachschneiden
-aus Flex- und/oder Folckfolie geeignetes Motiv aussuchen, ausschneiden und aufbügeln
-evtl. Lamifix darüberbügeln
-knappkantig rundherum absteppen
-Öse für Strohhalmloch anbringen



Viel Spaß beim Nacharbeiten, falls ihr Fragen dazu habt, einfach keine kurze Mail oder Kommentar an mich. Verlinkt bei Freebie-Freitag.


Bis bald
Christine



Donnerstag, 10. Juli 2014

Hipbag für mich

und jetzt gibts für Euch auch noch meine fertig Hipbag zu sehen. Ich bin total verliebt in die Hüfttasche. Der Schnitt ist so toll und auch super gut erklärt. Nochmal danke Rosi für die tolle Anleitung.
Sie ist sehr praktisch und wurde auch schon ein paar mal ausgeführt. Es passt so einiges rein, einfach perfekt.
Ich hab mich für einen Jeansstoff entschieden, den ich mal wieder mit geschnittenen Plotterdateien aufgehübscht habe.
Da ich trotz des dickeren Stoffes nicht auf die Vlieseline verzichtet habe, ging das Reihen unten gar nicht. Der Faden ist immer wieder abgerissen, also hab ich einfach nach Augenmaß kleine Falten gelegt. Die Lösung gefällt mir auch sehr gut.
Und hier meine 3 Hipbags zusammen. Meine Hipbag wandert zum heutigen RUMS. Schaut dort einfach mal vorbei.
Viele Grüße bis bald
Christine



Dienstag, 8. Juli 2014

Lieblings-Sommersalat

und da möcht ich Euch gerne mein Rezept dafür aufschreiben. Vielleicht hat jemand Lust es auch mal nachzu machen.
An heißen Tagen koche ich ganz ungerne warm, alleine schon wegen der Wärme, die der Ofen abgibt als auch dass dann zu Essen. Ich liebe aber Salat in sämtliche Varianten und liebend gerne mit fruchtigen dazu.
Und hier das Rezept:



Zutaten:
1 kleinen Salat (z.B. Eichblatt, Batavia)
50 g Rucola
4 Nektarinen
2 EL Butter
1 EL Zucker
7 EL roter Balsamico-Essig
Salz, Pfeffer
125 g Mozzarella
100 g Himbeeren
Zubereitung:
·        - Salat waschen und in mundgerechte Stücke teilen
·         -Rucola waschen und lange Stängel entfernen
·         -Nektarinen waschen, halbieren und den Kern entfernen
·         in Spalten schneiden
·         -in einer Pfanne den Butter erhitzen und darin die Nektarinen kurz anbraten
·         -den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen
·         -Nektarinen aus der Pfanne nehmen
·         -Bratensatz mit Balsamico ablöschen und aufkochen lassen
·         -mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und abkühlen lassen
·         -Mozzarella abtropfen lassen und in Stücke schneiden
·        - Salat mit Mozzarella, Nektarinen und Himbeeren gemischt auf Tellern anrichten
·         mit Balsamico beträufeln

Für 4 Personen

Viel Spaß beim ausprobieren.

Dann will ich noch ganz ganz herzlich bei meinen treuen Lesern und auch allen bedanken, die so liebe Kommentare hinterlassen. Da macht das Bloggen echt Spaß.

Bis bald
Christine


Sonntag, 6. Juli 2014

und fertig sind meine HipBags

Erstmal Rosi vielen lieben Dank für den tollen Sew Along, die viele Arbeit und Zeit die Du da reingesteckt hast. Einfach super. Danke. Es hat so Spaß gemacht, auch wenn ich mit einem Tag Verspätung erst fertig wurde.
Die Anleitung ist super, obwohl ich es echt unterschätzt habe, wieviel Arbeit in 3 solchen Taschen liegt, aber das Ergebnis ist so toll.
Meine Mädels haben sich heute so gefreut und es war ein Kampf sie kurz fürs Foto machen abnehmen zu müssen. Sie lieben sie schon total und es passt hinten perfekt ein paar Pixibücher rein und vorne für meine Kleine ist genau das Fach passend für ihren Schnuller.
Ich hab die Namen aufgebügelt, damit ists für mich einfacher sie auseinander zu halten.(Damit hab ich echt oft Probleme, wir haben ja alles 2 mal und dann soll ich immer wissen, welcher was gehört. Kennt ihr das auch?)

Für meine Kleine
Für meine Große, obwohl hier auch schon die Farbe bemängelt wurde. Aber leider geht nicht immer rosa.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen sonnigen Sonntag
Bis bald
Christine


Mittwoch, 2. Juli 2014

HipBag Sew along

bin ich auch dabei und wollte auch täglich immer gleich alles nähen. Leider klappt nicht immer alles so, wie man es sich vorstellt. Bei Schabelina gibts diesen super tollen Sew along.
Vielleicht hätte ich mir nicht gleich das ganze mal 3 antun sollen, aber ich kenn ja meine Mädels;-) und ein bisserl egoistisch bin ich ja auch, nicht das ich da auch noch leer ausgehe.

So hier gibts bei mir nur das Bild von Tag 2. Vielleicht Hoffentlich kann ich Euch dann morgen schon alles auf dem neusten Stand zeigen.

Bis bald
Christine