Samstag, 23. April 2016

Fashion Revolution Day

Es gibt von Mamimade eine neue Aktion zum Fashion Revolutions Day bzw. Week. Diese findet bis morgen weltweit statt und soll der Katastrophe vor 3 Jahren in Bangladesh erinnern, wo über 1000 Menschen in einer Textilfabrik ums Leben kamen.

Außerdem gibt es so viele Mißstände in der Kleidungsproduktion. Die Menschen müssen für Hungerlohn täglich schuften, nur damit wir unsere vielen Kleider, Schuhe, Taschen oft billigst kaufen können. Auch Kinder müssen oft schon bis zu 16 Stunden am Tag schuften, bei katastrophalsten Arbeitsbedingungen.

Seit ich selber nähe, weiss ich auch was dahinter steckt ein Kleidungsstück zu nähen. Vom Zuschnitt bis zur letzten Naht, da vergeht oft schon einige Zeit und ja ich mache es sehr sehr gerne, aber auch nur für meine Familie. Es ist einfach ein tolles Hobby, wo man zugleich auch  noch so kreativ sein kann aus auch was sinnvolles zu erschaffen.
Man lernt es auch ganz anders zu schätzen und wenn ich dann ein Shirt für 2 Euro oder auch 5 Euro sehe, dann weiss ich, da kann irgendwas nicht mit rechten Dingen zu gehen. Wenn wir sinnvoll einkaufen würden, wirklich nur die Sachen die wir brauchen und dann vielleicht auch mal etwas Secondhand, dann können wir uns auch fairproduzierte Kleidung leisten.
Das sehe ich inzwischen bei Stoffen auch so. Zum Glück gibts inzwischen immer mehr GOTS-zertifizierte  Stoffe zu kaufen.


Ich wünsche Euch noch ein wunderschönes Wochenende
Bis bald
Christine

Kommentare:

  1. Gebe dir Recht und finde dein Bild klasse.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Foto von dir!
    Toll, dass du mitgemacht hast!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen