Montag, 26. Januar 2015

Kids Fasching Sew along 2015 Teil 2

Ihr werdet euch vielleicht schon gewundert haben, warum ich eine Woche lang nichts gepostet habe. Es lag/liegt daran, dass ich immer noch Krank bin und soweit es die Kinder zulassen viel Zeit auf der Couch verbringe. Mich hats auch voll erwischt mit Husten, Schnupfen & Co.
Demnach gabs auch nichts zu berichten, da ich derzeit null kreativ unterwegs bin, auch wenn im Kopf noch so viel rumspuken würde. Wird ja hoffentlich bald besser.

Ich möchte Euch aber heute trotzdem noch kurz meine Fortschritt für die beiden Faschingskostüme zeigen.

Der bestellte Filz ist inzwischen auch eingetroffen, genauso wie die gewünschten Flügel von meinen Mädels.
Es fehlt mir nur noch eine passende Strumpfhose dazu, da mir die Leggins nicht sonderlich gefällt.

Ein paar Rosenrohlinge haben wir inzwischen auch schon ausgestanzt, aber mehr ist noch nicht passiert.
Ich hoffe das nächste Mal kann ich Euch schon mehr zeigen....
Für mich gehts jetzt wieder ab auf die Couch;-)
Bis bald
Christine

Montag, 19. Januar 2015

Kid´s Fasching Sew along 2015

bei nEmadA bin ich dabei
Heute ist der Start und Ideensammlung. Ich bin schon gespannt, was die anderen so vorhaben.

Meine 2 Mädels habe ich gefragt, als was sie sich gerne verkleiden würden. Zuerst kam als Hello K***y. Aber als ich Ihnen aus der Burda Style 1/2015 das tolle Prinzessin Lillefee-Kostüm gezeigt habe, waren sie sofort begeistert.
Ich finds auch ein richtig süßes Kostüm.

Abfotografiert  aus Burda Style 1/2015


Ich habe dann meine Stoffe von letztem Jahr durchgeschaut und auch schon für die Röcke was gefunden. Für das Shirt habe ich schon einen rosa Jersey gekauft.

Nähen möchte ich aber nicht ein Kleid, sondern es 2 teilig machen. Ich habe mir schon einen Shirtschnitt langarm raus gesucht. Den Rock werde ich extra nähen.
Die Krone find ich eine super Idee, die ist an einem Haarreifen befestigt. Ich hoffe, das klappt bei mir auch so gut.

Bis bald
Christine

Samstag, 17. Januar 2015

Kühlschrank-Mietzis ;-)

Auf besonderen Wunsch meiner 2 Mädels sind Kühlschrank-Mietzis entstanden.
Eine Kindergartenfreundin meiner Großen muss nächste Woche ins KH und da waren wir am überlegen für ein passendes Geschenk. Mir kam dann, dass vielleicht eine Kühlschrankeule nach der Anleitung von Aprilkind was wäre.
Meine Mädels haben aber dann beschlossen, nein Eulen wollen sie nicht sondern Katzen müssen es werden. Die Größe meiner Coolpacks war auch ganz anders und so habe ich dann da selber rumgebastelt und verziert.
Meine 2 sind total begeistert. Perfekt ist, dass man die Coolpacks auch erhitzen kann und so sind sie bei uns jetzt sehr viel im Einsatz. (Es war ja klar, das dann gleich 3 genäht werden;-)

Der kleinen Patientin wünsch ich auf diesen Wege alles Gute und Euch wünsch ich einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Christine

PS: Ich bin bei Kids Faschingskostüm Sew Along 2015 bei nEmadA dabei. Mehr dazu am 19.01.15


Donnerstag, 15. Januar 2015

RUMS 3/2015 Einkaufstasche Lola

Eine praktische Tasche, die man ziemlich klein machen kann um so in jeder Handtasche Platz findet. Kauft man mal etwas mehr ein oder unerwartet etwas, so hat man immer eine schöne Tasche zur Hand und kann auf die Plastikdinger verzichten.

Das Schnittmuster hab ich mir eigentlich gleich gekauft, als das tolle E-Book bei Farbenmix erschienen ist, nur genäht wurde es bis jetzt nicht. Da ich ja meine neuen Vorsätze für diese Jahr auch umsetzten will, ist ziemlich weit oben auf meiner ToDo-Liste 2 solcher Taschen gestanden. Ich hoffe, dass es mir jetzt nicht mehr bzw. fast nicht mehr passiert, dass ich ohne Tasche dastehe und dann doch wohl oder übel eine aus dem Geschäft nehmen muss.

Außerdem wurde damit auch ein bisserl Stoff abgebaut;-)

Oben sieht man die zusammengefaltete Tasche. So schön klein.
Die Tasche ist ziemlich schnell genäht und eine gute Übung zum Schrägband annähen.
Außerdem find ich sie sogar sehr hübsch.

Diesen Beitrag verlinke ich mit RUMS und Herzensangelegenheiten.

Bis bald
Christine




Dienstag, 13. Januar 2015

Rezept: Mohn-Kirsch-Blechkuchen

Am Wochenende gabs bei uns einen leckern Kuchen, genau nach meinen Geschmack. Ich liebe Mohn und Marzipan und das dann in einem Kuchern vereint, ist das Perfekt.
Das Rezept gibts natürlich auch dazu.



Zutaten:
Für den Teig:
200 g gemahlener Mohn
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 Eier
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
240 g Öl
300 g Naturjoghurt
Für den Kirschbelag:
1 großes Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
50 g Zucker
Für die Creme:
400 g Sauerrahm
70 g Zucker
450 g Naturjoghurt
5 Blatt Gelatine
400 g Marzipan
Etwas Kakao
Zubereitung:
·         -für den Teig Mohn, Mehl und Backpulver vermischen.
·         -Eier, Zucker, Öl und Joghurt zugeben
·         -auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei Heißluft 180 Grad ca. 25 Minuten backen und abkühlen lassen
·         -Kirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen.
·         -Saft bis auf 4 EL in einem Topf geben und erhitzen
·         -in den restlichen Saft Puddingpulver und Zucker verrühren und in den kochenden Saft geben.
·         -nochmals aufkochen lassen und Kirschen unterrühren
·         -Kirschen auf den Kuchen verteilen
·         -einen eckigen Tortenring um den Kuchen geben.
·         -Gelatine kalt einweichen
·         -Sauerrahm, Zucker und Joghurt verrühren
·         -Gelatine mit etwas Wasser in einem Topf erhitzen und auflösen
·         -etwas Creme unterrühren, dann unter die restliche Creme verrühren.
·         -auf den Kirschen verteilen und kalt stellen
·         -Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten und Backblechgroß ausrollen und auf dem Kuchen verteilen
·         -Kakao darüber streuen

Ergibt 16 Stück
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde


Viel Spaß beim Nachbacken.

Schaut doch bei den beiden Nähwettbewerbe vorbei, wo derzeit gevotet werden kann.
Einmal bei der Mix and Match von Lillesol und Pelle (bin mit Nummer 50 am Start;-)
und bei Näähglück mit meinen Fäustlinge (hier Nummer 55)

Bis bald
Christine

Sonntag, 11. Januar 2015

Mix and Match Rockhose oder so;-)

der Nähwettbewerb von Lillesol und Pelle. Als Julia an Weihnachten dazu Aufrief, wusste ich sofort da möchte ich mitmachen.
Erstmal mag
- ich ihre Schnitte sehr und hab darum auch einige
- ich liebe Herausforderungen
- und wollte auch gleich einen meiner neuen Vorsätze umsetzen Stoffabbau und mehr für die Kinder nähen.

Dann ging ich auf die Suche, was brauchen die Mädels, was möchte ich gerne nähen und da kam mir dann gleich die Treggins unter. Ich wollte schon lange mal ausprobieren direkt einen Rock dran zu nähen, da sie sonst gerne verrutschen bzw. beim anziehen schon mal schief angezogen werden.
Da erschien mir der Jersey-Stufenrock perfekt.


Erstmal Mädels messen und mich für eine Größe entscheiden, beide Schnitte ausgeschnitten und dann kam das Messen, damit auch alles zusammenpasst. Ich wollte oben einen richtig schönen breiten Bund, damit die Hose richtig schön sitzt und es am Rücken nicht zu kalt wird. Ich habe dann den Bund vom Rock genommen und etwas schmäler zugeschnitten. Bei der Hose habe ich dann auf die angedeuteten Taschen verzichten.
An dem Bund habe ich dann die Hose und den Rock zusammen angenäht und ich bin sehr begeistert, wie auch meine Mädels, die es am liebsten gar nimmer ausziehen wollen;-) Naja zumindest eine nicht, das andere Fotomodell wollte heute nicht so...

 Da sie Kuschelwesten lieben, habe ich dazu noch eine passende genäht. Da wurde aber nix gemixt;-)

Ab morgen kann dann abgestimmt werden. Ich hoffe Euch gefällt mein Beitrag dazu.
Bis bald
Christine

Donnerstag, 8. Januar 2015

RUMS 2/2015: Fäustlinge + Vorsätze fürs Jahr 2015

Heute gehts in diesem Jahr das 2. Mal zu RUMS.
Sophie von Näähglück hatte heuer einen wunderschönen Adventskalender mit vielen gratis-Schnittmuster. Danke Sophie dafür;-) In der Weihnachtszeit bin ich leider nicht dazu gekommen, was von den tollen Schnittmuster zu nähen, aber jetzt....

Es sind die Fäustlinge geworden und nicht nur einmal
auch nicht 2

sondern 3 entstanden.
Es wird genau erklärt, wie man abmessen kann ob die Fäustlinge passen und da hab ich dann gleich für meine 2 Mädels das Schnittmuster genau angepasst.






Und jetzt zum 2. Teil meine Vorsätze:

Ich will Euch auch kurz über meine Vorhaben für 2015 schreiben. Inzwischen habe ich mir dazu einige Gedanken gemacht und dazu auch etwas auf Papier gebracht. Ich bin schon sehr gespannt, ob sich alles verwirklichen lässt. Ihr werdet darüber immer wieder hören (hoffentlich;-)

1. Stoffabbau, das ist sehr wichtig. Ich hab ein riesiges Stofflager und irgendwie ist es immer mehr geworden, statt weniger. Da hab ich einen tollen Stoff gesehen und hier und den möchte ich auch haben und und und. Leider habe ich aber im Gegenzug nie alles vernäht. Ich habe auch die Stoffe nicht unbedingt für bestimmte Sachen eingekauft, sondern erst mal nach gefallen.
Ich möchte heuer einiges abbauen und mir nur Stoff kaufen für bestimmte Projekte. Auch möchte ich einige Stoffe, die ich nie vernähen werde verkaufen.

2. Bio-Kleidung und Stoffe. Bei Lebensmittel sind wir schon sehr auf Bio eingestellt, was ich sehr wichtig finde. Außerdem ist mir auch wichtig, was alles in den Lebensmittel steckt, darum gibts auch wenig "Fertigprodukte". Bei Kleidung habe ich mich damit noch nicht so sehr damit auseinandergesetzt. Das Buch "Ich kauf nix", habe ich erst vor kurzem gelesen und hat mich auch sehr dazu bewegt auch mehr nachzudenken und sich mehr damit zu befassen. Bei Stoffen habe ich schon mehr auf Bio-Stoffe geachtet, aber nicht unbedingt. Ich habe mir jetzt auch noch ein neues Buch bestellt, da gehts vorallem um Biokleidung.

3. Fernausbildung Nähschule. Das habe ich seit letztem Jahr im Kopf, aber noch keinen richtigen Zeitpunkt zum loslegen gefunden. Die Unterlagen habe ich dazu schon länger zu Hause und ich bin sehr begeistert davon, aber so richtig begonnen habe ich nicht. Bei mir ist es ja nur möglich eine Fernausbildung zu machen, da einfach mit den Kindern zu sehr gebunden bin. Ich würde es derzeit auch nicht anders wollen. Aber ein Traum mehr vor allem beim Gwand nähen zu lernen, habe ich schon lange. Auch hierüber werde ich Euch berichten.

Das ist jetzt ganz schön viel geworden, obwohl ich sogar zu jedem Thema noch viel mehr zu schreiben und zu erzählen gewusst hätte;-)

Bis bald
Christine

Dienstag, 6. Januar 2015

Flohmarkt aufgefüllt

Ich habe einiges aussortiert und meine Flohmarkt mit Stempel, Framelites und Stoffen aufgefüllt.

