Mittwoch, 29. Juli 2015

MMM: Else trifft Wickelkleid

oder ich packe meinen Koffer, so lautet nämlich das Thema vom heutigen MeMadeMittwoch. Für mein Wickelkleid genau passend, denn das Endprodukt habe ich vor gut einer Woche in mein Koffer gepackt, als es zu einer Hochzeit ins Allgäu ging. Da es von uns doch ein Stückchen zum fahren ist, haben wir auch dort übernachtet, was echt toll war. Für uns und die Mädels einfach schön. Zum Glück hatte das Hotel ein kleines Hallenbad dabei, was würde man sonst um 7:00 Uhr Sonntag morgen machen.

Aber wie kams jetzt zur Blogüberschrift?
Es hat damit begonnen, dass ich für die Hochzeit meines Cousins ein neues Kleid brauchte wollte. Wickelkleider finde ich schon lange sehr toll, aber ich hatte keine Lust verschiedene auszuprobieren, die dann da oder dort nicht passten bzw. einfach nicht so geschnitten sind, wie sie mir gefallen.

Also dachte ich mir, die Else von der Schneidermeisterin mag ich sehr gerne, dann probier ich da mal zu ändern;-)

Puh war gar nicht so leicht. Erstmal habe ich den Schnitt wie er ist abgezeichnet, da ich ärmellos wollte, habe ich zuerst den Armausschnitt tiefer gesetzt.

Wie weit es überlappen soll, habe ich bei einem Wickelkleidschnitt aus der Ottobre nachgemessen und so übernommen.
Schwierig, war jetzt noch der Ausschnitt, wie bekomm ich den so hin, dass er schön im Brustbereich ist und auch nicht zu viel Einblick gewährt (was sich dann doch als nicht so einfach erwiesen hat;-)

Ich habe meine Geburtstagselse angezogen und mit Maskingtape mein Wunschausschnitt aufgeklebt und so auf meinen Schnitt übertragen. Das Bindeband habe ich bei der Taille angebracht.

Als erstes habe ich eine Muster-Wickel-Else genäht, dafür habe ich einen Reststoff von Hamburger Liebe verwendet und dazu passend einen Uni-Farbenen Jersey vom Stoffbüro verwendet. Leider musste ich den Jersey auch als Einfassung verwenden, da ich farblich sonst nichts passendes hatte. Da er sehr dehnbar ist, war das echt nicht leicht. Wie ich das Kleid so nähen sollte, dafür habe ich die Ottobreanleitung verwendet. Leider hat sich da nicht als so gut herausgestellt, aber fürs Musterkleid wars OK. (Kommentar meines Mannes, als ich ihn das Kleid gezeigt hat, "schaut ja aus wie die Schürzenkleider von Deiner Oma, die sie zum Kochen und Arbeiten angehabt hat";-(







Mit auf den Bildern ist auch meine erste Cuddle me.

Ich hatte mir hierfür einen leichten Strickstoff aus meinen Stoffvorräten ausgesucht, das leider kein allzu großes Stück mehr war. Da ich zu Kleidern sowieso eine kürzere Variante besser gefällt, habe ich das Schnittmuster um einiges gekürzt, sodass ich grad noch eine Langarmversion nähen konnte. Versäubert habe ich mit einem vorgefalzten Bündchenband von alles für Selbermacher benutzt. Hat sehr gut geklappt.

Das Musterkleid gefiel mir schon sehr gut und ich wusste auch nicht, was ich wirklich noch besser machen könnte (da fehlt einfach die Erfahrung noch dazu), also nähte ich bis auf die Nähschritte und das Bindeband alles gleich aus einem Traumstoff von Lillestoff. Der war auch sehr gut vernähbar.
Das Kleid habe ich natürlich zur Hochzeit ausgeführt. Perfekt für den Sommertag. Das tolle Hochzeitsauto musste auch mit drauf, so einen tolles Auto habe ich noch nie gesehen, wo doch pink meine absolute Lieblingsfarbe ist. Cool oder?
Was leider beim tanzen oder bücken ein bisserl ein Problem war, der Ausschnitt war doch nicht so perfekt, aber dafür konnte ich zum Glück schnell Abhilfe schaffen, da es als Hochzeitsbüscherl (so sagt man bei uns), Holzwäscheklammern mit Namen gab und damit konnte ich die beiden Teile zusammenstecken.

Ich werde aber bald noch ein kurzes weißes Top nähen, dann gibts damit auch keine Probleme mehr, denn immer möchte ich dann doch nicht mit "Wäscheklammern" rumrennen.

Verlinkt bei MeMadeMittwoch

Bis bald
Christine

Kommentare:

  1. Sehr schönes Kleid, steht dir. Das Auto ist schon ein Hingucker.
    Schönen Tag noch,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Sieht klasse aus Dein Kleid! Naja, Wäscheklammer ist wirklich nicht so der Hit, da ist ein Top wirklich besser :-)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. schaut toll aus deine Else. Für den Alltag wäre mir der Ausschnitt wahrscheinlich auch etwas zu mutig, aber für was festliches mag ich so was.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr hübsches Kleid, die Farbe steht Dir sehr gut.
    Alternative zur Wäscheklammer: kaum sichtbarer Jersey-Druckknopf, ggf. mit irgendeiner Deko / Brosche kaschiert?
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid steht dir super. Die Farbe ist toll!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Also das Kleid find ich wirklich super gelungen!

    lg Sandi

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auf deinen Beitrag geklickt, weil dein Foto nach einem Ausschnitt eines FIlms aussah.
    Toll!

    AntwortenLöschen