Mittwoch, 3. August 2016

Sommerblusentop mit Anleitung

Heute zeige ich Euch mein neues Blusen-Top, das ich ohne Schnitt genäht habe. Aber dafür habe ich für Euch ein paar Fotos geknipst und eine kurze Anleitung geschrieben.

Die Idee fürs Blusentop ist zufällig entstanden. Ich habe bei Catrin Stoffbüro den Blusenstoff schon des öfteren angeschaut, aber leider hat man keine Ahnung, wie der Stoff in echt ausfällt und überhaupt zu einem passt oder auch die Qualität. Darum habe ich mich bei der letzten Bestellung entschieden mal einen halben Meter mitzubestellen. Eigentlich dachte ich mir, das wird ein Loop, aber inzwischen haben sich hier doch schon einige angesammelt. Er gefällt mir so gut, dass ich mir unbedingt was anderes überlegen musste und mit einem Stoff von 0,50 m mal 1,10 m hat man nicht viel Wahl.

Meine Topbluse ist für Gr. 40 bei einer Größe von 1,63m ausgelegt. Größer ist bei dieser Menge Stoff nicht möglich.

Dazu habe ich noch einen Gummi 8 mm Länge 1,10m und noch einen Schrägbandformer 25mm für die beiden Träger benötigt

Zuschnitt:
- 2 mal 5 cm mal 50 cm für die Träger (ich die Träger parallel zur Webkante runtergeschnitten)
- 2 mal 50 cm mal 50 cm
Träger mit Schrägbandformer formen. Fertige Breite beträgt 1,25 cm. (Kann natürlich auch ohne Former gebügelt werden)
Knappkantig absteppen.
Gummi für die Vorderseite Unterbrust zuschneiden, (bei mir 36 cm). Abmessen, wo er am besten angebracht wird (bei mir 18,5 cm von oben). Auf der Linken Seite markieren und den Gummi gedehnt mit einem Zickzackstich auf nähen.
Oben und die Seiten mit der Overlock oder Zickzackstich versäubern. Seitennähte schließen, (bei mir wurde es unten ziemlich eng, darum habe ich jetzt einen 8 cm langen Schlitz auf beiden Seiten) evtl. nur bis zum Schlitz zusammen nähen. Falls ein Schlitz gemacht wird NZ umbügeln und knappkantig aufsteppen.

Den Saum habe ich auch noch abgerundet, versäubert, umgebügelt und knappkantig angenäht.
 Die Oberseite wird um 1,5 cm umgebügelt und bis auf ein kurzes Stückchen knappkantig angenäht. Gummi einziehen (ich hatte ca. 65 cm Länge benötigt, aber am besten einfach anprobieren).


Träger anbringen, dafür das Top anziehen und schauen, wo man die Träger am besten anbringt und wie lange er sein sollte. Ich stelle es mir auch schön vor die Träger hinten zu verkreuzen. (Trägerlänge bei mir 40 cm)


Bei Bedarf hinten Abnäher anbringen. Aufgrund meines Hohlkreuzes musste ich Abnäher im Rücken machen. 


Ich bin sehr glücklich mit meinem neuen Blusentop, schön luftig für schöne warme Sommertage. Ideal, wenn man mal nicht so viel schönen Stoff hat. Ein anderer schöner Sommerstoff liegt schon bereit.

Vielleicht gefällt Euch meine Idee und ihr näht nach meinem Freebook/Tutorial/Anleitung Blusentop auch ein schönes luftiges Teil. Viel Spaß dabei.

Da es sich um ein Sommer-Blusentop handelt, ist es perfekt für den Buchstaben des Monats. Diesmal ist 12 Letters of Handmadefashion bei FairyLikes zu Gast und S der gezogen Buchstabe.

Verlinkt bei: AfterWorkSewing, 
Nähfrosch - kostenlose Schnittmuster
Stoff: Batist vom Stoffbüro
Schnitt: for free hier;-)

Bis bald
Christine

1 Kommentar:

  1. Das Top ist total chic! Hoffentlich kannst du es noch oft tragen diesen Sommer.
    Liebe Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen