Sonntag, 22. Februar 2015

Rezept: Himbeerpuddingkuchen

Gestern habe ich einen Kuchen für uns gebacken. Ich liebe Himbeeren in Kombination mit Pudding und es kommt auch gleich noch eine Vorfreude auf den Frühling auf.

Von den Mädels wurde ich gleich gefragt, wär denn eigentlich Geburtstag hat oder zu Besuch kommt, wenn ich einen Kuchen backe, scheinbar habe ich schon lange keinen Kuchen mehr einfach so gemacht;-)
Meine kleine Tochter hat auch gleich entschieden, dass das auch ihr Geburtstagskuchen werden soll. Mal sehen, es sind noch gut 2 Monate hin, ob sie sich, wie bei den Geschenkwünschen noch gefühlte 1000 Mal umentscheidet....

Und nun das Rezept für Euch
Zutaten:
für den Mürbteig:
250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
1/2 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
für die Creme:
1/2 l Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
500 g Sauerrahm
150 g Creme fraiche
1/2 EL Zitronensaft
120 g Puderzucker
Sonstiges:
500 g Himbeeren tiefgekühlt
1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung:
-Mehl, Zucker, Butter, Ei, Backpulver und Vanillezucker in die Küchenmaschine geben und zu einem Mürbteig verkneten
- für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben
- für die Füllung aus der Milch und dem Puddingpulver einen festen Pudding kochen.
- leicht erkalten lassen, dabei immer wieder umrühren.
- Sauerrahm, Creme fraiche, Zitronensaft und Puderzucker in den Pudding einrühren.
- in einer Springform einen Teil des Teiges auf dem Boden ausrollen, mit dem Rest einen Rand bilden.
- Creme darauf verteilen
- tiefgekühlte Himbeeren darauf geben und im Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen
- Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren und noch auf den heißen Kuchen verteilen

Kuchen gut auskühlen lassen, bevor er serviert wird.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Bis bald
Christine

1 Kommentar:

  1. Mhhh der schaut lecker aus, Rezept wird gespeichert.
    Ich habe ja schon Dein griechisches Huhn nachgekocht, das war auch lecker.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen