Montag, 23. März 2015

Nähcamp Berlin: So schön wars (Werbung)

Ich hatte ein wunderschönes tolles Wochenende mit ganz vielen nähverrückten Frauen. Hierfür bin ich extra nach Berlin geflogen.

Aber mal von vorne. Letztes Jahr habe ich immer wieder auf Blogs von dem tollen Nähcamp gelesen, wo ein Wochenende lang zusammen in einem Hotel nur genäht, gegessen, fachgesimpelt usw. wird und ich war das schon sehr neidig, dass es sowas nicht bei uns gibt. Als ich dann im Herbst bei Elke den neuen Termin für letztes Wochenende gelesen mit Anmeldung, war ich sofort Feuer und Flamme und habe mal so vorsichtig geschaut, was da ein Flug kosten würde und wann da welche gehen. Da das von Salzburg aus echt super geht, musste ich nur noch meinen lieben Mann überzeugen und schon war ich angemeldet.

Letzten Freitag war es endlich so weit. Um halb sieben in der Früh bin ich ins Flugzeug bei Traumwetter gestiegen.
Zuerst ging es zum Hotel um den Koffer mal abzugeben und dann hatte ich den ganzen Tag Zeit mir Berlin anzuschauen. Bei mir hat sich das auf Stoffgeschäfte und schöne Buchläden beschränkt;-) Hierfür hab ich von Anja (kommt aus der Nähe von Berliner) super Tipps sowohl zu Geschäften als auch Fahrtmöglichkeiten mit S- und U-Bahn und Tram bekommen. Bei dem traumhaften Wetter konnte ich sogar in der Sonne Mittag essen.
Abends hatte ich mit Annika dann schon Programm, denn bei Smilla Berlin fand ein toller Nähkurs "Deine Hose - passgenau" mit Katja statt. Hier wurde ein Hosengrundschnitt genau auf meine Maße und Wünsche geändert. Ein super toller Kurs mit viel Lerneffekt. Da hatte ich dann auch gleich mein erstes Projekt fürs Nähcamp.
Am Samstag gings um 8 Uhr in der Früh schon los. Das Nähcamp wurde von Elke, Catrin und Marie super toll organisiert.
Ich war ja Neu und kannte bis auf Annika noch niemanden. Ich fühlte mich aber gleich heimisch, bei alle den lieben Damen. Es wurde gleich geratscht, gelacht und natürlich der Nähplatz hergerichtet. Dort wartet schon ein tolles Goodietütchen auf jeden. Zum Glück konnte ich mir eine Nähmaschine ausleihen und musste mir keine im Flieger mitnehmen.
Bald konnte ich schon mit der Hose beginnen und dabei wurde ich super von Sabine von Smilla unterstützt, die dieses Wochenende als Nähcoach da war.
Als anderes Highlight gab es am Samstag eine Farb- und Stilberatung mit Marion Zens von Komood. Darauf habe ich mich schon sehr gefreut. Hab ich doch immer wieder was genäht oder auch gekauft, was einfach nicht zu mir passte. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Stilberatung fand in einer Gruppe von 8 statt und war sehr Interessant, was wir doch unterschiedlich sind und dementsprechend auch unterschiedliche Sachen uns gut stehen. Es wurde dann auch jeder einzeln genau besprochen. Ich werde versuchen mich an diesen Sachen zu orientieren, was ich umsetze davon, ich bin schon gespannt und werde dazu sicherlich noch später mehr schreiben.

Die Farbberatung fand dann einzeln statt und war toll. Einfach mal verschiedene Farben testen und was die aus einem so machen. Ich bin mit meinen Farben zum Glück schon richtig gelegen und bin damit absolut glücklich.
Sehr leckeres Essen gab es Zwischendurch. Leider habe ich immer vergessen zu fotografieren. Vor allem das Dessert war fantastisch.
Nach leckeren Abendessen wurde noch weitergenäht. Jaja wir waren sehr fleissig;-) Mit meiner Hose war ich inzwischen auch fast fertig....
Am Sonntag dauertes es dann schon länger, bis sich die Plätze füllten.
Es erwartete uns überraschenderweise noch ein Goodiepäckchen, diesmal von Smilla-Berlin gepackt. Wunderschöne Stoffe (bin schon am überlegen, was ich daraus machen könnte) und eine tolle Zeitung.
Ich habe mich dann noch dran gemacht von Schnittchen/Silke den neuen mitgebrachten Schnitt Tina zuerstmal meine Größe auszuschneiden und dann zuzuschneiden. Das dauerte wegen der vielen Schnittteile und anderer Pausen;-) doch etwas länger... Nähen wollte ich sie sowieso daheim, da ich dafür meine Overlock brauche.

Elke machte noch ein Gruppenfoto von uns allen, das ich Euch zeigen darf.
Im Goodiebag vom 1. Tag war ein tolles gesponsertes Buch von EMF-Verlag und noch dazu habe ich vom Büchertisch auch noch ein ganz tolles Buch gewonnen, dass fürn Heimflug eine tolle Lektüre war.
Ein wunderschönes Wochenende ging dann leider zu Ende und ich musste die Heimreise mit vielen neuen Ideen, Freundschaften, genähten, neuen Büchern und auch Stoffen antreten. Danke liebe Elke und Team für die tolle Organisation.

Das glaub ich war mein längster Post for ever, deshalb gibts die Hose heute nicht mehr zu sehen.

Bis bald
Christine









Kommentare:

  1. Liebe Christine, das klingt nach einem echt tollen Wochenende. 2 Tage lang nähen, ohne Unterbrechung durch die Alltagsdinge, das ist echt toll (ich erinnere mich gern an meinen Puppennähkurs, da war das auch so). Bin gespannt auf deine Hose! Und dass du ein kühler Farbtyp bist, habe ich schon geahnt, allerdings hätte ich eher auf Sommer getippt.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine!

    Na wo ist denn nun ein Bild der Hose? Habe ja schon von Sabine gehört, dass es mit dem Reißverschluss gut lief...
    Das klingt nach einer tollen Zeit, die du beim Nähen hattest...

    Viele Grüße!
    Katja (die den Hosenschnitt zu verantworten hat;-))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    ich freu mich für dich dass dir das Wochenende so gut gefallen hat! Auf DIE HOSE bin ich jetzt aber auch gespannt ;-)
    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Ich sitze auch wieder neidisch hier und lese das... ich muß da auch unbedingt mal hin!!
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen