Mittwoch, 23. Dezember 2015

MMM: Meine Sonia_B bzw. Weihnachtskleider

Am Sonntag habe ich Euch schon mein Weihnachtsglitzerkleid für den 24. gezeigt.

Aber da ich ja für die anderen beiden Feiertag was zum anziehen brauche (und ich nichts im Schrank habe stimmt nicht ganz;-) sind noch 2 weiter Kleider entstanden.

Als ich von Ingrid B-Patterns den neuen Schnitt Sonia_B sah, war klar den muss ich ausprobieren. Mir gefällt das geraffte im Vorderteil am Ausschnitt sehr gut und auch die Raglanvariante. Raglanvariante kann man auch schön covern und außerdem gefällt mir das total gut. Auch den runden Saum find ich sehr spannend.




Für das Probekleid habe ich einen unifarbenen Lillestoff verarbeitet. Den hatte ich mir im Sommer mal mitbestellt, damals ist als Farbe dunkelpink dabeistand und ich ihn dann in den Händen hielt, dachte ich erst mal, die haben was falsches eingepackt. Gut nach dem Foto im I-Net konnte man doch Ähnlichkeiten erahnen, aber komisch auf das habe ich beim bestellen nicht so genau geschaut.
Aber jetzt im Winter, die Farbe ist wunderschön und das Kleid gefällt mir super.


Gut die Ärmel habe ich vielleicht ein bisserl an der falschen Stelle gestückelt und Schwarz eingesetzt, aber mir gefällts trotzdem. Die Nähte sind noch schwarz gecovert und als Änderung habe ich hinten Abnäher für mein Hohlkreuz eingenäht. Die Länge musste ich etwas kürzen, bei meiner Größe aber sonst ist alles wie im Schnitt geblieben. Und hier habe ich den Rundsaum gewählt. Dazu passt meine Cuddle Me perfekt.




Und dann habe ich auch noch das Kleid in den grauen tollen Stoff vom Stoffbüro genäht. Da habe ich auf die coolen Covernähten verzichtet. Ich wollte es möglichst dezent halten. Auch wenns mich schon sehr gereizt hätte in pink abzusteppen;-)
Hier ist es vielleicht am Po etwas eng, aber ich mags trotzdem total gerne.


Beim Durchsehen der Fotos ist mir erst aufgefallen, dass mir eigentlich das rote Probekleid viel besser steht, oder?


Und um den Strickmantel nicht zu vergessen. Genäht nach den Schnitt von Frau Liebstes. Die Länge habe ich selber an einer anderen passenden Strickjacke abgemessen. Es ist ein ganz kuscheliger Strick mit Merinoanteil. Das Richtige für mich als Frostbeule;-) Der Schnitt ist sehr schnell genäht und ich habe mich hier für Gr. 38 entschieden, da ich schon öfters vorher gelesen habe, dass er großzügig ausfällt und ich finde es ist genau passend. Auch wenns auf den Fotos nicht so aussieht sind die beiden Vorderteile gleich lang (wenn Mann halt bei den Fotos auf solche Details auch achten würde;-)

Und damit gehts zu MeMadeMittwoch, das letzte Mal in diesem Jahr.

Ich verabschiede mich in die Weihnachtspause.

Ein wunderschönes gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Alles Gute bis in 2 Wochen
Christine

Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachtskleid 2015 Sew Along Finale

Es ist soweit, die fertigen Weihnachtsoutfits dürfen gezeigt werden.

Gleich mal vorne weg, bei mir gibts jetzt nur das für den Heilig Abend zu sehen, die anderen beiden Kleider nach dem Schnitt Sonia_B zeige ich Euch am Mittwoch. Es wäre für einen Post dann doch ein bisserl viel auf einmal.

Da ich ja nicht nur für mich ein Glitzerkleid aus dem tollen Glitzersweat von Lillestoff nähen wollte, habe ich für meine beiden Mädels auch eins genäht.

 Aber das war nicht alles. Ich habe dazu auch einem schwarzen Kuschelsweat noch 3 Cuddleme für uns genäht.




