Dienstag, 30. Juni 2015

Wollfilztaschen

Ich liebe es Taschen aus Wollfilz zu nähen.
Das Material ist einfach toll zu verarbeiten, schön robust, wasserabweisend und hat auch gleich einen schönen "Stand" ohne groß mit Vlieseline verstärkt zu werden.

Für Taschen nehme ich am liebsten von Aladina den Wollfilz Stärke Duplia. Es lässt sich sehr gut mit einer normalen Haushaltsnähmaschine nähen und ist dazu auch noch von der Stärke perfekt.

Hierfür habe ich das Schnittmuster Lina von meiner lieben Freundin Eva verwendet. Ich finde es eignet sich hervorragend für eine Wollfilztasche. Die Tasche habe ich extra links auf links zusammengenäht, dabei hält sie die tolle Form und die Nahtzugabe darf ja gerne sichtbar sein.


Gefüttert habe ich die Tasche nach Wunsch meiner Kundin (ja ab und zu nehme ich auch Aufträge an;-). Die Träger habe ich auch aus dem Duplia Wollfilz zugeschnitten und nach Wunsch vorne mit einem Zierstich versehen und hinten aus dem Futterstoff ein Schrägband hergestellt und auf genäht.
Auf der Taschenklappe habe ich noch 1 kleine Blume angebracht (hierfür ist einfach die BigShot super toll)

Und noch eine Tasche als Geburtstagsgeschenk. Angelehnt an den Schnitt von B-Patterns habe ich hier das Herz ausgeschnitten und auch den oberen Rand mit Schrägband versäubert. Ich habe aber zusätzlich einen Reißverschluss eingenäht und auch die Taschengröße wurde nach den Wünschen angepasst. Eine kleine Innentasche habe ich auch noch eingenäht, sonst ist die Tasche ungefüttert, was bei Wollfilz auch kein Problem ist.

Verlinkt bei HoT, schaut doch vorbei.

Bis bald
Christine

Sonntag, 28. Juni 2015

Buchvorstellung: Schlank wie ein Buddha

Als ich den Titel las, hatte ich als erstes die mir am bekannteste Buddha-Statue im Kopf, naja und da muss ich ehrlich sagen, schlank sieht der in meinen Augen nicht aus.
Da wird man aber gleich mal im Klappentext aufgeklärt, dass es tatsächlich keine Bildnisse oder Statuen zu seinen Lebzeiten gibt. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass er schlank gewesen war....
Die Bildnisse/Statuen, die wir kennen sind Glücksbringer, die auf den Mönch Pu-Tai im 10 Jahrhundert zurück gehen.

In dem Buch geht es darum: Achtsam durch den Tag zu gehen, unnötigen Ballast loszuwerden, mehr Freude am Leben gewinnen und bewusster zu Essen bzw. Lebenshaltung zu bekommen.
Es werden wirkungsvolle Übungen aus dem Zen-Buddhismus gezeigt und auch 30 leichte und schmackhafte Rezepte werden vorgestellt.
Meist wird gegessen aus Stress, Langweile oder man möchte sich einfach mal wieder was Gutes tun.

Mein Fazit: Ich habe das Buch schon länger ca. 2 Monate, inzwischen auch vollständig gelesen, aber um eine Buchvorstellung habe ich mich jetzt immer gedrückt. Ich habe genau das Problem, dass ich bei Stress einfach gerne esse bzw. dann auch ein bisserl unkontrolliert und so sammelt sich dann immer mal wieder ein paar Kilo mehr auf meiner Hüfte oder Bauch an. Dem würde ich gerne entgegen wirken und war deshalb auf das Buch sehr gespannt. Wie es aber so ist, das Buch alleine lesen bringt nichts und es ist genau in meine absolut Hoch-Stress-Zeit des Jahres angekommen. Es hört sich alles sehr Interessant an und ich denke auch für mich ist das auch der Weg, wie ich mich ernähren mag und es sind sehr viele Ansatzpunkte drin, die mir sehr helfen könnten den Weg für mich zu finden. Derzeit ist bei mir alles "getaktet" und bleibt oft sehr wenig freie Zeit. Da bin ich nur sehr froh, dass wir so viele gesunde Sachen produzieren bzw. verkaufen und ich hier, auch wenns schnelle Küche ist, aus dem Vollen Schöpfen kann.

Ich kann mich dann auch sehr schlecht auf neues konzentrieren und ich habe einfach viel zu viel mit anderen Sachen zu tun und auch mein Kopf ist voll.
Was ich aber machen werde, das Buch immer Zentral zu platzieren um immer mal wieder darin zu lesen und blättern.

Soweit ich es so beurteilen kann ist es ein tolles Buch und auf jeden Fall einen Blick wert.

Schlank wie ein Buddha
von Misayo Kawashima Meindl und Anna Cavelius
Verlag: Irisiana
ISBN: 978-3-424-15270-8
Preis 14,99 Euro

Bis bald und noch einen wunderschönen Abend
Christine

Donnerstag, 25. Juni 2015

RUMS: Rucksack oder doch Tasche?

Es ist ein Rucksack, der auch zur Tasche umgebaut werden kann;-)

Ich habe schon länger das Buch: Taschen für alle Gelegenheiten von Lisa Lam zu Hause, mit wunderschönen Schnitten drin. Aber wie es so ist, habe ich bis jetzt nichts daraus genäht. Der Rucksack ist mir schon öfter aufgefallen, da er so toll aussieht, aber irgendwie hatte ich noch nie das Gefühl *dermussgenähtwerden*. Als ich dann bei Facebook einen wunderschönen Rucksack nach diesem Schnitt genäht, sah und wieder grad genervt war, dass ich meinen alten Rucksack für einen sonntäglichen Ausflug hernehmen musste, war klar den will ich haben.

So hatte ich gleich den sonntäglichen Messetermin im Auge, da wär der doch so praktisch. Dafür hatte ich zum Glück noch vorm Poststreik einen wunderschönen festeren AmyButler-Stoff bestellt und andere Sachen, die ich für den Rucksack brauchte und nicht vorrätig hatte. (Buh da hatte ich echt Glück)

Im März hatte ich von Machwerke ja die Sixta genäht, der auch zum Rucksack umfunktioniert werden kann, aber die größe ist mir für den Rucksack viel zu klein. Da bekomme ich fast nichts unter. Mit 2 Kindern und meinen ganzen Kram, muss da schon viel Platz sein.


Er kann auch als Tasche getragen oder mit bequemen gepolsterten Träger schön als Rucksack. Platz hat er für mich auch genügend. Perfekt;-)

Das nähen war nicht immer leicht, da ich den Erklärungen nicht immer ganz so folgen konnte und so war mein Nahttrenner auch ein paar Mal im Einsatz. Manche Sachen habe ich auch dann einfach so genäht, wie ich es mir dachte. Er war schon ein bisserl Arbeit, aber der Ergebnis find ich super toll.

Die Klappen wurden mit Schrägband versäubert und werden durch Magneten verschlossen.
Ich habe sogar 8 Ösen eingeschlagen und es hat sehr gut geklappt. Ich sehs schon kommen ich und die Ösen werden noch so gute Freunde;-)

Mit großer Reißverschlussinnentasche
Noch einen Rückenansicht, wenn der Träger als Rucksackträger eingefädelt wird.

Nachtrag zum Buch Taschen für alle Gelegenheiten:
Enthaltene Projekte: Tablet-PC-Tasche, Superkompakte Tragetasche, Businesstasche, Rucksack für Kinder, Collegetasche, Täschchen, Wäschesack, Wickeltasche, Fahrradtasche (siehe Cover), Rucksack, Geldbörse, Kosmetikbox
Mein Fazit zum Buch, ich finde es sehr toll. Die einzelnen Projekte sind auch alle mit Pfiff und nicht so 08/15 Sachen. Erklärt wird alles mit Foto und auch werden manche Sachen anders als bei uns genäht (find ich immer ganz Interessant) Da das Buch eine Übersetzung aus dem Englischen ist, denke ich, dass es manchmal nicht exakt übersetzt wurde. z.B. hat man auch bei denVlieselinen keine genauen Angaben, da bei uns wahrscheinlich andere erhältlich sind. Für mich ist das kein Problem, da ich aus Viel-Taschennäherin sowieso meine Lieblinge da habe und die auch immer so verwende. Alles im allem find ich es ein tolles Buch, das den Preis von 19,95 auf jeden Fall wert ist.
(zwar Werbung, aber ich hab nichts davon, weder das Buch umsonst, als auch irgendwelche Einnahmen;-)

Verlinkt bei RUMS

Bis bald
Christine

Dienstag, 23. Juni 2015

Malmappen

gabs für meine Mädels. Wir waren am Sonntag auf einer Messe und diesmal durften die beiden Mädels mitfahren. Es war ein Stück mit dem Zug zu fahren und so brauchten sie eine Beschäftigung.

Beim Haus mit dem Rosensofa habe ich eine tolle Videoanleitung und Schnitt gefunden und das noch umsonst. Vielen Dank dafür.

Es ist super toll erklärt. Das nähen war deshalb auch nicht sehr schwer. Ich habe einzig die Reißverschlusstasche abgeändert und hier oben einen eingenäht und nicht seitlich. Ich war schon gespannt, wie es mit dem umlaufenden Reißverschluss klappt, aber das ging besser als gedacht. Wer aber lieber eine Variante ohne Reißverschluss nähen möchte, auch da gibts ein extra Video/Anleitung dafür.

Die Mädels waren total begeistert und lieben Ihre Mappe, die ja schon fast ein kleines Köfferchen ist. Zumindest wird es für einiges an Sachengenutzt. Ich finde sie auch sehr praktisch.

Und jetzt verlinke ich mich noch bei der neuen Linkparty HoT. Ich bin schon sehr gespannt, was es alles für tolle Sachen zum sehen gibt. Vielen Dank für die Organisatoren der neuen Linkparty.
Verlinkt auch bei Creadienstag

Bis bald
Christine

Samstag, 20. Juni 2015

Buchvorstellung: Die besten Smoothies

Ich darf Euch heute ein tolles neues Buch vorstellen, das ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen Dank an den Verlag.

Die besten Smoothies von Gabriele Redden
erschienen beim Bassermann-Verlag
Kostet 7,99 Euro
ISBN: 978-3-8094-3446-7

 Es sind über 45 Smoothie-Rezepte enthalten sowohl mit Obst, als auch mit Gemüse. Viele davon werden mit Milch, Joghurt, Getreideflocken oder auch Nüsse kombiniert. Sie sind unterteilt in fruchtige Smoothies und grüne Smoothies. Schnell zubereitet einen wahre Vitaminbombe.

Ich finde das Buch für den Preis sehr toll. Viele neue abwechslungsreiche Rezepte, die ich noch nicht kannte, werden hier beschrieben. Die ich bis jetzt ausprobiert habe, haben mich total überzeugt (nicht nur mich). Abwandlungstipps sind bei jeden Rezept auch dazu beschrieben. Fazit: Ein schönes Buch mit vielen neuen Ideen für die Smoothiesliebhaber.


Für Euch habe ich auch ein Rezept:



Mango-Nekatrinen-Smoothie
Zutaten:
1 reife Mange
1 Nektarine
1 Aprikose
150 g Naturjoghurt
etwas Zimt
etwas Zitronensaft
Honig nach Geschmack

Zubereitung:
·         -Mango schälen und Fruchtfleisch vom Kern lösen
·         -Nektarine und Aprikose waschen und Fruchtfleisch vom Kern lösen
·         -Obst in einen Mixer geben und zerkleinern
·         -Joghurt, Zimt, Zitronensaft und Honig unterrühren
·         -und servieren
Zubereitungszeit: 10 Minuten

2 Portionen

Meine beiden Mädels und auch uns hats super geschmeckt, auch wenn nicht mehr viel für uns übrig war;-)
Ein wunderschönes Wochenende (hoffentlich wird das Wetter noch besser;-)

bis bald
Christine
 



Mittwoch, 17. Juni 2015

MMM: Mein neues Shirt

mit selbst konstruierten Schnitt.
Dazu wurde in der Nähbar/Salzburg ein Kurs angeboten, der so Interessant war.
Einen Rock hatte ich vorher schon ein paar mal konstruiert, aber das waren bis jetzt meine einzigen Kenntisse in dieser Materie.

Ich war sehr überrascht, dass mit wenigen messen sehr viele Maße auch errechnet werden können und die dann sogar auch stimmen. Ich dachte mir, dass kann bei meinen nicht alltäglichen Maßen nicht unbedingt der Fall sein.

Es war auch schnell gezeichnet und es ist echt interessant, wie man so vorgeht und wie man zu Armausschnitt, Ärmel usw. kommt, auch wie man Ausschnitte am besten ändert.

Beim Nähen konnte ich auch gleich mein neues Maschinchen einweihen, endlich habe ich auch eine Coverstichmaschine und somit auch tolle Säume. Es hat zwar nicht gleich geklappt, aber inzwischen klappt es ganz gut;-)

Mein Plotter durfte auch mal wieder ran, mir wars weiß-grau etwas zu langweilig, um es etwas aufzupeppen haben ich von Lila-Lotta das Freebie Herz ausgewählt.

