Samstag, 30. Mai 2015

ich wurde bewichtelt.... eine genial Tasche

Wie ich Euch ja schon vor einiger Zeit berichtet habe, wurde beim Berliner Nähcamp von Catrin/Stoffbüro ein Wichteln organisiert. Jeder bekam 2 FatQuarter und konnte damit für den zugelosten etwas nähen.

Mein Projekt, was ich für Nicibiene genäht habe, hab ich Euch schon vorgestellt.

Ein paar Tage später ist bei mir auch mein tolles Wickelpäckchen gelandet. Ist total schön, auch mal was genähtes von jemand anders geschenkt zu bekommen;-)

Bewichtelt wurde ich von Annika, die beim Nähcamp neben mir saß und  wir auch zusammen den Hosenkurs bei Smilla-Berlin besuchten.
Ich war so gespannt, was sie mir aus ihren schönen Stoffen zauberte (hatte ich sie ja am Nähcamp schon gesehen) und hin und weg, als ich diese tolle Kunstledertasche in weiß auspacken durfte. Sie ist sowas von genau mein Geschmack. Einfach toll. Die Größe ist für mich auch perfekt, wenn ich mal ohne Kinderkram losziehe, was auch immer öfter mal wieder der Fall ist. Der schöne gemusterte Stoff ist so toll in Szene gesetzt und die andere Seite wurde wunderschön mit einer Pusteblume bestickt. Der Schnitt ist von ihr selber und irgendwann sollte es auch mal ein Freebook geben, oder Annika;-)

Ich hab mich riesig über meine tolle Tasche und  liebe Karte gefreut, vielen Dank und auch an Catrin für diese wundervolle Idee, den tollen Stoffen und die Organisation.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 28. Mai 2015

RUMS: Häkeleulen

Da ich schon nicht viel Nähen konnte, habe ich gehäkelt und mir macht das immer mehr Spaß.

Dafür habe ich ein neues tolles Buch, nämlich Häkel dich glücklich!: Kunterbunte Deko-Ideen für Einsteiger und Häkelfans*von Paula Matos. (Dies wurde mir vom Bassermann Inspirationsverlag kostenlos zur Verfügung gestellt.)
Bei Paula Matos im Blog Elealinda-Design müsst ihr unbedingt vorbei schauen, die hat ganz viele tolle Anleitungen.

Nähbücher besitze ich ja schon sehr viele, aber kaum Häkelbücher, daher habe ich mich schon riesig darauf gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist ein wunderschönes buntes Buch mit viele tollen Anleitungen (12 verschiedene Projekte), da wo ich einiges nachhäkeln möchte.

Damit ich auch testen konnte, wie die Anleitungen sind, habe ich mich an der Eule versucht, in die ich mich sofort verliebt habe und nicht nur ich sondern auch noch andere Mädels des Hauses;-)
Ich bin nicht sehr geübt im Häkeln und vor allem nicht im verschiedenfarbig häkeln, aber ich hatte damit bis auf einmal auftrennen überhaupt keine Schwierigkeiten und sie sind auch total süß geworden, auch wenn nicht alles perfekt;-) Perfekt erklärt mit Fotos und Beschreibung.

Was für mich noch sehr hilfreich war am Schluss des Buches die ganzen Häkelbasics, wo auch mal super toll erklärt wird, wie vernäht wird oder Farben gewechselt werden.

Da eine Eule für mich und die anderen für die Mädels sind verlinke ich heute bei RUMS.
Infos zum Buch:
Häkel dich glücklich*
von Paula Matos
Bassermann Inspirationen
ISBN; 978-3-572-08177-6
für 14,99 Euro
Verwendetes Material: gehäkelt mit Nadelstärke 3 und Catania Garn

Bis bald
Christine

*Teilnahme am Amazon-Partnerprogramm (Werbung)

Montag, 25. Mai 2015

Summer Kids Sew Along 2015 Teil 2

Ich habs geschafft und kann Euch heute auch pünktlich zum 2. Termin des Sew Alongs bei Bienvenido Colorido 2 neue Röcke zeigen.

Es war diese Woche auch das Einzige genähte, was ich geschafft habe. Leider heisst es noch viel die Füße hochlagern vor allem Abends, aber das kann nur besser werden;-)

Als Schnittmuster habe ich mir das E-Book Jolly rausgesucht. Ich besitze es schon sehr lange, aber habe noch nie einen Rock danach genäht. Meine Devise diesmal lautet, keine neuen Stoffe zu kaufen und vor allem Stoffreste zu verbrauchen. Da ist dieser Rock ideal.

Außerdem lieb ich derzeit den Rollsaum und bei meinen Mädels find ich sieht das so süß aus.

Es soll ja auch eine Kombi werden, was ich bei dem Sew along nähe. Alles zusammen und auch angezogen gibt es die Sachen erst in der 5. Woche zu sehen. Bis jetzt dürfen es meine 2 auch nicht anziehen, da ja nicht alles fertig ist und irgendwas fleckiges möchte ich dann auch nicht auf den Fotos haben.

Bis bald
Christine

Mittwoch, 20. Mai 2015

MMM: Kimono Tree

Auf einigen Blogs hab ich schon wunderschöne Shirts nach dem Schnittmuster Kimono Tree gesehen. Es ist ein Freebook von Maria Denmark.

Die angeschnittenen Ärmel sind mal was anders und man spart sich auch noch ein Schnittteil;-)

Ich habe für mich einen weiß-schwarzen Jersey aus meinem Stofffundus gewählt und unterm zuschneiden gespannt, dass es zu wenig ist. Erstmal hab ich es zur Seite gelegt, da ich erstmal nicht wusste, wie ich das Problem löse.

Am nächsten Tag hatte ich dann die Idee mit Vorderteil teilen und eine Hälfte in schwarz zuzuschneiden. Genäht habe ich Gr. M für mich.

Ich finde es ist ganz hübsch geworden. Die Länge habe ich auch noch ein bisschen gekürzt, da ich laut Stilberatung eher kürzere Tragen sollte, damit die Beine länger wirken.
Den Ausschnitt habe ich auch vergrößert, ich denke das nächste Mal werde ich ihn noch ein bisschen größer machen.

Ich werde mir auf jeden Fall bald noch eins nähen und dann auch schauen, dass ich genug Stoff dafür habe;-)

Verlinkt mit MeMadeMittwoch
Bis bald
Christine

Dienstag, 19. Mai 2015

Summer Kids Sew Along 2015

Ich habe lange überlegt ob ich mitmache oder nicht. Ich mag so Sew Along gerne, da man dann auch genaue Zeitvorgaben hat und ein neues Outfit für die Mädels wäre auch nicht schlecht.

Ich muss mich zwar an sehr einfach und schnelle Schnitte eher halten, da ich zur Zeit etwas gehandicapt bin und 2 Wochen nicht so richtig zum Nähen komme.
Deshalb werde muss ich auch schauen, ob es wirklich klappt bei jeden Termin dabei zu sein.
Ausgesucht wären die Schnitte und auch die Stoffe schon, die auch von den Mädels abgesegnet sind. Ist gar nicht mehr so leicht, denn alles mögen sie auch nicht mehr anziehen.

Farbenmixschnitte habe ich sehr viele daheim, damit habe ich begonnen für die Mädels zu nähen und auch die tollen Fotoanleitungen lieben gelernt.

Heute zeig ich Euch 2 Shirts nach dem E-Book Lenia von Nähbar. Genäht habe ich nur die beiden Shirts, geändert habe ich nur die Armlänge, da ich Sommershirts machen wollte. Ich habe als Saum den Rollsaum gewählt. Ich mag den zur Zeit total gerne, da er schnell mit der Overlock genäht ist und total süß bei Mädelskleidung aussieht.
Als Stoff habe ich einen guten abgelagerten von Hamburger Liebe verwendet. Ich habe mir damals als ich bei meiner ersten vor 5 Jahren schwanger war ein Schwangerschaftshirt daraus genäht. Ist schon lustig und jetzt haben meine beiden Mädels noch ein Shirt daraus.

Inzwischen habe ich mich auch entschieden keine ganz gleichen Sachen mehr zu nähen. So weiss auch jede von den beiden gleich, welches ihre ist und ich versuche es mir zu merken....

Verlinkt bei Bienvenido Colorido.

Bis bald
Christine

Sonntag, 17. Mai 2015

Buchvorstellung: Schnell, Einfach, Ehrlich (Kochbuch)

Heute darf ich Euch ein schönes Kochbuch vorstellen. Es heißt Schnell, Einfach, Ehrlich!* Geschrieben von Christian Henze, ein bekannter Fernsehkoch und Kochbuchautor. Hier werden unkomplizierte, unverfälschte Gerichte vorgestellt, die max. 30 Minuten benötigen. Außerdem wird auf wenig Zutaten geachtet und was man meist auch zu Hause hat.
Nach einer kurzen Einleitung, geht es direkt mit Rezepten unterteilt nach Salate, Snacks & Co., Pasta, Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte, Vegetarisch & Vegan, Süßes.

Ich bin sehr begeistert von dem tollen Kochbuch. Ich habe gleich beim Durchblättern so viele tolle Gerichte gesehen, die ich nachkochen möchte bzw. auch schon getan habe. Es sind sehr viele schnelle Gerichte drin, was für mich perfekt ist, da es sehr oft einfach pressiert. Viele Rezepte sind italienisch angehaucht, was ich sehr gerne mag. Ob Backhänchen mit Remoulade, oder Gemüselasagne, Chefsalat oder auch mein Schlemmerfilet, trifft alles genau unseren Geschmack.
Das Einzige, was mich etwas enttäuscht sind die Fleischgerichte, denn mit Lammkeule, Kaninchen oder Kalbsleber, um mal ein paar Sachen zu nennen, kann ich nichts anfangen. Hier hätte mir auch mehr das "normale" gefallen. Aber nicht destotrotz ist das ein super tolles Kochbuch.

Ein Rezept habe ich für Euch daraus natürlich auch, nämlich den besten Nudelsalat.



Zutaten:
500 g Spirelli
4 gekochte Eier
1 Fenchelknolle
2 EL Olivenöl
1 EL Zucker
½ Bund Frühlingszwiebeln
1 Gurke
100 g Thunfisch
Für das Dressing:
3 EL Frischkäse
4 EL weißer Balsamicoessig
4 EL Milch
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:
·         -Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.
·         -Eier pellen und in Würfel schneiden
·         -Fenchel waschen, putzen und würfeln.
·         -Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fenchel anbraten
·         -Zucker darüber geben, karamellisieren und abkühlen lassen
·         -Gurke schälen und in Scheiben schneiden
·         -Thunfisch in ein Sieb geben und abtropfen lassen
·         -alle Zutaten fürs Dressing zusammenrühren und würzen
·         -alles zusammen in eine Schüssel geben und gut vermischen

Für 4 Personen

Uns hat der Salat so gut geschmeckt. Viel Spaß beim Nachkochen.

 Kochbuch von Christian Henze
Schnell, einfach, ehrlich! Unkompliziert kochen in 30 Minuten
Erschienen im Südwest-Verlag
19,99€
ISBN: 978-3-517-08851-8
Für die Rezension, wurde mir das Buch kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Danke.
Bis bald
Christine

*Teilnahme am Amazonpartnerprogramm

Samstag, 16. Mai 2015

Mein Sew together bag

Ja ich habe mich auch anstecken lassen und habe eine "Sew together bag" genäht.
Manche werden jetzt gar nicht wissen, von was ich da schon wieder rede, aber schaut euch dann die Bilder an und vielleicht kommt da auch bei der einen oder anderen auch der Wunsch nach diesem Täschchen.

Gesehen habe ich das Täschchen immer wieder auf div. Blogs, aber ich bin immer sehr vorsichtig mit englischen Anleitungen und habe dann Angst, nur mit viel Fantasie alles nachnähen zu können. Dem hat aber Marlies Abhilfe geschaffen und auf Ihrem Blog G´macht in Oberbayern (wäre auch für mich passend;-) zu einem SewAlong aufgerufen. Gleich zum mitnähen bin ich nicht gekommen, aber jetzt habe ich alles nachgeholt und Dank der vielen Tipps und den tollen Erklärungen von Marlies war es auch gar nicht schwer das Täschchen zu nähen.

