Sonntag, 29. November 2015

Winterjacken Sew Along 2015 Finale

Es ist soweit heute ist das Finale und endlich dürfen wir die vielen tollen Jacken fertig und angezogen bewundern. Ich bin schon so gespannt.

Und ich darf Euch heute auch endlich meine fertige MaLova zeigen.

Ehrlich, wenns den Sew Along nicht gegeben hätte, wär es mit der Jacke nichts gewurden. Es war alleine schon mal viel Arbeit den Papierschnitt zu kleben und auszuschneiden.
Die Teile zuzuschneiden, war denn der nächste Part. Die meisten Teile wurden ja 3 mal zugeschnitten.
Da es ja noch nicht genug war, habe ich mich kurz vor Nähbeginn noch entschieden den doch eher feinen Cordstoff noch mit einer Vlieseinlage zu verstärken. Da war ich so froh, dass ich eine Bügelpresse besitze.
Im Nachhinein eine super Entscheidung. Der Cord hat dadurch einen tollen Stand bekommen. Nur bei der Kapuze bin ich mir nicht so sicher, ich glaub da hätte ich es besser sein lassen.

Schnittänderung habe ich gar keine vorgenommen und ich muss sagen sie passt sehr gut. Die Taschen sind ein bisserl weiter oben, als ich es sonst gewohnt bin, aber ist eigentlich egal;-) Genäht habe ich die Gr. 40, die auch laut den Maßen genau die richtige für mich war.




Das Reißverschluss kürzen hab ich dann erst gemacht, als die Jacke zum annähen fertig war. War leichter als gedacht. Ich konnte die Zähnchen mit der Zange sehr gut abknipsen. Damit der Zipper nicht ausfädeln kann, habe ich zuerst mit Faden versucht das Ende zu sichern, aber da der Reißverschluss sehr groß ist, war das fast nicht möglich. Ich habe dann mit einer Nadel vorsichtig Sockenstopp (eigentlich gedacht für Filzpuschen) aufgetragen und das hält super und waschbar ist es auch.

Mit dem Nähen gings mir sehr gut, die Anleitung ist sehr sehr toll. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mir so leicht tue, das Futter einzunähen, aber das war gar kein Problem.



Ich hab sie schön warm gefüttert. Vorder- und Rückteil mit Thinsulate und Baumwollfleece.
Die Ärmel habe ich nach längeren Überlegen und Hinweis von Judy (Danke;-) nochmal aus Thinsulate und einem schönen pinken Stepper zugeschnitten.


Beim anprobieren des Futterparkas, habe ich gemerkt, dass es vor allem an den Ellenbogen sehr eng ist. So habe ich mich entschieden das Thinsulate in diesem Teil großzügig rauszuschneiden und ehrlich ich bereue es gar nicht, denn die Bewegungsfreiheit ist jetzt total OK und so leicht friert man an die Ärmel auch nicht. Hier auf den Fotos hatte ich drunter eine dickere Strickjacke, Shirt und Unterhemd an, was auch kein Problem war, gut man sieht, dass die sie dadurch Oberarm/Schulter etwas zu eng war und deshalb nicht ganz korrekt sitzt, aber so was dickes habe ich im Alltag normal nicht an. Leider hatte die Strickjacke auch noch eine Kapuze und das war dann echt schwierig das einigermaßen aufs Foto zu bringen. Aber leider hatte ich keine Zeit noch mal anders Fotos zu machen und was wär auch noch passender als Fotos wenns schneit;-)


Das Einzige, was mir nicht ganz so gefällt, ist die mir zu große Kapuze, vielleicht liegts auch an der Vliesverstärkung, dass sie deshalb nicht so locker fällt. Aber damit kann ich sehr gut Leben.

Von der Wärme her perfekt. Ich habe sie jetzt bei den kalten Temperaturen angehabt und sie hat mich richtig schön gewärmt. Ob sie für höhere Minusgrade geeignet ist,  wird sich noch zeigen.

Ehrlich diese Jacke würde ich sofort wieder nähen. Ein super toller Schnitt, der echt gut zum Nähen geht. Ich weiss schon warum ich die Schnitte von FrauLiebstes so gerne mag.

Und habt ihr schon gesehen, meinen gehäkelten Schalkragen, der passt doch perfekt dazu, oder?

Liebes MeMadeMittwoch-Team vielen Dank für den tollen SewAlong, an Euch Leserinnen vielen Dank für die vielen lieben Kommentar dazu und den einen oder anderen super Tipp. Es hat so viel Spaß gemacht und ich hab viel gelernt und durch die vielen anderen Mitnäherinnen bin ich auch auf viele Überlegungen gekommen, die ich mir so sicherlich nicht gestellt hätte und ob dann so eine tolle passende Jacke rausgekommen wäre bezweifle ich.

Jetzt werde ich mich mal meinen Weihnachtskleidern weiter widmen. Ich freu mich schon sehr auf diesen neuen SewAlong.

Bis bald
Christine

P.S. Ganz vergessen, ihr wollt doch sicherlich auch noch die anderen Jacken bewundern. Hier gehts lang.

Samstag, 28. November 2015

Weihnachtliche Basteleien + Buchvorstellung

Meine Mädels freuen sich schon riesig auf die  bevorstehende Adventszeit. Sie können es kaum erwarten, bis endlich das 1.Türchen des Adventskalenders geöffnet.

Ich liebe selber die wunderbare schöne Zeit bis Weihnachten und dann auch die wunderschönen Weihnachtstage.

Jetzt zeig ich euch was weihnachtlich gebasteltes. Meine Mädels lieben basteln und diese Woche wars endlich mal kälter um sich auch mal mehr wieder im Haus aufzuhalten. Ich hab das schon ein bisserl vermisst. Das schöne kuschlige in der Wohnung. Plätzchen zu backen, zu basteln usw. das ist alles bis zur letzten Woche viel zu kurz gekommen.

Ich habe ein schönes weihnachtliches Buch bekommen und da sind sehr sehr viele tolle Basteleien vor allem für Kinder drin. Sehr viele schnelle und einfache Bastelideen, wo man nichts besonders benötigt.

Auch ganz schöne Einpacktipps sind zu finden und auch ganz viele Ideen mit natürlichen Sachen. Ein Buch um gemütlich auf der Couch eingekuschelt zu sitzen und anzuschauen.

Die Idee mit dem weihnachtlichen Gebamsel habe ich darin gefunden. Die Mädels hatten riesigen Spaß beim ausschneiden, zusammenkleben und zum Schluss musste noch ein Glöckchen ran.
Sie schmückt jetzt derzeit unsere Wohnzimmertür. Leider klappt das hier mit dem Foto machen nicht so gut.

Weihnachtliches Schatzkästchen
von Hege Barnholt
Von Bassermann Inspiration
ISBN 9783572081189
für 14,99 Euro

Die Kapitel im Buch sind unterteilt nach:
- aus der herbstlichen Natur ins weihnachtliche Haus
-Basteln und genießen
- Licht und Wärme
- die hungrigen Vögel anlocken und füttern
- Guten Freunden eine Freude bereiten
- Von Kindern für Kinder
- Adventskalender
-Blumen zur Weihnachtszeit
- Geschenke verpacken
-weihnachtlicher Duft
- es weihnachtet sehr

Ein sehr umfassendes Buch rund um Weihnachten. Eine schöne Inspirationsquelle.

Bis bald
Christine

Bis bald
Christine



Donnerstag, 26. November 2015

RUMS: was wärmendes

Da ich schon eine neue Winterjacke mir selber genäht habe, die gibts aber erst zum Finale des Winterjacken Sew Along am Sonntag zu sehen. Wollte ich auch gleich noch passenden Loop, Stirnband und Mütze machen.

Gut war vielleicht etwas viel, was ich mir vorgenommen habe, aber der Loop ist fertig, kuschlig und passt super gut zur neuen Jacke.

 Ein kleines Tragefoto gibts auch schon für Euch vorab, aber natürlich nicht von der ganzen Jacke;-)
Aber jetzt zum Loop/Schalkragen. Ich hab so ein tolles Häkelbuch vom EMF-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, nämlich Häkeltraum & Winterzauber von epipa. Ein wunderschönes Buch mit so vielen  tollen Projekten und traumhaften winterlichen kuschligen Fotos. Leider bin ich im Häkeln sehr langsam und neben dem Nähen geht da nicht viel voran. Seit dem Buch Zuhause selbst gemacht von epipa, hier vorgestellt, bin ich ein total epipa-Fan und so wollte ich auch unbedingt dieses Buch mein eigen Nennen. Der Schalkragen war sofort mein Favorit und was passendes zur neuen Jacke wollte ich auch unbedingt haben. Bis jetzt habe ich in pink noch keine Winteraccessoires und das geht doch wirklich nicht....
Das gehäkelte Rippmuster hat es mir total angetan. So war der Kragen eigentlich leicht zum häkeln, nein wirklich, aber puh da habe ich schon Stunden dran gesessen.
Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen.

Noch Details zum Buch
Häkeltraum & Winterzauber
Accessoires, Deko und Geschenke häkeln, 27 Häkelideen, wie Legwarmers, Schneeflockenkissen, Eisbär oder Schneesterne
ISBN 9783863553661 
16,99 Euro

Damit gehts heute damit zu RUMS.

Bis bald
Christine

Mittwoch, 25. November 2015

MMM: Meine jErika

Ich zeig euch vorab schon meine 1. fertige Jacke des Winterjacken Sew Alongs von MeMadeMittwoch.
Da ich der Meinung bin, dass beide Jacken einen Extra-Post verdient haben, gibts heute schon die 1. zu sehen. Ist ja auch nicht wirklich eine richtig Winterjacke;-)

Genäht habe ich meine jErika von Prülla aus Alpenfleece. Eine richtig Jacke zum reinkuscheln;-) Die Länge habe ich einfach meinen Reißverschluss angepasst, was sich im Nachhinein als super rausstellte, da die Länge total perfekt für mich ist. Die Lange Version wäre für mich als eher Kleine zu lange gewesen wäre.




Zum Glück ist sie schon eine Zeit lange fertig und ich habe sie jetzt schon sehr sehr viel getragen. Jetzt wirds doch eher zu kalt um sie draußen zu tragen.

Die Jacke war trotz einiger Schnittteile schnell genäht und ich finde sie vom Schnitt her super super toll. Es hat auch Vorteile, wenn eine Jacke ungefüttert genäht wird;-) Auch habe ich das erste Mal probiert so coole Covernähte zu machen und ich bin sehr begeistert. Sieht einfach toll aus. Da bin ich mir sicher, dass ich im Frühjahr auch eine Softshellvariante nähen werde.




Und damit gehts zu MeMadeMittwoch heute.

Und am Sonntag gibts dann meine neue Winterjacke....

Bis bald
Christine

Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtskleid SewAlong 2015 Teil 2

und schon gehts in die 2. Runde bei MeMadeMittwoch Weihnachtskleid. Für mich ist das fast ein bisserl viel jede Woche über den Zwischenstand zu schreiben. Derzeit kann ich mich eh nur am Rande mit ein bisserl Planen beschäftigen, da ich jede freie Minuten für die Vorbereitungen für 2 anstehende Märkte nutze. Bei mir ist das immer so, dass ich so ca. 2 Wochen davor anfange und dann muss doch einiges gemacht werden.

Aber zumindest bin ich etwas weiter gekommen.
Der Glitzersweat darf mich bald auf einen Nähkurs begleiten, da ich bei dem einfach Angst habe den falschen Schnitt zu erwischen und ein Muster vorab nähen kann ich eigentlich nicht, da ich keinen ähnlichen Stoff zu Hause habe. Dazu gibts dann nächste Woche noch mehr.

Die beiden Schnitte sind aber geblieben einmal Sonia_B (das hatte ich gar nicht gecheckt, dass das "B" zum Schnittnamen gehört, ich dachte da an die Version der Anleitung, die ich geschickt bekommen habe) und auch eine Else.

