Mittwoch, 30. September 2015

MMM: RosaP-Kleid

Ich habe nach dem Buch Ein Schnitt - 4 Styles von Rosa P. nicht nur die Jacke von letzer Woche genäht, sondern auch das Kleid.

Das Kleid ist mir in der Bloggerwelt immer wieder aufgefallen und daher hab ich mir auch das Buch gekauft. Dazu wollt ich passend auch gleich die Leggins aus dem Buch nähen, nur da gabs ein Problem. Beim abzeichnen der Schnitte, war eine Seite der Schnittmuster unbedruckt. Nach Reklamation beim Verlag und ein paar E-Mails hin und her habe ich dann ein neues Buch mit vollständigen Schnittmustern bekommen und noch ein Gratisbuch dazu (was mich natürlich sehr gefreut hat;-)
Für die Leggins selber kam es aber zu spät und so bin ich auf das vor kurzen erschiene Freebook von nEmadA ausgewichen.

Ich war hin und her gerissen, ob ich für das Kleid die Größe M oder L wählen soll. Da bei der Maßtabelle nicht die Körpermaße sondern die tatsächlichen Maße des Kleidungsstückes angegeben war, half das mir nicht so richtig weiter.
Ich hab mich dann für Größe L entschieden, wer will sich schon freiwillig zu kleine Kleidung nähen...

Aber wie es aussieht ist es genau eine Nummer zu groß. Mir war es überall zu weit auch die Brustabnäher sahen nicht wirklich toll aus. Da ich hier nicht wirklich wusste, wie man da ansetzen kann um das Kleid mit nicht zu viel Arbeitszeit verkleinern kann, habe ich probiert in der Mittelnaht einen Gummi aufzunähen. Ich finde es sieht einfach immer noch zu groß aus. Irgendwie wirkt meine Oberweite fülliger und irgendwie seh ich Schwanger aus (ich seh aber nur so aus um Gerüchte zu vermeiden;-)

Eine Nummer kleiner ist inzwischen zugeschnitten und ich hoffe ich kann es euch nächste Woche präsentieren und hoffentlich passt es.

Zur Leggins gibts nicht viel zu sagen. Ein ganz leichter schneller Schnitt. Hier dauert wirklich das zusammenkleben und ausschneiden des Schnittes am längsten. Passt perfekt, danke für den tollen Schnitt und dann auch noch for free. Falls ich wieder mal eine brauche, werde ich die auf jeden Fall selber nähen. Da ich aber Leggins nur in Schwarz oder anderen sehr gedeckten Farben anziehe, brauche ich nicht wirklich viele. Außerdem liebe ich im Winter die schönen dicken Wollstrumpfhosen.

Damit gehts heute zu MeMadeMittwoch. Ich bin schon gespannt, was es noch alles zu sehen gibt.

Bis bald
Christine

Kommentare:

  1. Hallo Christine,
    mir ist das Gleiche passiert. Das Rosa P. zu groß genäht. Ich habe dann überall abgenäht und das Kleid leider total verhunzt. Jetzt liegen die verwertbaren Stoffreste im Fundus, um noch mal als Bündchen Verwendung zu finden! Das zweite Kleid, eine Nummer kleiner, sitzt super!
    Den Stoff mit den Kullern finde ich übrigens sehr schön!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt, von vorne wirkt es noch etwas gross. Aber du kannst es trotzdem gut tragend. Hinten dagegen erscheint es mir gut passend. Auf jeden Fall ein schön buntes Kleid für triste Wintertage.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    also ich finde dass dir das Kleid super passt. Das mit der Oberweite stimmt natürlich aber schwanger finde ich siehst du damit nicht aus. Ich finde es macht eher schlank.
    Übrigens hab ich genau den gleichen Stoff daheim ;-)
    Liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Also mal abgesehen davon, dass es etwas zu groß ist finde ich die Farbe und den Stoff super toll...und das steht dir richtig gut! Vielleicht lässt es sich doch etwas kleiner tricksen? Oder hast du noch was vom Stoff?
    Ich bin gespannt auf das nächste Kleid!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es auch ein bisschen groß. Mir ging´s genauso. das erste Kleid ín der L war zu groß.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. liebe christine!

    ja, die maße im buch sind die des fertigen kleides. und in den schnitten sind ja auch schon bequemlichkeitszugaben enthalten.

    und L ist: einfach zu groß für dich :).
    bin gespannt, wie das nächste kleid wird und wünsche dir viel erfolg!!
    ach: und das jäckchen ist super!

    liebe grüße von der rike

    AntwortenLöschen