Donnerstag, 30. Oktober 2014

Anleitung Strumpfband

Heute hab ich eine kleine Anleitung für Euch, nämlich für ein Strumpfband auf dem ein kleines Täschchen (Größe 13,5 mal 8,5cm) angebracht werden kann (gibts bei mir im Dawandashop fertig oder als Materialkit zu kaufen) und somit ist es auch kein Problem mehr ohne extra Tasche, seine wichtigsten Sachen, wie Geld, kleines Handy, Schlüssel usw. darin zu verstauen.
Jetzt zeig ich Euch erst mal ein Foto von meinem und das wandert auch gleich mal zu RUMS
Jetzt zur Anleitung:
2 Streifen 4,5 cm mal 70 cm aus Baumwollstoff
44 cm Gummiband 1,8cm - 2cm breit
150 cm Spitze
Verschluss entweder Klettverschluss oder Druckknopf
1 Tasche zum anbringen
Auf der linken Seite eines der Stoffstreifen mittig bei der schmalen Seite das Gummiband in der Nahtzugabe aufnähen. Auf der anderen schmalen Seite wiederholen.
Die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts auf einander legen und  mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zusammen nähen. Dabei mittig bei einer Längsseite eine Wendeöffnung von ca. 7 cm lassen.
Durch die Wendeöffnung auf die rechte Seite wenden. Durch den kürzeren Gummi rüscht sich jetzt der Stoff schön. Wenn Klettverschluss aufgenäht wird, Hakenseite an einem Ende aufnähen, Band wenden und Flauschseite auf der anderen Seite am Ende aufnähen, dabei der Gummi ungedehnt sein.
Wendeöffnung nach innen klappen und knappkantig zu nähen.
Flauschseite des Kletters liegt unten. Spitze aufnähen, dafür den Baumwollstoff, wo gerade genäht wird, gerade ziehen. (Aufpassen, dass das Gummiband beim Nähen nicht mitgefasst wird.)
Falls ein Druckknopf angebracht wird, jetzt zum Schluss anbringen, dafür am besten die benötigte Weite am Fuss abmessen.

Es wurde auch schon einem Test unterzogen und ich war sehr positiv überrascht, wie wenig es stört und gar nicht rutscht. Das einzige Problem was ich hatte war, der verstaute Schnuller da drin, der dann dringends während der Kirche gebraucht wurde....

Viel Spaß beim Nachnähen.

Wenn ihr nach der Anleitung für Euch was näht, bitte ich um Verlinkung. Ihr dürft die Anleitung gerne unter Nennung meines Names weitergeben und auch genähte Teile verkaufen.
Viele Grüße
Christine

Dienstag, 28. Oktober 2014

Neues Rezept: Schokoapfeltorte

Ich hab wieder ein neues Rezept für Euch. Für alle Schokoladenfans, so wie ich einer bin, eine ganz leeckere Apfeltorte.
 Und natürlich auch das Rezept zum Nachbacken:



Schoko-Apfel-Torte
Zutaten:
Für den Teig
60 g Zartbitterschokolade
190 g Butter
140 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier
260 g Mehl
2 TL Backpulver
30 g Kakao
120 ml Milch
Für das Apfelkompott:
50 g Zucker
4 Äpfel
1 EL Zitronensaft
50 g Mandelblättchen
½ TL Zimt
Für die Creme:
3 Blatt Gelatine
250 g Sahne
250 g Topfen
75 g Zucker
1 EL Zitronensaft
Für den Guss:
1 Pck. Tortenguss klar
250 ml Apfelsaft
Zubereitung:
·         -Schokolade fein reiben
·         -Butter, Zucker, Salz und Eier schaumig rühren
·         -Mehl, Backpulver, Kakao, Milch und geriebene Schokolade unterrühren.
·         -in eine gefettet Springform (26er) Teig verteilen und bei 160 Grad ca. 35 Minuten backen.
·         -Kuchen auskühlen lassen.
·         -für das Apfelmuss, Äpfel schälen, Kernhaus entfernen, klein würfeln und Zitronensaft darüber geben.
·         -in einem Topf den Zucker erhitzen und karamelisieren lassen.
·         -Äpfel zugeben und bei schwacher Hitze ca. 8 Minuten köcheln lassen
·         -Zimt und Mandeln zugeben und abkühlen lassen.
·         -für die Creme die Gelatine in kaltes Wasser einweichen.
·         -Sahne steif schlagen
·         -Topfen mit Zucker und Zitronensaft verrühren
·         -Sahne unter die Creme heben.
·         -Gelatine in einem Topf mit etwas Wasser auflösen
·         -4 EL Creme einrühren, dann unter die gesamte Creme einrühren.
·         -Tortenboden mittig teilen
·         -um den unteren Boden einen Tortenring legen und das Kompott darauf verteilen.
·         -ein Teil der Creme darüberstreichen und den anderen Boden darauf geben.
·         -restliche Creme darauf verteilen
·         -Tortenguss mit Apfelsaft (ohne Zucker) laut Packungsanweisung kochen und auf der Creme verteilen
·         -Mind. 30 Minuten kalt stellen.
Zubereitungszeit: 1,5 Stunden


Viel Spaß beim Nachbacken;-)

Wer sich wundert, warum es so wenig genähtes gibt, es hat seine Gründe, da ich für meine liebe Frundin einen Adventskalender werkle und ich Euch nichts vorher zeigen darf, da sie hier auch fleissig mitliest. Außerdem gibts das eine oder andere noch geheime Projekt.
Bis bald
Christine

Donnerstag, 23. Oktober 2014

RUMS meine neue Dirndltasche

Zufällig bin ich vor 3 Woche bei Ingrid von B-Patterns auf dem Blog vorbeigekommen und hab den Aufruf zum Probe nähen gelesen und mich dabei sofort in die Herzerltasche verliebt. Genauso eine wollte ich für mich haben. Da hab ich natürlich Ingrid gleich  mal angeschrieben und sie hat mich dann als Probenäherin ausgewählt.
 Und so sieht sie aus:
Meine tolle Tasche. Ich bin immer noch ganz verliebt.
Dazu passend noch eine Geldbörse, dafür gibts die Rohlinge auch bald zu kaufen bei mir....

Das Herz wird ausgeschnitten und mit Leder hinterlegt.
Es ist ein tolles E-Book und sehr gut erklärt. Es gibt auch noch eine zweite tolle Tasche Filztasche Mia, die ich aber selber noch nicht genäht habe oder die beiden als Doppelpack.

Das ist mein heutiger Beitrag zu RUMS, da die Tasche nur für mich;-) ist. Schaut doch mal vorbei, was es alles tolles zum Anschauen gibt.
Bis bald
Christine


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Rezept für Kürbis-Hackfleisch-Lasagne

Vor ein paar Tagen hab ich eine Kürbis-Hackfleisch-Lasagne ausprobiert und sie hat uns (dh. meinem Mann und mir) sehr sehr gut geschmeckt. Fragt jetzt bitte nicht, was die beiden Mädels dann gegessen haben. Manchmal ist das echt fürchterlich....
Ich lieb ja Kürbisse, da freu ich mich jeden Herbst sehr darauf. Am liebsten ist mir der Butternutkürbis, da er ein sehr weiches Fleisch hat, wenig Kerne und gut zum Aufschneiden ist.

Und hier das Rezept für Euch:


Kürbis-Hackfleisch-Lasagne
Zutaten:
2 EL Öl
400 g Hackfleisch
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
60 g Butter
60 g Mehl
750 ml Milch
½ TL Salz
1 TL körnige Gemüsebrühe
1 TL Kürbiskönig Gewürzmischung
3 EL Tomatenmark
200 g Topfen
800 g Hokkaidokürbis
8-10 Platten Lasagnenudeln ohne Kochen
70 g Speck
100 g Graubrot
70 ml Sahne oder Milch
100 g geriebener Käse
Zubereitung:
·         -in einer Pfanne Öl erhitzen und darin das Hackfleisch krümmelig braten.
·         -mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und bei Seite stellen.
·         -Butter in einem Topf erhitzen und schmelzen lassen
·         -Mehl darin hell anschwitzen, Milch langsam einrühren und mit Gemüsebrühe, Kürbiskönig und Salz würzen.
·         -ca. 5 Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen
·         -Tomatenmark und Topfen unterrühren.
·         -Kürbis waschen, vierteln und entkernen
·         -in ca. ½ cm breite Spalten schneiden.
·         -Speck würfeln und in einer Pfanne knusprig anbraten, Brot würfeln und dazugeben.
·         -in eine große Auflaufform einen Teil Soße geben, ein Teil des Kürbis einschichten, Fleisch darüber und Nudeln darüber geben. Das Ganze nochmal wiederholen.
·         -bis auf einen kleinen Teil die Soße auf die Nudeln geben, restlichen Kürbis und Fleisch darüber geben.
·         -restliche Soße darübergießen und den Speck mit Brot darüber verteilen. Sahne darüber gießen und mit Käse bestreuen.
·         -bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen.
Für 6 Personen
Zubereitungszeit 1 Stunde (ohne Backzeit)

Viel Spaß beim Nachkochen.