Passend dazu bin ich vor meinem Nähvorhaben noch in ein Stoffgeschäft mit schönen Patchworkstoffen gekommen und da konnte ich an der Coats-Serie nicht vorbei gehen. Da bei mir immer alles etwas knallig sein darf, habe ich mich für ein pinkes Binding entschieden.

Für was ich die Tasche hernehme weiss ich leider noch nicht, aber da wird sich sicherlich bald was finden;-)

Noch kurz zum letzten Post Jeanstasche: Hierzu werde ich vorest kein SewAlong oder Anleitung machen, da die Resonanz nicht sehr groß war. Vielleicht mal später, aber jetzt werde ich mich erst meiner doch sehr langen tosew-Liste widmen;-)

Viele Grüße
Christine

Donnerstag, 14. Mai 2015

RUMS: Jeans trifft Tasche Folge 2

Jetzt werdet ihr euch fragen, was heisst hier Folge 2, oder? Vor ca. 2 Jahren habe ich meine beliebtesten Blogpost verfasst. Ich habe meine alte Lieblingsjeans recycelt, mit dem Blogtitel Jeans trifft Tasche. Der Wunsch nach einer Anleitung dafür wurde schon öfters geäußert, aber irgendwie hab ich nie die Zeit dazu gefunden. Diesmal habe ich extra alles mitfotografiert. Aber erstmal gibts ein paar Bilder zur Tasche:


Zur Anleitung, bis jetzt ist außer den Fotos noch nichts gemacht. Ich bin am überlegen, ob ich einen Sew along daraus mache. Ich stelle das mir hier ganz praktisch vor, dann kann ich gleich direkt bei Problemen weiterhelfen und vielleicht kommen auch noch ein paar tolle neue Ideen dazu. Ich hätte so  Beginn in 2-3 Wochen gedacht und dann auf 5 Tage verteilt. Hätte dazu jemand Lust und Zeit?
Was meint ihr?




Ich bin schon gespannt ob Interesse besteht.;-) 
Verlinkt bei RUMS.
Einen wunderschönen Feiertag
Bis bald
Christine

Montag, 11. Mai 2015

Leckere Erdbeerschnitten

Meine Mädels lieben Erdbeeren und da war klar als Geburtstagskuchen darf ich einen Erdbeerkuchen machen. Nicht nur die Mädels lieben Erdbeeren ich auch und bald gibts auch bei uns die Ersten.

Und hier noch das Rezept für Euch zum nachbacken.



Erdbeerschnitten

Zutaten:
Teig:
8 Eier
180 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
Creme:
6 Blatt Gelatine
300 g Sahne
400 g Erdbeeren
600 g Sauerrahm
1 EL Zitronensaft
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Dekoration:
150 g Sahne
150 g Erdbeeren
Zubereitung:
·         -aus Eier, Zucker, Mehl, Speisestärke und Backpulver einen Biskuit herstellen
·         -auf 2 mit Backpapier belegten Blechen verteilen und ca. 12 Minuten bei 200 Grad backen
·         -für den Belag Gelatine in Wasser einweichen.
·         -Sahne steif schlagen
·         -400 g Erdbeeren sehr klein schneiden
·         -Sauerrahm mit Zitronensaft und Zucker verrühren
·         -Gelatine mit ein bisschen Wasser in einem kleinen Topf auflösen
·         -4 EL der Sauerrahmcreme langsam in die Gelatine einrühren
·         -Gelatine unter die ganze Creme mischen
·         -Erdbeeren und Sahne unter die Creme heben
·         -um einen Biskuitboden einen Backrahmen geben und die Creme darauf verteilen
·         -einige Stunden kühl stellen
·         -kurz vorm servieren 2. Biskuitplatte auf die Creme geben
·         -restliche Sahne steifschlagen
·         -Kuchen mit Sahne und halbierten Erdbeeren dekorieren

Ergibt 16 Stück
Zubereitungszeit: 1 h


Viel Spaß beim Nachbacken

Bis bald
Christine