So zu den Schnitten:
Mein Kleid habe ich ja wie letzte Woche schon erwähnt im Nähkurs zum Teil genäht und der Schnitt war vom Nähkurs. Wirklich zufrieden war ich aber mit dem Ergebnis nicht. Ich musste daheim doch noch einiges ändern und ganz perfekt ist es sicherlich nicht, aber mir gefällts gut.
Für mein Hohlkreuz habe ich diesmal keine Abnäher eingenäht sondern einen 4 cm breiten Gummi verwendet, was die Idee von der Kursleiterin war. Find ich jetzt auch schön, aber ich glaub Abnäher gefallen mir besser.
Was mir auch sehr gut gefällt, ich wollte keinen geraden Saum haben sondern wie bei der Sonia_B als Option einen runden Saum.


Die Jäckchen sind alles Cuddle Me´s, ich habe aber das Bündchen an den Ärmel weggelassen und den Arm einfach auf Langarm verlängert. Finde ich bei Langarmkleider auch besser.


Und noch zu meinen Mädels. Für sie habe ich nochmal Winterkleider nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle genäht. Da sie noch ein bisserl Farbe wollten, gabs noch Glitzerschneeflocken. Plotterfreebie von bienvenido Colorido

Und dazu haben wir noch vom Sommer die gleichen pinken Loops und sie passen doch als Farbtupfer echt gut;-)

Jetzt kann Weihnachten auf jeden Fall kommen. Bei uns werden schon seit ein paar Tagen die Tage genau gezählt;-)
Und jetzt werde ich gleich mal schauen, was die anderen so alles gezaubert haben.

Gestern durfte ich mich so über ein Päckchen von der lieben Charlie freuen. Sie weiss, dass ich nicht so gerne Plätzchen backe und daher.... ja genau eine Dose ganz lecker Plätzchen. Danke meine Liebe;-)


Einen wunderschönen 4. Advent

Christine

Samstag, 19. Dezember 2015

Buchvorstellung: Feinste Schokolade selber machen

Oh ja, das geht;-) Ich muss aber gleich vorne weg sagen, dass es sich hier um vegane Schokolade handelt.

Es ist auch nicht nur ein Buch, sondern es ist direkt eine Form dabei für 3 kleine Schokoladen, die genau auf die Rezepte im Buch abgestimmt sind. Als ich da gefragt wurde, ob ich das gerne mal testen möchte (das Set wurde mir vom SüdWest-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt) konnte ich nicht widerstehen;-) Komisch, oder?

Es gibt ein Grundrezept, mit Zutaten, die leicht zu bekommen sind (Reformhaus) und die Herstellung ist ganz einfach und auch schnell, was vor allem für die Kinder super ist. In nur 20 Minuten ist die Schokolade fertig.
Damit man verschiedene Schokoladen herstellen kann, werden ganz viele Variationsmöglichkeiten vorgestellt.

Wir haben es auch getestet:
Die Schokoladenmasse noch etwas flüssig, sie muss dann zügig in die Forme gegeben werden, da sie sehr schnell wieder fest wird.
Daher ist es leider oben nicht mehr so glatt geworden.
Wir haben sie mit gefriergetrocknetetn Apfelstücken und Heidelbeeren verfeinert und ab in den Kühlschrank und innerhalb kurzer Zeit kann die Schokolade gegessen werden. Sie schmeckte sehr sehr gut, auch wenn ich den Geschmack und auch Konsistenz nicht vergleichbar mit "normaler" Schokolade ist. Aber ist ja einerseits auch klar, wenn sie ohne Milchpulver/Milch und Zucker gemacht wird.

Zum Buch ein toller Geschenktipp vor allem für Veganer, denn hier können ganz schnell ganz viele verschiedene Schokoladen hergestellt werden und der Preis für 14,99 für das Set find ich preislich auch OK.

Feinste Schokolade selber machen
vom Südwest Verlag
14,99 Euro
ISBN 978-3-517-09362-8

Bis bald
Christine




Freitag, 18. Dezember 2015

Mein Clutch von Schnabelina

Seit kurzen gibts bei Schnabelina eine kostenlose Anleitung zu nähen eines Clutch. Man kann zwischen 4 Größen auswählen.

Ich hab mich für die kleinste Variante entschieden, da mein Täschlein ein Weihnachtsgeschenk wird und ich da die Größe passend fand.

Diesmal gibts keine Bild für Bildanleitung, sondern ein Video dazu. Ich bin da immer noch so hin und her gerissen, was besser ist. Beim Video kann man es um einiges anschaulicher erklären und zeigen, als bei einer PDF-Anleitung, aber dafür muss man auch immer den Computer laufen haben und gegebenfalls immer wieder die schauen, bei welcher Minute man gerade ist. Ich habs so gemacht, dass ich mir das Video einmal angeschaut habe und kurze Notizen gemacht habe. So konnte ich die Tasche auch gut nachnähen.
 Was ich aber sehr spannend fand zu sehen, wie Rosi/Schnabelina so "arbeitet". Da kann ich mir schon so ein paar Kniffe oder Ideen abschauen.

Genäht ist der Clutch schnell und sieht dazu noch sehr toll aus.

Was mir sehr gut gefällt, die große Version als Tasche zu nähen. Mal sehen, wann ich da die Zeit dazu habe, aber das wird sicherlich erst nächstes Jahr was. Ganz viele Designbeispiele seht ihr bei Schnabelina auf den Blog.

Ein wunderschönes 4. Adventswochenende
Christine

Ich möchte noch auf eine tolle Spendenaktion hinweisen. Das MeMadeMittwoch-Team hat zu einer tollen Spendenaktion aufgerufen. Dazu erfahrt er hier mehr.

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Winterkleider

Für meine Mädels aus dem Graziela-Stoff auch etwas nähen. Aber eine Kombi wie bei mir mit schwarzen Sweater war mir zu dunkel für sie. Zum Glück hab ich Vor Ort ein Stoffgeschäft, die mir auch gerne mal was passendes bestellt und so hat sie mir extra einen passenden Kuschelsweat dazu bestellt.


Daraus sind 2 Winterkleider nach dem Schnitt von Lillesol & Pelle entstanden. Da man die auch sehr gut aus Sweat nähen kann und den Kragen find ich total toll, ist kein enger Rolli, aber man kann ihn doch richtig schön zumachen. Der Schnitt ist schön zu nähen und auch gar nicht so aufwendig. Richtig tolle Winterkleider



Ein Foto mit meiner Roya musste natürlich gemacht werden und wie ihr seht hatten wir total viel Spaß dabei. Entstanden sind die Fotos beim Traumwetter am Sonntag.

Da lass ich Euch auch noch ein Foto vom späten Sonntag Nachmittag. Ihr seht die schöne StilleNacht-Kapelle, hierher kommt das allseitsbekannte StilleNacht-Lied.


Aus Glitzersweat sind schon die nächsten 2 zugeschnitten. Da werd ich dann gleich mal weiter nähen.

Bis bald
Christine

Montag, 14. Dezember 2015

Mein Fünf-Fach-Organizer vom Farbenmix-Adventskalender

Ja ich hab mir auch eine genäht. Trotz der vielen anderen Sachen habe ich täglich immer ein bisserl an der Tasche gewerkelt und heute darf ich Euch meine fertige Tasche zeigen.

Erst wollte ich gar nicht mitmachen, denn ehrlich ich besitze schon so viele kleine Täschchen und wirklich brauchen, tu ich doch keines mehr. Ich hab dann aber immer ganz brav jeden Tag die Anleitung ausgedruckt und nach ein paar Tagen hats mich dann doch in den Fingern gejuckt die Tasche zu nähen, denn so ganz konnte ich mir sie mit den vielen Schnittteilen und Fächern ja nicht vorstellen.

Und was soll ich sagen, ich bin so froh, dass ich da noch angefangen habe. Es war täglich nicht viel zu nähen und herausgekommen ist eine wunderschöne praktische Tasche.

