Donnerstag, 27. August 2015

RUMS: meine neue Geldbörse Grete

Ich hab es wieder getan und mir eine neue Geldbörse nach dem Schnitt von Machwerke genäht, nämlich Grete.

Schuld daran war das Kreativbloggerwichteln (natürlich nicht ich;-), denn mein "Wichtelkind" wünschte sich schon länger eine Grete und da hatte ich nicht lange überlegt, ob ich ihr diesen Herzenswunsch erfüllen sollte. So hatte ich auch endlich wieder eine neue für mich zu nähen.

Lange habe ich überlegt, ob ich es wagen sollte Leder zu nehmen (da traure ich meiner Industrienähmaschine schon nach, die schon länger im Speicher steht, wegen akuten Platzmangel). Die Entscheidung wurde mir abgenommen, als ich von SnapPap gehört habe bzw. mir auch gleich was bestellt habe. Da es ja sehr strapazierfähig sein sollte, ist doch das genau das richtige für die Börse.






Mit ausgestanzten Sternen, dank meiner BigShot, aus echt Leder verziert. (Hatte ich irgendwann mal bei Dawanda entdeckt und mir für meine neue Geldbörse gemerkt)
Als Reißverschluss habe ich die tollen von Machwerke verwendet. Ich mag sie so gerne. Es gibt sie in so tollen Farben und sie haben eine sehr gute Qualität.
Für mein Wichtelkind Sylvia
Zum nähen gings eigentlich ganz gut. Die Löcher bleiben hier leider genauso drin, wie beim echten Leder. Die Nähmaschine hat die Lagen super geschafft.

Meine Geldbörse ist inzwischen gut einem Monat im Einsatz und hat keinerlei Abnutzungserscheinungen. Einfach toll.

Kennt ihr das auch, dass man gerne bei den Anleitungen überliest, "bitte vorher Anleitung genau durchlesen", mache ich eigentlich nie. Diesmal war es noch schlimmer, ich habe die Börse vor ca. 1,5 Jahren schon mal genäht und dann ist es ja auch ein totaler Schmarrn zu viel zu lesen, also hab ich natürlich überlesen, dass ein Teil aus einem Stoff mit 2 schönen Seite genäht werden soll. Als ich mich grad am Abend geärgert habe, dass ich das überlesen hatte, habe ich bei MiriD vorbeigeschaut und siehe da, nicht nur mir passiert sowas;-)

Ich finds jetzt auch nicht so schlimm und so schlecht sieht die linke Seite auch nicht aus.


Dazu habe ich noch passend nach Mondbresals Anleitung/Plotterdatei, die Stifteboxen gemacht.

Damit gehts zum heutigen RUMS.

Bis bald
Christine

Kommentare:

  1. So was von schön. Grete will ich auch seit Ewigkeiten nähen. Doch meine alten Geldbörsen halten und halten. SnapPap liegt hier auch schon bereit. mal seen wann´s mich rappelt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. und ich habe mich auch riesig gefreut, dass du mir diesen Wunsch erfüllt hast. Die Farben sind auch 100%ig mein Geschmack. Vielen Dank liebe Christine.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön beide. Die Idee mit dem Snap Pap toll. Muss sagen, ich kriege die ja leider nicht hin.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Deine Gretel sind klasse geworden. Mir gefällt die Kombi von schwarz mit den Knallfarben. Ich hatte auch schon die Idee, eine Grete aus snappap zu nähen. Weil deine überzeugt, mach ich dass denn mal demnächst.
    Lieber Gruß,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Diese Geldbörsen bewundere ich sehr. Trau mich aber nicht ran an diesen RV-um-die-Ecken. Hatte mal eine Stiftetasche angefangen in ähnlicher Form, nur größer, und hab´s nicht hingekriegt.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Superidee mit dem neuem Material.
    Und der limettengrüne Reißverschlüss passt so super zum steingrau.
    Berichte doch bei Gelegenheit mal, wie sich das im Langzeitgebrauchstest ( wasfüreinWort) macht.
    (Ich pinne mal, ja?)

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Grete Taschen , schön gemacht und das neue Material lässt sich ja gut zu verarbeiten,
    viele Grüße , Miri

    AntwortenLöschen
  8. Ich find sie toll! Muss mir unbedingt Snap Pap mal zulegen!

    lg Sandi

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja toll. Von dem Snap Pap hatte ich ja schon gelesen, aber die Idee einen Geldbeutel daraus zu machen wäre mir nie gekommen. Sieht super aus und der Innenteil ist ja auch super schön.
    Sieht auch sehr geräumig aus!
    Sehr schön! Muss ich jetzt auch probieren...super, noch was auf der Liste...
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen