Donnerstag, 26. Februar 2015

RUMS: DIY Nähtäschchen befilzt

Ich bin ein richtiger Listentyp und schreib sowohl, was täglich erledigt werden muss bzw. soll in ein Büchlein und sonst gibts auch viele verschieden Listen und Büchlein für Ideen usw.
So schreib ich auch Ideen auf, die ich unbedingt mal ausprobieren will.

Auf meiner Liste stand schon länger mal auszuprobieren, wie das Filzen auf Wollfilz klappt. Da ich eine neue BigShotstanze habe mit einer Nähmaschine, wars jetzt an der Zeit das auszuprobieren.

Mir gefällt es richtig gut und ich war überrascht wie gut es klappt. Ich denke so strapazierfähig, wie genäht ist es sicherlich nicht, aber mal was anders. Ich habe auch gespannt, dass es mit 100% Wollfilz am besten klappt. Der Zeitaufwand hält sich auch sehr in Grenzen. Ich finde das Filzen irgendwie entspannend.

Ich hab mal für Euch ein bisserl zusammengeschrieben, was ihr dafür braucht.
- Wollfilzmotiv (100% Wollfilz ich habe Stärke 1,5mm)
- Wollfilz zum befilzen auf die gewünschte Größe zuschneiden (3mm Stärke)
- 1 Filznadel
- dicke Schaumstoffunterlage
Wollfilzmotiv an der gewünschten Stelle auflegen und anfangen zum filzen (möglichst gerade einstechen)
Ich habe erstmal die Füße aufgefilzt und dann nach oben gearbeitet. Die Ränder habe ich geschaut, dass gut angefilzt (heisst das so?) sind. Sternchen als Auge noch filzen (das könnte ich mir auch gut mit Filzwolle vorstellen)
und schon ist es fertig und auch schon für ein Täschchen vorbestellt (jaja die Mädels;-)

Und jetzt noch ein paar Bilder zu meiner Nähmaschinen-Tasche. Paspel habe ich dazu auch selber hergestellt.
(jetzt wisst ihr auch, für was ich die Tasche genäht habe, um endlich mal alle Nähnadeln auf einem Haufen sind und ich nicht erst immer mein Nähkästchen durchsuchen muss)

Und das ist mein heutiger Beitrag zum RUMS.

Bis bald
Christine





Dienstag, 24. Februar 2015

Neue U*Hosen

für die Mädels. Bis jetzt habe ich die U*Hosen immer gekauft, da jetzt wieder neue anstanden habe ich im www nach Anleitungen gesucht und bin auf mehrere gestoßen. Am besten hat mir die von Drachenbabies gefallen, da hier keine Gummibänder verwendet werden sondern alles mit Bündchen genäht wird.


Die Größe hat auch genau gepasst für meine Mädels und so habe ich erstmal nur eine genäht zum anprobieren. Sie passt perfekt und somit sind gleich mal mehr entstanden. Die Mädels sind schwer begeistert, wer darf denn sonst schon selber Stoffe für seine U*Hosen aussuchen.


Es ist echt nicht schwer (bis auf das obere Bündchen, das muss sehr gedehnt aufgenäht werden!) und sie sind schnell genäht und somit können auch mal ein paar Stoffreste verarbeitet werden.

Verlinkt mit: MeitlisacheCreadienstagKiddikram

Bis bald
Christine

Sonntag, 22. Februar 2015

Rezept: Himbeerpuddingkuchen

Gestern habe ich einen Kuchen für uns gebacken. Ich liebe Himbeeren in Kombination mit Pudding und es kommt auch gleich noch eine Vorfreude auf den Frühling auf.

Von den Mädels wurde ich gleich gefragt, wär denn eigentlich Geburtstag hat oder zu Besuch kommt, wenn ich einen Kuchen backe, scheinbar habe ich schon lange keinen Kuchen mehr einfach so gemacht;-)
Meine kleine Tochter hat auch gleich entschieden, dass das auch ihr Geburtstagskuchen werden soll. Mal sehen, es sind noch gut 2 Monate hin, ob sie sich, wie bei den Geschenkwünschen noch gefühlte 1000 Mal umentscheidet....

Und nun das Rezept für Euch
Zutaten:
für den Mürbteig:
250 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
1/2 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
für die Creme:
1/2 l Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
500 g Sauerrahm
150 g Creme fraiche
1/2 EL Zitronensaft
120 g Puderzucker
Sonstiges:
500 g Himbeeren tiefgekühlt
1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung:
-Mehl, Zucker, Butter, Ei, Backpulver und Vanillezucker in die Küchenmaschine geben und zu einem Mürbteig verkneten
- für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben
- für die Füllung aus der Milch und dem Puddingpulver einen festen Pudding kochen.
- leicht erkalten lassen, dabei immer wieder umrühren.
- Sauerrahm, Creme fraiche, Zitronensaft und Puderzucker in den Pudding einrühren.
- in einer Springform einen Teil des Teiges auf dem Boden ausrollen, mit dem Rest einen Rand bilden.
- Creme darauf verteilen
- tiefgekühlte Himbeeren darauf geben und im Ofen bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen
- Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren und noch auf den heißen Kuchen verteilen

Kuchen gut auskühlen lassen, bevor er serviert wird.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 19. Februar 2015

RUMS und noch ein kleines Ledertäschchen

zu meiner neuen Tasche, die ich Euch letzte Woche vorgestellt habe.

Diese Woche sind bei uns Ferien und ich habe es genutzt vorgestern mit meinen Mädels zur Nähbar zu fahren und mir noch ein passendes Täschchen aus dem übrigen Leder zu nähen.

Wir haben uns einen schönen gemütlichen Vormittag gemacht, ich hab ein bisschen genäht und dann gab es leckere Waffeln mit Obst für die Mädels und für mich Sandwich mit Salat. Im Endefekt wollten dann die Mädels auch das Sandwich...

Ich habe daheim schon alles vorbereitet auch schon Blumen mit meiner BigShot ausgestanzt und so musste ich nur noch alles zusammen nähen.


Verlinkt bei RUMS.


Bis bald
Christine




Dienstag, 17. Februar 2015

was kuscheliges

für meine Mädels.
Als ich für die Westen einen ganz kuscheligen Stoff als Futter gekauft habe, wollte meine Große ihn gar nicht hergeben, sondern ihn als Kuscheldecke behalten. Da musste ich ihr versprechen, dass ich sobald ich wieder in die Nähbar, neuen Kuschelstoff zu kaufen.

Und da sind 2 schnelle Kuscheldecken für die Mädels entstanden, die total geliebt werden.

Genäht waren sie schnell, ich habe rundherum mit einem selbstgemachten Schrägband versäubert.

Bis bald
Christine

Sonntag, 15. Februar 2015

Rezept: Würstel-Semmel-Salat

Ich hab für Euch einen kunterbunten Salat passend zum Fasching, den die Kinder auf jeden Fall gerne mögen (zumindest ein Teil davon;-)




Semmel-Würstel-Salat:
Zutaten:
1 Ciabatta oder 3 Semmeln
10 EL Olivenöl
5 EL Apfelessig
Salz, Pfeffer
1 EL Senf
1 EL Honig
1 Salatgurke
1 Kopfsalat oder Mischsalat
2-3 Paar Wiener
5 EL Röstzwiebel
evtl. Kirschtomaten
Zubereitung:
·        - Semmeln in mundgerechte Würfel schneiden.
·        -  in einer Pfanne 4 EL Öl erhitzen und die Semmeln knusprig braten
·        - für das Dressing 6 EL Öl, Essig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer mit einander gut vermischen.
·        - Gurke schälen und in feine Scheiben raspeln.
·        - Salat waschen und in Mundgerechte Stücke teilen
·        - Wiener in breite Scheiben schneiden
·        - alles miteinander vermischen.
·        - evtl. Kirschtomaten waschen, halbieren und unter den Salat geben.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
für 6 Personen


Viel Spaß beim Nachkochen.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 12. Februar 2015

Eine neue Tasche;-)) ab zu RUMS damit

ja endlich wieder eine neue Tasche. Ist zwar nicht so, dass ich keine hätte, aber da konnt ich jetzt fast nicht aus.

Jetzt mal von vorne. Im Dezember hab ich gelesen, dass ganz bei mir in der Nähe (Salzburg) ein Nähcafe eröffnet hat. JUHU, sowas in dieser Form gabs bei uns noch nicht. Anfang Januar hatte ich dann mal Zeit dort vorbeizuschauen und ich war sehr begeistert. Ein super schönes Geschäft mit Cafe dabei und ganz leckeren Sachen zum Essen. Dann wurde mir von den beiden Inhaberinnen noch alles gezeigt und auch ihre Maschinen vorgestellt. Es gibt dort eine Ledernähmaschine und das ist ja schon ewig mein Traum mit so einer mal zu nähen und mir eine richtige Ledertasche zu nähen. Zufällig wurde Ende Januar ein Taschennähkurs angeboten und da war ich dann dabei.

Der Schnitt wurde extra nach meinen Wünschen erstellt, danke Katharina;-)
Da hab ich mal richtig viel Bilder gemacht;-) Es ist meine absolute Traumtasche geworden. Ich hab auch endlich mal Nieten, Gürtelschnalle und einen Metallreißverschluss verarbeitet.

Das tolle an so einem Nähcafe ist für mich, dass man zwischendurch einen Cappuccino trinken kann, ein Sandwich und Salat genießen, in vielen Nähbüchern stöbern, Stoffe kaufen und dann auch noch tolle Kurs besuchen kann. Genau das Richtige für mich.

Da diese Tasche nur für mich für ist, gehts damit ab zu RUMS.

Bis bald
Christine

Montag, 9. Februar 2015

Kids Fasching Sew Along 2015 Fertig;-)

und ich bin pünktlich fertig geworden und bin total froh, dass das doch noch so gut geklappt hat.
Meine Mädels sind total glücklich mit ihrem Gwand und freuen sich schon sehr, wenn sie es endlich ausführen können.

Mit den Kronenhaarreifen bin ich nicht ganz zufrieden, aber wir wollen noch welche aus Papier nachbasteln und dann können sie entscheiden, was sie lieber aufsetzen.

Das 2. Fotomodell wollte heute nicht wirklich und da ist leider nur ein Foto entstanden, was ich hernehmen konnte;-)
Und noch einmal ein Foto draußen, aber das wollt ich meine Mädels bei eiseskälte nicht zumuten.

Das Ganze ist natürlich wieder bei nEmadA verlinkt. Ich bin schon sehr gespannt, was noch alles für tolle Kostüme entstanden sind.

Und bald gibts auch wieder andere Sachen von mir. Inzwischen bin ich wieder voll im nähen;-) Hat mir ganz schön gefehlt.

Bis bald
Christine


Mittwoch, 4. Februar 2015

Kids Fasching Sew along 2015 Teil 3

von mir gibts heute endlich mal wieder einen Post. Es hat mich leider richtig erwischt und so hab ich über 2 Wochen nicht einmal die Nähmaschine angeschaltet. Aber seit dem Wochenende bin ich wieder einigermaßen fit und ich kann mich nun endlich den beiden Kostümen widmen.

Es ist auch schon einiges passiert. Der Blätterrock ist für beide schon fertig, mit dem Stab haben wir auch schon begonnen. Die Kronen müssen noch fertig verziert werden und an einem Haarreif angebracht werden.
Fie Shirts sind zugeschnitten und schon mit geplotteten bebügelt worden.
Die Mädels sind schon sehr begeistert von ihren Sachen auch wenn alles viel zu lange dauert;-)

Und hier mal ein paar Bilder dazu.
Das verlinke ich jetzt mal noch schnell bei nEmadA.
Bis bald
Christine