Hinten habe ich 2 Abnäher für mein Hohlkreuz gemacht, ich weiss nicht, ob mir das so gefällt. Ich werde da beim nächsten noch ein bisserl rumprobieren und vielleicht unten wieder auslaufen lassen.

Den Wickelrock (nach eignen Schnitt) habe ich letztes Jahr schon genäht, aber er passt hier so gut mit dazu. 

Verlinkt bei MeMadeMittwoch

Bis bald
Christine

Montag, 15. Juni 2015

Summer Kids Sew Along 2015 Finale

Heute ist es soweit, heute ist das Finale. Jetzt werden alle Sachen der letzen 4 Wochen zusammen gezeigt.
Nell vielen Dank für die tolle Idee, es hat so Spaß gemacht und so habe ich endlich mal schon lange liegende E-Books genäht.

Dazu gibts bei mir auch Tragebilder meiner Mädels zu sehen. Ihnen gefällt die Kombi sehr gut. Gestern machten wir dann das Fotoshooting und jetzt dürfen die Sachen auch endlich angezogen werden. Außer das Bodenkissen ist schon seit es genäht ist fleissig in Verwendung.
Hier, hier, hier und hier könnt ihr Euch die einzelnen Teile ansehen.
Genäht habe ich das Twinset Lenia, den Rock Jolly und das Bodenkissen alles nach E-Books von Farbenmix. Und jetzt zu den Bildern:



Leider war es gestern sehr heiß, sodass die Jacke bald ausgezogen werden musste.

Und jetzt gibts aber wichtigeres zu tun:

Verlinkt bei Bienvenido Colorido.

Bis bald
Christine

Sonntag, 14. Juni 2015

Heute zu Gast bei Ninis Chatterbox

Heute könnt ihr ein Interview mit mir bei Ninis Needle lesen.

 Wir haben uns beim Probe nähen für mein E-Book Rucksack Hannerl kennengelernt und seitdem immer wieder Kontakt. Leider wohnen wir zu weit auseinander, so dass wir uns noch nicht persönlich kennen gelernt haben. Nini näht wunderschöne Taschen, Utensilos usw. Da müsst ihr unbedingt mal vorbei schauen.

Das Interview hat riesigen Spaß gemacht und wens interessiert hier lang.

Und noch ein kleinen Teaser zum heutigen Fotoshooting, morgen gibts dann mehr davon zu sehen.



Ich wünsche Euch einen wunderschönen sonnigen Sonntag
Christine

Donnerstag, 11. Juni 2015

RUMS: Meine Emilia (Häkeltasche)

Meine liebe Freundin Eva hat ein tolles E-Book für eine Häkeltasche geschrieben und ich durfte Probe häkeln. (Werbung)

Auch wenn ich fürs Probe häkeln 3 Jahre (ja ihr habt schon richtig gelesen!) gebraucht habe, aber jetzt ist sie fertig und ich bin glücklich. Meine Lieblingssommertasche;-)

Im nachhinein versteh ich es überhaupt nicht mehr, warum ich sie so lange liegen gelassen habe. Sie ist sehr schnell genäht und kann immer und überall schön nebenbei gemacht werden. Eigentlich perfekt möchte man meinen, aber ich denke es ist an meiner nicht dagewesenen Häkelliebe gescheitert, die ich heuer wieder gefunden habe.

Es sind verschiedene Trägervarianten beschrieben. Meine ist zwar nicht genau aufgeführt, aber das war kein Problem, die Ringe anbringen zu können (ich sag nur Nähmaschine;-). Ich wollte unbedingt lange Träger haben, damit ich sie auch quertragen kann. Dafür habe ich ein Baumwollgurtband gewählt, die finde ich sehr angenehm zu tragen.

Wie die Tasche gefüttert werden kann ist super toll beschrieben und somit wird sie für mich erst perfekt.

Zum Geburtstag habe ich dann noch einen passenden Schmetterlingsanstecker von Eva dafür bekommen. Süß oder?


Ab damit zu RUMS und zu den anderen tollen kreativen Ideen

E-Book Emilia erhältlich bei Farbenmix.

Bis bald
Liebe Grüße
Christine

Mittwoch, 10. Juni 2015

Sommerliches für die Babypuppen

Meine Mädels haben sich schon länger für ihre beiden heißgeliebten Babypuppen was sommerliches gewünscht.
Da kam mir ganz Recht, dass ich das Buch Schmusetier und Kuscheldecke* von Ruth Laing kostenlos zum Testen bekommen habe.


