Samstag, 27. Februar 2016

Buchvorstellung: Detox Wasser

vitaminreich - aromatisch- biologisch

Heute stelle ich mal kein Koch- oder Backbuch vor, sondern heute gehts um Trinken.

Der Titel hat mich sehr interessiert und was es mit dem Detox-Wasser auf sich hat.

Zum Anfang wird sehr kurz erklärt, was ein Detox-Wasser ist und was für eine Wirkung es hat. Es gibt noch ein paar Tipps und wie es zubereitet wird und dann gehts gleich mit den 30 Rezepten los.

Das Detoxwasser ist schnell und sehr einfach zubreitet und ich habe schon einige verschiedene Varianten ausprobiert und es schmeckt sehr sehr lecker. Ich freu mich schon auf den Sommer, da werde ich noch viel mehr zubereiten. Auch meine Mädels sind von dem vitaminreichen Wasser total begeistert. Unsere heutige Variante einmal Orange-Zitrone und einmal Orange-Karotte:


Die Rezepte sind sehr vielseitig. So bekommt man super Ideen, wie man Detox-Wasser zubereiten kann.

Ich finde es ein tolles Buch, da man ganz normale bis außergewöhnliche Variationen findet. Gibt z.B. Apfel mit Zimt, Gurke mit Minze, Blutorange & Karotte oder Erdbeeren & Zitrone mit Minze. Die Fotos sind sehr ansprechend (wie man schon am Titelbild sieht)
Ob man wirklich das Buch oder sich einfach im www. Rezepte raussucht, muss jeder selber entscheiden, aber für den Sommer ein absolutes Muss.

Detox Wasser
von Sonia Lucano
Bassermann Inspiration
ISBN 978-3-572-08216-2
für 9,99 Euro

Mittwoch, 24. Februar 2016

MMM: J wie Jacke für mich

Ja ich habe wieder für mich genäht und diesmal ein Jacke aus Sweat. Dann wurde gleich das schöne warme Wetter, ja am Montag hatten wir 15 Grad, da war mir die Jacke schon fast zu warm, aber leider ist es schon wieder kälter geworden. Wegen mir darf der Frühling einziehen.

Als Stoff habe ich einen wunderbaren weichen Sternensweat-Stoff von Aladina ausgesucht.
Als Schnitt habe ich mich für den Basic-Strickmantel und Kibadoo entschieden.


Ich habe ihn wie letztes Mal wieder eine Größe kleiner als normal zugeschnitten, nämlich in 38. Die Länge ist zwischen kurz und mittel, einfach meiner Lieblingslänge angepasst. Diesmal habe ich auf die Nähte im Vorderteil und Rückteil verzichtet. Ich hab mir gedacht, das sieht sicherlich bei dem Stoff schöner aus. Dafür habe ich die beiden Vorderteile und die beiden Rückenteile zusammengeklebt und als jeweils als eins ausgeschnitten.

Als Kragen habe ich den Schalkragen, den es als Freebook dazu gibt verwendet. Zum Einfassen  habe ich mir extra noch schwarzes Jerseyschrägband besorgt. Leider hat der zuvor angenähte schwarze Jerseystreifen sich zu stark gedehnt und der Kragen ist nicht mehr schön gefallen. Mit dem Schrägband hat es jetzt ganz gut geklappt.

Bei den Taschen habe ich diesmal auch andere eingenäht, da ich die vom Original-E-Book nicht so schön finde. Diese Taschenlösung ist auch im Freebook enthalten. Ich habe dann aber zusätzlich beim Vorderteil und bei je einem Taschenteil eine Rundung fürn Eingriff ausgeschnitten und den auch mit Schrägband versäubert.
Leider ist die Tasche dann vielleicht ein bisschen zu weit unten gelandet. So musste ich beim Saum umnähen ein bisserl tricksen;)




Da die Jacke so keinen Verschluss hat, hatte ich hin und her überlegt, dass ich das vielleicht lösen könnte und 2 Druckknöpfe zum schließen angebracht. Ich finde so sieht sie ein bisserl Oversized aus und mir gefällts nicht ganz so gut, also werd ich sie eher offen tragen. Oder hast Du eine Idee? Dann nur her damit;)

Jetzt werden sich wahrscheinlich einige Fragen, was heisst hier J wie Jacke. Es geht um die 12 Letters of Handmade Fashion. Diesesmal hat Laura von Tagraeumerin ein J gezogen. Auf den fast letzten Drücker habe ich es auch geschafft wieder dabei zu sein.

Verlinkt bei MeMadeMittwoch.

Bis bald
Christine

Dienstag, 23. Februar 2016

Mausikleider

so werden die neuen Lieblingskleider von meinen Mädels genannt.

Letztes Jahr hatte ich das Glück bei einer Snaplybestellung 2 Stoffcoupons des tollen Sendung-mit-der-Maus-Stoff zu ergattern.

Meine Beiden haben sich sehr gefreut, da sie immer mal wieder gerne die Sendung dazu anschauen. Kann ich gut verstehen, da ich sie ich als Kind auch so gerne angeschaut habe und die orange Maus liebte.

Eigentlich wären die Stoffstücke für ein Shirt ausgelegt, aber meine als große Kleidliebhaberinnen wollten unbedingt ein Kleid.

In meine Fundus musste ich so für die angenähten Röcke passende Stoffe finden. Dabei hatte ich von den Stoffen je immer nur für ein Kleid genug. Was aber auch gar nicht schlecht ist, so hat jede ihr Kleid. Ich habe noch  extra eine Rüsche mit angebracht, die ist zwar nicht im Schnitt enthalten, aber mir gefällts hier sehr gut.

Die Rückseite find ich einfach super.

Als Kleidschnitt habe ich Gr 116 des Herbstkleides von Lillesol und Pelle genommen. Den Schnitt habe ich schon öfters genäht und meine beiden mögen ihn sehr gerne, da sich der Rock so schön dreht;-)

Verlinkt bei Kiddikram, Creadienstag und Handmade on Tuesday.

Bis bald
Christine

Samstag, 20. Februar 2016

Buchvorstellung: Kuchen & Süßes

Klassisch gebacken - Kreativ interpretiert

Ein tolles Backbuch der Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huer. Es werden die besten Kuchen- und Tortenklassiker vorgestellt  und dazu eine moderne und kreative Interpretation.
Es findet sich unter den Klassikern Donauwelle, Apfelstrudel, Käsekuchen, Punschtorte, Linzertorte, Frankfurter Kranz und auch eine Torte nach Sacher Arte in dem Buch wieder.

Bei den modernen Interpretationen, findet man, Rüblismoothie, Türkischer Nougat, Whoopies, Cantuccini, Cacepops oder auch Aprikosenlutscher wieder.

Ein Buch mit tollen außergewöhnlichen Rezepten und den tollen Klassikern. Mit wunderschönen Fotos. Es ist schon alleine zum anschauen ein Genuß. Die Rezepte sind sehr schön ausgewählt und laden zum nachbacken ein. Ehrlich ich backe auch liebend gerne Kuchenklassiker, ihr auch? Für mich muss es nicht immer das Moderne sein.

Ich habe auch schon etwas nachgebacken, nämlich den Bienenstich. Ich kann nur sagen er war sehr sehr gut und den wirds sicherlich öfters bei uns geben.

Kuchen & Süßes
von Andrea Schirmaier-Huber
SüdWest-Verlag
ISBN 978-2-517-09361-1
17,99 Euro

Ein wunderschönes Wochenende
Christine


Donnerstag, 18. Februar 2016

RUMS: Patchworktäschchen

In der aktuellen MollieMakes ist so ein süßes Patchworktäschchen von Pattydoo drin. Ich bin ja nicht wirklich eine Patchworkerin, da ich einfach auch zu ungenau nähe und alleine schon am genauesten Zuschnitt fehlt es oft bei mir.

Aber so ein kleines Täschchen hat mich dann gereizt es zu probieren. Außerdem wollte ich für meine Handtasche noch so was kleines haben, da ich jetzt öfters mal beim Einkaufen zwar meine selbstgenähten Einkaufstaschen dabei habe, aber bei Kleinigkeiten sich dann doch öfters darin verlieren.


Das nähen war nicht sehr schwierig und mit Hilfe des Vlieselines auch leichter als gedacht.

Super um Reste zu vernähen und ich wollte es einfach ganz ganz bunt haben, ein richtiges gute Laune Täschlein.

Ganz Perfekt ist es nicht geworden, aber es kann sich doch sehen lassen, meine ich.

Verlinkt bei RUMS.

Bis bald
Christine

Mittwoch, 17. Februar 2016

MMM: Mein Knopfshirt

Ich mag die Schnitte von Lillesol & Pelle total gerne, da mir da Gr. 40 immer total gut passt.

Das Knopfshirt hat mir sofort gefallen und ein paar Monate später, ist es auch schon genäht;-) Dauert das bei Euch auch öfters so lange. Meine ToSew-Liste ist einfach viel zu lange.


Dafür habe ich mir von Lillestoff einen wunderschönen Stoff ausgesucht, der mir total passend dafür erschien. Als Kombistoff habe ich mich für weiß entschieden, auch wenn ich da wirklich lange rumüberlegt habe, da weiss bei mir immer die Flecken anzieht.



Eigentlich hätte es einen blauen Kombirock dazu gegeben, aber der ist einfach zu sommerlich geworden. Er kann nicht wirklich derzeit angezogen werden. So werde ich einfach aus dem Reststoff noch ein passendes Top nähen und schon habe ich dann eine Sommerkombi. Für ein Foto hätte ich schon eine Winterkombi probiert, aber sieht echt schrecklich aus. Die Bilder zeig ich mal lieber nicht her.



Das Shirt ist trotz des Ausschnittes schnell genäht und die Knopfleiste sieht einfach gut aus. Perfekt genäht ist zwar die Knopfleiste noch nicht, aber das kann ich bei meinen nächsten noch üben.
Mit den tollen Jersey-Drücker echt schön.

Verlinke ich heute bei MeMadeMittwoch und Ich näh bio.

Bis bald
Christine

Freitag, 12. Februar 2016

Heute: Freutag

Oh ja ich freu mich grad riesig, nicht nur weil Freitag ist und wir am Sonntag einen Geburtstag feiern, sondern...

Letzte Woche habe ich bei Lillesol & Pelle beim Nähwettbewerb einen Preis gewonnen. Und dann noch so einen tollen. Ein wunderschöne liebevoll zusammengerichtetes Paket von Lilalotta. Wir Mädels haben schon unsere Lieblingsstoffe darin gefunden und auch schon für ein paar Projekte verplant. Einfach schön.

Und hier noch meine Röcke, die ich dafür genäht hatte. (Der Preis wurde ausgelost!)

Wenn das kein Grund zur Freude ist und welche Frau kann schon genug schöne Streichelstöffchen haben, oder;-)
Verlinkt bei Freutag

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende

Bis bald
Christine

Mittwoch, 10. Februar 2016

MMM: Else und Amy eine tolle Kombi

Heute zeige ich Euch 2  neue Sachen. Ich habe sie diesmal passend zu einander genäht und daher stelle ich sie auch zusammen vor.

Einen neuen Cordrock möchte ich mir schon seit dem Herbst nähen. Es hat jetzt ein bisserl länger gedauert, aber was lange wärt, oder wie heisst das so schön;-)

Beim Ordnen meiner E-Books auf dem Computer ist mir auch ein älterer Rock-Schnitt, nämlich Amy von Jolijou, untergekommen, der mir schon immer gut gefallen hat, aber bis jetzt nur zum Schwangerschaftsrock vor ein paar Jahren reichte. Das war dann auch eine einfache Variante mit Bündchenbund.


Diesmal habe ich Bund, Reißverschluss und auch das erste Mal ein Futter in einen Rock eingenäht. Bis jetzt hatte ich mir das immer gespart und naja darüber war ich beim Tragen nicht immer ganz so glücklich. Also habe ich mich doch mal durchgerungen und ehrlich es war überhaupt nicht schwer.

Der Rock gefällt mir total gut.

Aber was ich nicht so richtig toll finde, ist das hinten der Rock kürzer ist. Da werd ich noch ein bisserl rumprobieren müssen, wie ich das am besten schon gleich beim Schnittmuster ausgleichen kann. Oder hat jemand einen Tipp für mich?

Mein Streifenoberteil ist eine gekürzte Else. Als ich diese tolle Kragenvariante bei Henne Prülla gesehen habe und die dann auch noch eine kurze Anleitung dazu geschrieben hat, wollte ich unbedingt auch so eine tolle Else haben.

 Und ich bin auch total begeistert. Sie ist echt cool geworden. Gut die Falte da oben ist normal nicht da bzw. nicht so extrem, aber mein Fotograf schaut auf solche "kleine" Details nicht;-) O

Als Knopflochverstärkung habe ich mal SnapPap ausprobiert, ganz glücklich bin ich damit noch nicht, ich bin mal gespannt, wie es nach dem Waschen aussieht. Als Kordel habe ich einen Streifen des Stoffes abgeschnitten und je eine pinke Perle aufgefädelt. So habe ich ein bisschen farbig Akkzente gesetzt.

Eine 2. Else mit dem Kragen ist auch schon in Planung.

Verlinkt bei MeMadeMittwoch.

Bis bald
Christine

Dienstag, 9. Februar 2016

Neue Kissen

leider nicht für mich, auch wenn ich sie mir auch gerne behalten hätte. Sie waren ein Weihnachtsgeschenk für meine Freundin.

Zeigen wollte ich sie Euch trotzdem noch.






Genäht habe ich 40 mal 60 er Maß mit Hotelverschluss hinten. Vorne die Knöpfe sind nur Deko mit einer Fake-Knopflochleiste. Um noch ein bisserl Farbe reinzubringen habe ich eine Türkisfarbene Paspel gewählt. Eigentlich wäre eine schwarze geplant gewesen, da das zur Einrichtung passend gewesen wäre, aber das hat mir überhaupt nicht gefallen.

Den Spruch und die tollen Vögel gibts for free bei Grinsestern zum ausplotten.

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday.

Bis bald
Christine


Donnerstag, 4. Februar 2016

RUMS: nähMob2 ich bin dabei

Heute noch auf den letzten Drücker gibts mein nähMob2 Beitrag.

Jetzt werden sich einige von Euch denken Hä? Muss ich das kennen? Nein natürlich  nicht. Ist auch erst das 2. Mal in der Nähszene, dass es einen nähMob gibt. Für die ausführlichen Informationen klicke oben auf den Link, die Kurzfassung:
Bis 04.02.16 soll eine Mützen-Schal/Loop-Komib genäht, gehäkelt oder oder werden und dann draußen am besten im Schnee mit einer Tasse Glühwein fotografiert bzw. in Szene gesetzt werden.




Die Mütze habe ich Euch ja schon gezeigt, die war mein erstes richtiges Knooking-Projekt und dazu wollte ich auch noch gerne einen passenden Loop Knooken. Mit dem gleichen Muster und einer Drehung habe ich den Loop gestrickt-häkelt.

Und eine Tasse Glühwein durfte bei den Fotos im Schnee auch nicht fehlen.




Damit ihr auch den Beweis habt, dass ich sie unterm Shooting leer getrunken habe, hier noch ein Springfoto;-) Es war ja auch kalt...

Die Fotos sind natürlich schon vor fast 2 Wochen entstanden, da hatten wir noch Schnee, jetzt siehts bei uns auch anders aus. Auch wenn ich im Voralpenland wohne, haben wir jetzt auch keinen Schnee mehr.

Verlinkt bei RUMS.

Bis bald
Christine

Dienstag, 2. Februar 2016

Prinzessin oder Balletttänzerin?

Beides;-)
Ja meine Mädels wollten diesmal nicht als das Gleiche im Fasching gehen, sondern eine eben wie viele Mädels als Prinzessin und Johanna wollte unbedingt Balletttänzerin machen.



Sie durften aus meinen Faschings-Burdas sich aussuchen, ob sie lieber ein Kleid oder Rock wollten. Die Wahl ist auf einen Tüllrock mit Schleife aus der Burda 1/2011.




Der Rock besteht aus 5 Lagen Tüll, naja eigentlich sollten es sogar 6 sein, aber das fand ich dann doch zu viel. Was mir aber noch ein bisserl Kopfzerbrechen bereitet, der Bund ist leider nicht sehr breit und so ist der eingezogene Gummi etwas zu weit bzw. ich kann es gar nicht wirklich so eng ziehen, da der Rock einfach zu viel Volumen hat. Meine Überlegung wäre es evtl. an die Shirts anzunähen, ich hab halt da nur Angst, dass die danach dann evtl. Löcher haben und nicht mehr tragbar sind.
Hättet ihr vielleicht eine Idee? Bin über jeden Tip dankbar.
Bis morgen Nachmittag habe ich noch Zeit da was zu ändern.


Die Shirts habe ich alltagstauglich genäht, dass sie danach wieder angezogen werden können und mit Wunschplotts verziert.
Da bei dem Burdafoto auch eine Sternenkette dabei war und noch eine schöne große Schleife habe ich die beiden Sachen natürlich auch genäht.
Als Kopfbedeckung haben sich dann doch beiden den coolen Glitzerkronenhaarreif ausgesucht und Ballerinaschuhe mussten dann auch für beide sein.

Aber ist ja eigentlich egal, hauptsache den Mädels gefällts und als was sie dann verkleidet sind, das können sie sich dann selber ausdenken oder aussuchen. Und wie man auf den Fotos sehen kann, sie hatten so viel Spaß beim Fotos machen.

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday, Kiddikram.

Bis bald
Christine