Donnerstag, 13. August 2015

RUMS: Strickzeugtasche

Ich habe bei CaPrue schon öfters die tolle Strickzeugtasche gesehen und bis jetzt gedacht, für was sollte ich so eine brauchen. Da ich ja immer mehr Häkle (derzeit bei diesen Temperaturen eher nicht) und sich dann auch mehr Wolle ansammelt, wollte ich doch endlich eine Tasche dafür haben.
(mit geplotteten aus dem Silstore und eigenen Text verschönert)

Untergebracht habe ich jetzt ein Teil der Wolle für meine Sternendecke (bei Huscha hatte ich so ein tolles Exemplar gesehen, dass ich jetzt auch unbedingt so eine Häkeln möchte), die noch nicht sehr weit ist und ich bin mal gespannt, ob das neue Wohnzimmer eher fertig ist oder die Decke. Ich denke im Winter werde ich dann (oder eigentlich hoffe ich) mehr häkeln.

Hier könnt ihr auch schon mal einen "Granny" sehen.

Was ich hier auch noch ausprobiert habe, nämlich mal wieder Zierstiche und diesmal mit einer Zwillingsnadel.

Von selber wäre ich da nicht daraufgekommen, dafür ist mein neues Buch Sticken mit der Nähmaschine vom Stiebner-Verlag (vielen Dank für das kostenlose Rezensionsexemplar) schuld;-)

In diesem Buch geht es nicht nur um Stickmaschinen, sondern auch um Zierstichen der Nähmaschine. Was mich endlich auch wieder mal dazu gebracht hat neues auszuprobieren. Außerdem werden die einzelnen Zierstiche sehr genau beschrieben, für was sie eingesetzt werden können und vor allem wie.
Ein Kapitel behandelt Stickmaschinen und Computer, wo es um Computergrundlagen, als auch um verschiedene Sticksoftwares geht.Beim zweiten Kapitel geht es um Werkzeuge und Material, wo alles um Fadenspannung, Stoffe, Stickmotive positionieren und vieles mehr behandelt wird.
Das 3. Kapitel beinhaltet Stickmotive, was es da alles gibt, wahnsinn und wie das alles funktioniert, ich konnte mir das immer nicht vorstellen.

Zum Schluss wird nochmal auf häufige Probleme eingegangen. Ich glaub ich hätte das Buch schon viel früher brauchen können, bevor ich beschlossen habe meine Stickmaschine zu verkaufen. Irgendwie kamen wir nie so klar miteinander und mir fehlte es an Erfahrung und vor allem Hintergrundwissen. Das Buch ist perfekt für Anfänger, Fortgeschrittene oder so wie mich, die mit Stickmaschinen auf Kriegsfuß steht, allerdings ist es für 24,90 und 128 Seiten nicht direkt ein Schnäppchen, aber wie gewöhnlich ein sehr tolles aufschlussreiches Buch vom Stiebnerverlag. Geschrieben wurde das Buch von Liz Keegan, viele Kurse im Maschinensticken gibt und Gründerin/Herausgeberin der Zeitung Flair ist.

Puh, soviel wollte ich jetzt eigentlich gar nicht schreiben;-)

Und jetzt gleich ab damit zu RUMS zu vielen anderen Kreativen.

Bis bald
Christine

1 Kommentar:

  1. Ein süßes Täschchen hast du genäht :-) Die Sterne und die Kombi in blau und pink gefällt mir total gut. Ich habe auch schon wieder eine genäht, irgendwie möchte die jeder in meinem Umfeld haben. Ich drück dir die Daumen, dass der Herbst/Winter viel Häkel-Zeit für dich bereithält!

    AntwortenLöschen