Bis bald
Christine
 


Sonntag, 19. Oktober 2014

Liebster Award für mich;-)



Gestern hab ich von NähLi /Lilian 
Liebster Award verliehen bekommen. Vielen lieben Dank dafür;-) Bis jetzt kannte ich den tollen Blog von Lilian noch gar nicht...

Kurze Erklärung: Der Award wird von Bloggern an Blogger vergeben. Er soll dabei helfen, Blogs mehr Bekanntheit zu verschaffen. Jeder beantwortet dann die 11 Fragen und nominiert weitere 11 Blogs Dann denkt man sich für die Nominierten neue 11 Fragen aus.

Fragen von Lilian an mich:
  1. Warum hast du dir deinen Blog erstellt?
    Mein ersten Blog habe ich wegen einem Tauschforum erstellt, damit man sehen kann, was ich so alles mache.

  2. Wie oft postest du auf deinem Blog und zu welchen Themen am Liebsten?
    Ich poste meist 2 mal die Woche und am liebsten rund ums Nähen und Backen.

  3. Wie beginnst du deinen Tag?
    Puh schauen, dass die Kinder pünktlich zum Kindergarten fertig werden. Ist mal mehr, mal weniger Stress und dann gibts auch bald eine kurze Bloggerrunde;-)

  4. Was inspiriert dich zu deinen Beiträgen die du auf deinem Blog veröffentlichst?
    Es sind Sachen, die ich grad meist für die Kinder oder mich gemacht hab oder Sachen, die ich gerne mit anderen Teile. Ein bisserl Werbung ist auch dabei;-)

  5. Bist du auch viel in anderen Blogs unterwegs um dich inspirieren zu lassen?
    Ja klar, das gehört für mich dazu. Ich freu mich über viele Leser und die anderen natürlich auch.

  6. Über welchen Kommentar auf deinem Blog hast du dich am meisten gefreut?
    Kann ich jetzt gar nicht sagen. Ich hab schon so viele liebe Kommentare hier bekommen. Ich freu mich über jeden einzelnen. Da macht bloggen auch viel mehr Spaß.

  7. Was ist dir an einem normalen Werktag am Wichtigsten? Was darf auf keinen Fall fehlen?
    Untertags meine Kinder und Familie. Abends dann meist meine Nähmaschine. Was auf keinen Fall fehlen darf ist eine Bloggerrunde zu machen.

  8. Was magst du garnicht?
    Neid, dem anderen nichts gönnen.

  9. Bist du zusätzlich zu deinem Blog anderweitig im Internet vertreten?
    Ja bei Facebook, Dawanda und in unterschiedlichen Foren.

  10. Was bedeutet für dich Entspannung?
    Zu nähen und nebenbei ein bisserl fern zu sehen oder ein gutes Buch zu lesen. Ich liebe es aber auch in der Sonne zu sitzen und meine beiden Mädels beim Spielen zuzuschauen.

  11. Was motiviert dich jeden Tag deinen Blog zu pflegen?
    Die lieben Leser;-) Ehrlich gesagt, täglich pflege ich meinen Blog nicht und das möchte ich auch gar nicht.

    Ich nominiere für den "Liebster Award"
    Evitacreativ/Eva meine liebe Freundin, die wunderbare Sachen macht. Ihren Glasschmuck mag ich so gerne
    Perlenhuhn/Steffi ein super toller Diy-Blog mit so vielen tollen Ideen von einer ganz lieben Person;-)
    Unsere-Mini-Welt/Sandi die ich auch persönlich kenne, ein liebe Probenäherin von meinen Sachen und immer tolle Nähsachen von ihren Mädels zeigt
    Sb-Creativ/Silvia, die immer so liebe Kommentare hinterlässt und ganz viel tolles papieriges zeigt
    Augenschmauss/Johanna, da müsst ihr vorbeischauen, sie macht wunderschöne papierige Sachen und ganz tolles aus Fimo;-)

    Ich hab jetzt nur 5 nominiert, ich hoffe das passt auch.

    Meine Fragen an Euch:
    1. Warum schreibst Du einen Blog und wie lange schon?
    2. Was sind deine kreativen Hobbys?
    3. Wie bist Du zu deinem liebsten kreativ Hobby gekommen?
    4. Wo holst Du dir Deine Inspirationen?
    5. Was bedeutet für Dich Entspannung?
    6. Was kreatives würdest Du gerne mal ausprobieren?
    7. Verkaufst Du Deine Werke, wenn ja wo?
    8. Liest Du gerne Bücher? Wenn ja was liest Du gerade?
    9. Was liebst Du am Herbst?
    10. Was magst Du gar nicht?
    11. Gibt es einen Ort/Land, wo Du unbedingt mal hin willst und warum?

    Viel Spaß;-)

    Bis bald
    Christine