Schaut einfach mal vorbei: Flohmarkt

Bis bald
Christine

Sonntag, 4. Januar 2015

Buchvorstellung Crumbles & Crisps

 Ich darf Euch wieder ein Buch vorstellen von
Claudia Schimdt: Crumbles & Crisps*
ISBN 978-3-572-08182-0
12,99 Euro

Copyright: Bassermann Verlag/Veronika Studer

Im Buch wird erst mal in der Einleitung beschrieben, was Crumbles sind, nämlich Obst mit Streusel die es in England als Nachspeise gibt. Crisps sind die amerikanischen Verwandten, da enthalten die Streusel aber mehr Butter.
Danach gibts sehr viele leckere fruchtige Rezepte, die schnell gemacht sind, mit Zutaten die meist jeder zu Hause hat. Zu jedem Rezept gibt es auch ein schönes Foto. Es ist z.B. ein Rezept für Ananas-Kokos-Crumble, Stachelbeer-Crumble mit Holunderblütensirup oder Kirsch-Marzipan-Crumble.
Zum Schluss gibts noch Rezepte für Standardmischungen für die Streusel, glutenfreies und auch veganes.

Ein tolles neues Kochbuch mit schnellen Rezepten. Ich hab aus Kind schon Streuselkuchen geliebt und daher ist das für mich die perfekte Nachspeise. Es sind auch viele Rezepte mit Beeren und frischen Obst im Buch, die ich dann leider erst im Sommer ausprobieren kann. Ob ich es mir persönlich gekauft hätte, weiss ich nicht, aber es ist auf jeden Fall ein tolles Kochbuch. Etwas unübersichtlich finde ich es gestaltet, da die Zutaten oben stehen und dann erst der Titel.

Ich habe jetzt was weihnachtliches ausprobiert. Spekulatius-Crumble mit Birnen.

 Copyright: Bassermann Verlag/Veronika Studer

Dazu darf ich Euch auch das Rezept verraten.
Spekulatius-Crumble mit Birne
Zutaten:
fürs Obst:
800g  Birnen
100 ml Wasser
100 g Zucker
1 Prise Zimt

für die Streusel:
60 g Spekulatius ohne Mandeln
60 g flüssige Butter
25 g Zucker
25 g Dinkelvollkornmehl

Zubereitung:
-Birnen schälen, vierteln und entkernen
-in einem Topf Wasser und Zucker aufkochen und sirupartig einkochen lassen.
-Zimt zufügen und Birnen in den heißen Sirup ca. 10 Minuten ziehen lassen
-in eine gefettete Form bzw. Förmchen die Birnen verteilen (ich hatte 6 kleine Formen, war für diese Menge perfekt)
-Kekse in einem Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern.
-mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streusel verarbeiten
-über die Birnen bröseln.
-bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen

Für 4 Personen wäre sie ausgelegt gewesen, ich habe sie aber auf 6 aufgeteilt.

Dazu Vanillesoße reichen. Dafür wäre im Buch ein tolles Rezept drin. Bei mir hat dazu leider die Zeit nicht mehr gereicht und so gabs dann eine schnell angerührte;-)

Von der Nachspeise waren alle begeistert (auch die Mädels) nur mehr hätte es gerne sein dürfen;-)




Für die Buchvorstellung habe ich vom Bassermannverlag ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt bekommen.  Vielen Dank.

Bis bald
Christine

*Teilnahme am Amazonpartnerprogramm

Donnerstag, 1. Januar 2015

Ein gutes neues Jahr und mein 1. RUMS 2015

Ich wünsche Euch ein wunderschönes gutes kreatives neues Jahr.
Wir haben gestern ganz gemütlich zu Hause gefeiert und haben uns von unserem Lieblingslokal Essen geholt. Ich hoffe ihr hattet es auch schön.

Und es geht gleich kreativ für mich los. Ich hab eine neue Kamera und für die musste/wollte ich eine Tasche nähen. Die erste naja ist nicht ganz so geglückt und wurde schon mal entsorgt;-(
Aber im 2. Anlauf hats dann geklappt;-) Ich hab als Schnittvorlage die Strickzeugtasche von Machwerke genommen und sie auf meine Größe verkleinert.

Eine Schlaufe, damit ich sie auch mal am Gürtel tragen kann.

Ich freu mich jetzt selber auch mehr Fotos machen zu können. Die Kamera ist auch so schön klein, dass ich sie überall mit hinnehmen kann.

Und damit ab zu RUMS. Ich bin schon gespannt, wie oft ich es heuer schaffe;-)

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Feiertag. Bei uns scheint, die Sonne mit ganz viel Schnee einfach traumhaft.

Bis bald
Christine