Bei Sonia_B werde ich vorab mit dem ich würde eher roten Jersey sagen, laut Shop war er aber aus dunkelpink ausgegeben, ein Muster nähen und falls bzw. ich hoffe natürlich, dass das Kleid passt und gut aussieht, dann gibts auch noch eins mit dem tollen grauen Jersey vom Stoffbüro.


Und dann für die Else, ich kann mich noch nicht entscheiden, aber ich denke ich werde aufgrund der wenigen Dehnbarkeit des Flame-Jersey eher für den gemusterten Jersey von Lillestoff entscheiden. Es kommt aber dann auch noch darauf an, ob die beiden Stoffe dann wirklich genug für die Else mit Rollkragen sind.

Ich freu mich auf jeden Fall schon riesig aufs nähen. So Marktvorbereitungen sind einfach nichts für mich und das motivieren ist oft ganz schön schwer.

Und dann seht ihr hier auch bald mal wieder andere Sachen als nur Kleinigkeiten und die Bücher.

Einen wunderschönen kuschligen Sonntag
Christine

Freitag, 20. November 2015

Plätzchen backen mit Nele

Wir haben mit dem neuen Buch Nele backt für Weihnachten schon die 1. Plätzchen gebacken und schwups waren sie auch gleich weg;-)

Diesmal habe ich ein Weihnachtsbackbuch gleich mit passenden Ausstecher vom cbj-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und da jetzt endlich die Weihnachtszeit bald anfängt und auch mal vom 1. Schnee geträumt werden kann passt es doch bestens mit dem Plätzchen backen.

Ich muss ja zugeben, ich koche und backe zwar wirklich gerne, aber Plätzchen und Lebkuchen mache ich total ungerne und deshalb gibts bei mir auch nur ein paar Sorten. Die Mädels sind aber mit Feuereifer dabei und helfen gut mit, vor allem, dass man nicht ganz so viel Teig backen muss;-)

Aber jetzt noch kurz zum Buch. Es ist ein wunderschönes für Kinder gestaltetes Buch. Mit ganz tollen Bildern und Bilderklärungen.
21 Rezepte befinden sich darin, vor allem Plätzchen, aber auch Punsch oder Muffinrezept sind zu finden.
Wenns nach den Mädels ginge, würden wir das Buch von vorne bis hinten durchbacken und dann wieder zurück.
Was mir total toll gefällt, dass nicht nur Rezepte zu finden sind, sondern auch sehr Kindgerecht mit ganz viele Zeichnungen auf Geräte zum Backen, Zutaten oder welche Vorbereitungen zu treffen sind, eingegangen wird.
Wir haben uns als erstes die Bärentatzen ausgesucht. Ein sehr einfaches Rezept und für die Kinder total schön zu machen (auch für mich, denn das auswoigeln und danach das Ausstechen natürlich nur immer schön am Rand, kostet doch etwas Nerven) da war es echt super. Und die Kinder sind aber beim helfen auch nicht zu kurz gekommen.
Ich hab mal ein paar Fotos für Euch geschossen.



Leider gibts von den fertigen, mit Schokoverzierten Plätzchen keine Bilder, da war ich dann wohl zu langsam.

Nele backt für Weihnachten
cb-j-Verlag
von Usch Luhn
ISBN 978-3-570-17196-7
14,99 Euro

Für Kinder ein tolles Weihnachtsbackbuch. Altersempfehlung 5-7 Jahre

Bis bald
Christine


Donnerstag, 19. November 2015

RUMS: Filzuntersetzer

In unserem Büro haben wir neue Schreibtische bekommen und ich endlich auch einen schönen Fensterplatz ( da hab ich mich schon lange darauf gefreut).

Der Schreibtisch ist aus einem schönen Fichtenholz und nicht lakiert. Daher auch sehr empfindlich, wenn ich meinen heißgeliebten Kaffee oder auch Chaitee abstelle.

Dann immer nur Blätter oder grad einen rumliegenden Block drunter zuschieben ist ja auch blöd, also habe ich Filzuntersetzer gemacht. 2 kleine für Tassen und einen großen für meine Teekanne.



Gemacht sind sie aus Wollfilz und ausgestanzt mit der BigShot und den jeweiligen Framlites. die anderen Filzfarben sind nur eingelegt. Die Rückseite habe ich aber nochmal mit einer dünnen Lage Wollfilz verstärkt vor allem, dass sie nicht rausfliegen.

Sie sind schon fleissig im Einsatz und damit gehts zu RUMS

Bis bald
Christine


Dienstag, 17. November 2015

Mein Lieblings-Stollen

Schön langsam beginne ich mit den ersten Bäckereien für die Vorweihnachtszeit. Auch wenn das Wetter noch nicht so ganz passend ist, aber lang ist es nimmer hin bis der 1. Advent ist.

Ich habe am Wochenende meinen Lieblings-Stollen gebacken. Macht zwar ein bisserl Arbeit, aber er ist sooooooo lecker. Ich bin ja eher kein Stollenfan, da ich weder Trockenfrüchte noch Zitronat oder Orangat mag. In fast jeden gehören meist einige von den Sachen rein. Und so backe ich natürlich eher eine ohne diese ganzen Sachen.





Und hier das Rezept dazu:




Winterstollen mit Marzipan
Zutaten:
60 g getrocknete Apfelringe
60 ml Familienpunsch
2 EL Zucker
100g Mandelkerne
Für den Hefeteig:
350 g Mehl
½ Würfel Hefe
1 gehäufter EL Zucker
120 ml Milch
140 g Butter
50 g Zucker
1 Pack. Vanillezucker
Salz
Zusätzlich:
200 g Marzipan
100 g Butter
100 g Puderzucker
Zubereitung:
·        - Apfelringe kleinschneiden und im Punsch aufkochen lassen
·         -Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren, Mandeln unterrühren und auf ein Backpapier zum auskühlen verteilen
·         -für den Hefeteig: Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen
·         -Milch mit 1 EL Zucker erwärmen und Hefe hineinbrökeln und auflösen
·         -Hefemilch in die Mulde geben und mit etwas Mehl verrühren
·          -ca. 20 Minuten gehen lassen
·         -140 g Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen
·         -in der Zwischenzeit Mandelkaramell zerstossen und Äpfel abtropfen lassen.
·         -Zucker, Butter und Salz zum Vorteig geben und einen glatten Hefeteig herstellen.
·         -Mandeln und Äpfel unterkneten
·         -ca. 1 Stunde stehen lassen
·         -Hefeteig nochmal durchkneten und ausrollen.
·         -Marzipan zu einer Rolle formen und etwas seitlich der Länge nach auf den Teig legen
·         -Teig von beiden Seiten zur Mitte schlagen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben.
·         -nochmals ca 30 Minuten gehen lassen.
·         -bei 175 Grad ca. 10 Minuten, danach bei 150 Grad ca. 30 Minuten weiterbacken.
·         -Butter schmelzen und heißen Stollen damit bestreichen. Einen Teil des Puderzuckers darüber geben und so weiter machen, bis Butter und Puderzucker aufgebraucht ist.
·         -Stollen bis zu 2 Wochen an einem kühlen trockenen Ort haltbar.

Zubereitungszeit: 1,5 Stunden

Viel Spaß beim Nachbacken.

Bis bald
Christine

Montag, 16. November 2015

Buchvorstellung: Kolja kocht

Heute darf ich Euch mal wieder ein Kochbuch vorstellen. (Wurde mir kostenlos von SüdWest-Verlag zur Verfügung gestellt)

Kochbücher von Fernsehkochs sind immer sehr Interessant. Ehrlich als ich es bekommen habe war ich eher enttäuscht. Beim Durchblättern haben mich nicht wirklich so viele Gerichte angesprochen. Es sind sehr viele Fleischgerichte drin, die bei uns nur noch einmal in der Woche auf den Tisch kommen.

Dann habe ich mir mal so richtig Zeit genommen und die Geheimtipps zwischendurch gelesen und das hat mich mehr als begeistert. Wie Kolja Kleeberg hier alles genau mit so viel Hintergrundwissen erklärt, toll. So gibts zum Thema Ei 2 Doppelseiten oder wie man Pfannkuchen richtig bäckt. Oder auch ein Info über Pasta oder Gewürze darf nicht fehlen. Auch das pefekte Steak oder Kross und knusprig wird genauer angesprochen.
Ich habe mir inzwischen schon einige gute Tipps bzw. auch Sachen rausgelesen, was ich bisher nicht wusst. Ich hatte schon viel AHA-Effekte.

Die Rezepte sind nach Quick & Easy und Slow & Fine unterteilt. Hier gibts jeweils Gerichte für Vorspeisen, Zwischengerichte, Hauptgerichte und Desserts.

Alles in allem ein tolles Werk, was bei mir durch die tollen Infoseiten besticht. Wer gerne mehr als nur Rezepte wissen oder lesen will, den kann ich das Buch echt empfehlen.

Kolja Kleeberg
ISBN 978-3-517-09411-3
19,99 Euro

Bis Bald
Christine

Sonntag, 15. November 2015

Winterjacken SewAlong 2015 Teil 5

Es ist schon soweit, das vorletzte Treffen steht heute an und ich kann vermelden  ich bin fast fertig und ich freu mich schon so auf meine neue Winterjacke.

Die Jacken von Malova (FrauLiebstes) sind soweit fertig genäht, es muss nur noch Futterjacke mit Außenjacke verbunden werden. Gut gesagt, nur noch verbunden werden, ich hoffe es ist dann auch so einfach, aber davon werd ich Euch in 2 Wochen berichten;-)



Die beiden Jacken habe ich schon zusammen angezogen und dabei festgestellt, dass bei den Ärmel das Vlies doch ganz schön dick ist. Also habe ich einen Teil davon beim Ellenbogen rausgeschnipselt. Es war vielleicht auch ein bisschen viel Steppfutter und noch Thinsulate zusammen als Futter einzunähen, aber ich bin doch soooooo verfroren.
Aber sonst hat sie echt gut ausgeschaut. Ich freu mich schon soooooo auf die tolle und hoffentlich noch warme Winterjacke.

Leider sind die Bilder nicht so aussagekräftig, aber es soll ja auch noch ein bisserl spannend bleiben, oder? Und ehrlich ich hatte diesmal auch keinen zum Foto machen, aber man sieht zumindest  schon mal die beiden Jackenteile.

Ich bin mal gespannt, wie weit die anderen sind. Wenn ihr auch so neugierig seit wie ich, dann schaut doch hier vorbei.

Einen schönen Sonntag
Christine


Samstag, 14. November 2015

Weihnachtskleid SewAlong 2015 Teil 1

Auch heuer gibts wieder einen Weihnachtskleid SewAlong  bei MeMadeMittwoch.

Letztes Jahr habe ich das erste Mal mitgemacht und mir auch die ersten Jerseykleider genäht. Damals hätte ich nicht geglaubt, dass ich sie so viel und so gerne anziehe. Inzwischen sind vor allem sommerlich Jerseykleider zu meiner Gaderobe dazugekommen und auch schon neues Langarmkleid.

Zu Weihnachten möchte ich mir aber unbedingt 2 neue Kleider nähen oder vielleicht doch 3. Dann hätte ich für jeden Weihnachtstag eines.


Ich bin mal auf die Stoffsuche gegangen. Aus dem schwarzen Glitzersweat von Lillestoff möchte ich auf jeden Fall eins nähen, der wurde extra dafür bestellt, aber für das andere bzw. anderen 2 habe ich mich noch nicht entschieden. Farblich bin ich zur Zeit sehr auf grau und pink eingeschossen und so habe ich auch meine Stoffe ausgewählt.

Von den Schnitten habe ich mal Else (mal wieder Else;-) rausgesucht, würde ich gerne mal mit Rollkragen probieren und auch der neue Schnitt von B-Patterns Sonia reizt mich.

Jetzt heisst es nur noch entscheiden. Ich wüsche Euch ein wunderschönes Wochenende

Bis bald
Christine

Donnerstag, 12. November 2015

Kosmetiktaschen mit Anleitung

Ich habe für den Verein Dunkelziffer e.V. Kosmetiktaschen genäht, die sich schon auf die Reise gemacht haben und hoffentlich bald ein bisschen Freude schenken können.