Hier sind zuckersüße Kleidchen drin, eigentlich für andere Puppen, aber sie passen auch genau den Babypuppen. Nur hinten habe ich eine größere Öffnung gelassen, damit es ganz sicher übern Kopf passt.
(als Verschluss habe ich kleine Druckknöpfe eingenäht und dafür das Schrägband auf einer Seite überstehen lassen)

Und meine Mädels sind total begeistert. Leider war die Beschreibung nicht ganz perfekt und genau beim Schrägband annähen, war die Beschreibung etwas ungenau und ohne Bild. Für mich wars jetzt kein großes Problem, da ich sowas schon öfter genäht habe.

Es sind noch viele süße Sachen drin, vor allem für die ganz Kleinen und auch Kindergartenkinder. Das Schmusetuch vom Titel oder auch die Bärenschlafsäcke und der Bettwurm sind wunderschön. Auch eine tolle Kindergartentasche ist drin. Das Buch bietet viele süße Ideen mit tollen Stoffen genäht, die zum nach nähen einladen. Ich werde sicherlich bald noch was daraus nähen.

Buch:
Schmusetier und Kuscheldecke
von Ruth Laing
Verlag Bassermann Inspiration
ISBN 978-3-572-08137-0
14,99 Euro

Bis bald
Christine

*Teilnahme beim Amazon-Partnerprogramm

Montag, 8. Juni 2015

Summer Kids Sew Along 2015 Teil 4: Bodenkissen

Jetzt sind alle Teile genäht. Diese Woche durfte man frei wählen.

Schon sehr lange wollte ich Bodenkissen für meine Mädels nähen und habe das Freebook dafür von Farbenmix auch schon länger hier liegen. Endlich gab es einen Grund, dass sie jetzt genäht werden. Die Stoffe haben sich meine 2 selber aussuchen dürfen und sie sind deshalb auch sehr unterschiedlich geworden. Sie werden zwar derzeit nicht als Bodenkissen benutzt sondern als Schlafkissen im Bett, wie wenn sie nicht schon genügend hätten;-)

Gefüllt habe ich sie beide zur Hälfte mit Stoffresteabfall und Füllwatte. Find ich perfekt und so hat man für die kleinen Schnipsel auch eine gute Verwendung.
Diesmal habe ich auch ausprobiert selber Knöpfe zu beziehen. Das Set hierzu von Snaply habe ich schon länger zu Hause, aber irgendwie nie benützt. Das es so einfach und schnell genäht, damit habe ich gar nicht gerechnet und noch dazu perfekt für Stoffreste.

Nächste Woche werden dann nochmal alle genähten Sachen zusammen gezeigt. Ich bin schon sehr gespannt, wie alles zusammenpasst. Bis jetzt hatten sie noch nichts davon an. LetzteWoche bei der Hitze wollte ich ihnen keine Tragefotos der Sachen zumuten.

Verlinkt bei Bienvenido Colorido.

Bis bald
Christine

Donnerstag, 4. Juni 2015

Frühjahrsputz: Tops für die Mädels

Bei Frühstück für Emma gibts zur Zeit eine Linkparty, nämlich den Frühjahrsputz. Dabei sind wöchentlich wechselnde Farben dran. Bis jetzt konnte ich mich noch nicht daran beteiligen, aber ich nehms auf jeden Fall zum Anstoß, da es lagern bei mir auch so viele Stoffe und da wirds Zeit, dass einige vernäht werden.

Derzeit komm ich leider nicht so dazu zum nähen bzw. möchte ich auch nichts nähen für dass ich keine Verwendung habe bzw. nicht weiss, wen ich es schenken könnte. Ich habe mir aber fest vorgenommen, so weit es geht nur noch selbst genähtes zu verschenken. Mal sehen wie gut das des klappt.

Diese Woche ist rosa/rot dran und da habe ich passend für meine Mädels Tops für das heiße Wetter aus Jerseyresten gemacht. Da sie überwiegend rosa sind habe ich sie mal alle zusammen fotografiert.

Genäht habe ich nach dem Schnitt aus der Ottobre 3/2006 Ärmelloses Shirt. Es kann auch frei bei Ottobre heruntergeladen werden, leider kann ich hier irgendwie den Link nicht dazu einstellen.

Sie werden jetzt fleissig getragen, nachdem es endlich wärmer ist und wir Badewetter haben.

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag noch.
Bis bald
Christine