Ja und ich hab dann am Samstag nochmal rumgetrennt, da ich mir dachte, die wär genau die richtige Autotasche.
Kurz zur Erklärung. Ich fahre immer 4 Mädels in den Kindergarten, bei uns ist der 5 km entfernt und so haben wir eine Fahrgemeinschaft. Da wir aber ja nur ein "normales" Auto besitzen, sitzt vorne neben mir auch noch wer und ich mag dann meine Tasche gerne zwischen Fahrer und Beifahrer stellen, denn am Boden kommt mir da keine, da schon öfters Dreckschuhe oder Nasse Schuhe auch dabei sind;-) Da brauch ich eine kleine Tasche für alles wichtige und bis jetzt hatte ich  noch nicht die richtige gefunden bzw genäht.
Ich hab dann die Schlaufe vom D-Ring einfach halbiert und auf jeder Seite eine mit D-Ring eingenäht.
Dazu habe ich noch einen Träger mit Karabiner auf jeder Seite genäht und so gehts zackzack und umgebaut ist sie zu einer Tasche. Und die Größe ist perfekt, da bekomm ich meinen ganzen Krimskrams auch rein;-) Windeln usw. hab ich ja nimmer.


Liebes Farbenmixteam vielen lieben Dank für den tollen Schnitt, die tolle Überraschung was es eigentlich wird, die tollen Anleitung. Einfach ein super toller Adventskalender und ich war so gerne wieder dabei. Danke.

Bis Ende des Jahres könnte ihr euch die tolle Anleitung gratis herunterladen.

Und noch verlinkt bei Lila Lottas Gewinnspiel

Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Bis bald
Christine

Sonntag, 13. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 4

Eine Woche ist wieder rum und ich kann Euch auch wieder ein kleines bisschen was selber genähtes zeigen.

Wie schon im letzten Post geschrieben, hat mich das Leben 1.0 total im Griff und so komm ich weder viel zu nähen als auch hier zum posten.

Da ich aber schon ein bisserl was fertig habe, habe ich mein Mindestsoll erfüllt und vielleicht kann ich Euch zum Finale noch mehr zeigen außer die beiden Kleider und die Strickjacke angezogen.

Erstmal habe ich das Glitzerkleid vom Nähkurs fertig gemacht und doch einiges mehr ändern müssen als gedacht. Und wie gibt es eigentlich das, dass der eine Ärmel 4 cm länger als der andere ist?? Sowas ist mir schon lang nimmer passiert und das Kleid war dann doch viel zu weit. Für mich hab ich entschieden keinen Nähkurs mehr für sowas zu besuchen. Das lohnt sich einfach nicht. Klar hab ich ein bisserl was neues gelernt, mit Besatz hatte ich jetzt noch keine Kleider oder Shirts versäubert bzw. auch kein V-Ausschnitt gemacht. Aber man braucht viel länger hat nicht wirklich viel Platz und kann auch nicht immer alles so machen, wie man möchte. Und das mit der Ärmellänge wäre mir zu Hause sicherlich nicht passiert, da schneide ich einfach in Ruhe zu und werkle vor mich hin. Wie steht ihr zu Nähkurse?

Dann habe ich die Muster-Sonia_B genäht und ehrlich die ist so toll. Ich hab gar nix ändern müssen, nein stimmt nicht ganz, für mein Hohlkreuz habe ich wieder Abenäher eingenäht.
Echt ein super toller Schnitt und ich hoffe bald auch noch die 2. Version in grau nähen zu können.

Und zur Strickjacke, da habe ich endlich von Frau Liebstes den Strickmantel genäht und auf meine Wunschlänge angepasst.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es bei den anderen aussieht.

Einen wunderschönen 3. Advent
Bis bald
Christine

Freitag, 11. Dezember 2015

Buchvorstellung: Wohnen ist ein Gefühl

Bevor ich Euch was von dem tollen Buch erzählen möchte, ihr werdet es sicherlich schon gespannt haben, dass es hier relativ ruhig ist. Leider hat mich das Leben 1.0 sehr im Griff und die Krankheitswelle ist an uns nicht vorbeigezogen, auch an mir nicht.
Aber schön langsam sieht es so aus, dass es sich wieder normalisiert. Ich hoffe mal das bleibt so, dann bekommt ihr vor Weihnachten noch mehr zu sehen.

Jetzt hatte ich ganz viel Zeit das tolle Buch von Martina Goernemann durch zu schmökern. Ich bin inzwischen ein total Fan von ihr und habe inzwischen 3 ihrer Bücher bei mir zu Hause, naja stimmt eigentlich gar nicht, denn eins hat meine liebe Freudin ausgeliehen und das andere meine Mama;-)

Und dieses Buch ist auch wieder ganz besonders. Mit so vielen Weisheiten, aber auch praktischen Tipps und Dekoideen, abgerundet wird das tolle Buch noch durch die wunderschönen Fotos. So nach und nach werde ich immer wieder mal was umsetzten und auch ausprobieren und wenn wir dann mal umziehen, dann habe ich hier ein Buch mit ganz vielen Tipps für Wärme, Herzlichkeit und schöner Wohnen.
Oder was man so alles mit Natron machen kann, das muss ich echt ausprobieren. Scheint ja echt ein Wundermittel zu sein.

Unterteilt wird das Buch in den Kapiteln:
- Geschicklichkeit
- Glückseligkeit
-Häuslichkeit
-Herzlichkeit
-Leideschaftlichkeit
-Sparsamkeit

Das Buch kann ich absolut empfehlen.

Bald gibts auch wieder kreatives zu sehen.
Bis bald
Christine

Sonntag, 6. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 3

Heute darf ich euch wieder Berichten, wie es mit meinen Weihnachtskleidern vorwärts geht.
Gut ganz so weit wie gehofft bin ich noch nicht.

Aus dem tollen Glitzersweat von Lillestoff habe ich in meinem Nähkurs ein Kleid mit Fledermausärmel genäht und auch endlich mal einen V-Ausschnitt mit Beleg ausprobiert. Und der hat echt super geklappt und gefällt mir auch total gut. Das werde ich sicherlich noch öfter machen. Überhaupt einen Beleg annähen, ist echt auch eine tolle Idee. Ich hatte das bisher nur bei Webware gemacht.


Bis auf ein paar kleinen Änderungen und säumen ist das Kleid soweit fertig. Ich hoffe, dass es dann auch so toll aussieht, wie ich mir erhoffe.

Eigentlich hoffte ich, dass ich euch schon eine Sonia_B zeigen kann, aber sie ist leider erst zugeschnitten und heute Abend möchte ich sie dann nähen. Ich bin schon so gespannt. Ich hab mich entschieden auf den Gürtel zu verzichten und statt dessen hinten für mein Hohlkreuz Abnäher einzunähen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es passt, drückt mir die Daumen. Ich würd mich so freuen, wenn ich mir dann noch mit dem schönen grauen Stoff auch noch eine nähen kann, denn der Schnitt gefällt mir an sich super gut.
Und dann steht die Else noch aus. Ich bin mal gespannt, ob ich alle meine Pläne umsetzen kann. Die die Jacken dazu und Kinderkleider dürfen ja auch nicht fehlen.

Und jetzt schau ich gleich mal bei meinen Mitnäherinnen vorbei, wie weit die schon sind.

Ein wunderschönen 2. Advent
Christine

Freitag, 4. Dezember 2015

Buchvorstellung: Süßigkeiten selber machen und verschenken

Diesen Titel habe ich gleich zum Anlass genommen, eine Süßigkeit aus dem Buch als Adventskalendertürchen-Füllung für meine Freundin zu machen.

Der Schokotrüffel hörte sich so gut an, da war klar das möchte ich ausprobieren.


Das Buch beinhaltet ganz viele süße Köstlichkeiten.
Es wird gezeigt, wie man Bonbons, Brausepulver oder auch Geleefrüchte herstellt. Aber auch einiges Schokoladiges ist enthalten.
Ich finde es toll, was hier alles gezeigt wird und man das auch wirklich nachmachen kann. Manches ist war sehr aufwendig und ob ich das jemals mache weiss ich nicht, aber alleine schon, wie und mit welchen Zutaten man es macht finde ich total Interessant. Oder habt ihr schon mal gesehen, wie man selber Eiskonfekt machen kann? Es ist alles sehr gut erklärt und jeweils Bilder zur besseren Veranschaulichung gibt es auch. Ein Buch für süße Naschkatzen.
 
Und die Schokotrüffel sind so lecker geworden. Zum Glück haben sie nicht alle in die vorgesehen Dose gepasst und so durften wir auch ein paar Essen.

Meine kleine Naschboutique
Süßigkeiten selber machen und verschenken
vom Bassermannverlag
9,99 Euro
ISBN 978-3-8094-3477-1

Ich wünsche Euch ein wunderschönes 2. Adventswochenende

Christine