Für mich war auch gleich eine dabei, eigentlich hätte ich ja genug Täschlein, aber das aussuchte habe ich gleich in meine Ausräum-Urlaubskasse umgewandelt.

Ich bin durch meinen Kurs sehr sehr fleissig am aussortieren und da verkaufe ich dann doch das eine oder andere.
Diese Woche war es soweit, ich habe  mich wieder für das Nähcamp in Berlin angemeldet. Da schon mal der Flug und dann natürlich so auch einiges kostet, ist das gleich pefekt hierfür das Geld dafür zu sparen. Da bin ich mal gespannt, was bis März zusammen kommt und ob ich dann auch fleissig Stoffe shoppen gehen darf;-) Dafür braucht man auch ein hübsches Täschlein.

Wer auch gerne ein schnelles schönes Täschchen nachnähen möchte, für den hab ich hier auch gleich noch die Anleitung mit Schnittmuster. Viel Spaß damit.



Kosmetiktasche Hanna

Da eine auch für mich ganz alleine ist, verlinke ich noch bei RUMS

Und noch was ich habe ganz ganz viele Zeitungen aussortiert. Vor allem Burdas von den Jahren 2006-2010 über 35 und noch andere Nähzeitungen. Bevor ich sie wegwerfe, Frage ich einfach mal in die Runde, ob sie jemand haben will. Dafür würde ich mir ein kleines Überraschungspäckchen für meine beiden Mädels (3 + 5 Jahre) wünschen, da sie so gerne Post bekommen, aber das eher selten der Fall ist.

Liebe Grüße
Christine

Samstag, 7. November 2015

Buchvorstellung: Wohn dich glücklich!

Bevor ich Euch das Buch vorstelle, vielleicht hat es jemand schon bemerkt, mein Blog wurde endlich mal erneuert. Ich bin ein bisserl Erwachsener geworden;-)

Heute freu ich mich sehr Euch mein derzeitiges Lieblingsbuch vorstellen zu dürfen.

Die Anfrage, ob ich dieses Buch vorstellen möchte, erreichte mich im Urlaub. Auch wenn ich so gar nicht wusste, was ich mir unter diesem Titel vorstellen musste, aber interessiert hat es mich doch.

Und als dann das Buch kam, war ich sowas von positiv überrascht. Ein wundervolles Buch. Geschrieben von Martina Goernemann, das inzwischen ihr 5. Buch ist. Ups bislang kannte ich noch keins ihrer Bücher, aber jetzt wird das sicherlich nicht das Einzige bleiben;-) Auf dieser Seite könnt ihr noch mehr von ihr lesen.

Das Buch ist aufgeteilt in den verschiedenen Räumen, Küche, Flur, Badezimmer usw. Auf jeder Seite befinden sich 1-3Tipps, die glücklich machen oder einfach nur praktisch ist. Dazu gibts wunderschöne Fotos. Es werden hier kleine Dinge beschrieben, die man machen kann um sich selber täglich ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und ehrlich es passt derzeit genau zu meinen "Aufräumkurs" Eine geordnet liebevoll praktisch eingerichtete Wohnung macht einfach glücklich und daran arbeite ich derzeit. Zwischendurch mache ich mir dann einen "Happymacher zum Schlürfen", wie es Frau Goernemann nennt. Ein schöner dicker Kakao, früher gabs den immer an der Eisdiele und jetzt kann ich ihn mir selber machen.
Die Ideen können alle leicht umgesetzt werden, ohne viel kaufen zu müssen. Auch viele Upcycling Ideen sind enthalten. Ein Buch was man immer gerne zur Hand nimmt und darin blättert. Ich kann es Euch nur empfehlen.

Wohn dich glücklich
von Martina Goernemann
ISBN 978-3-572-08199-8
für 19,99 Euro
Bassermann Inspiration 

Bis bald
Christine



Dieser Post enthält Werbung. Das Buch wurde mir vom Bassermann-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt.