Freitag, 29. April 2016

Mein Freutag

Als erstes freue ich mich heute sehr, dass endlich wieder die Sonne scheint und es mit den Temperaturen aufwärts geht.

Es war ja hier die letzte Zeit nich so viel los, denn ich habe 3 Wochen lang einen Fotokurs besucht, um endlich mal Fotos außerhalb des Automatikmodus machen zu können. Jetzt weiss ich auch was ISO ist oder wie man eine Blende einstellt und und und. Ich werde noch viel rumprobieren müssen.

Es hat sehr viel Spaß gemacht Abends am See zu fahren und Abendfotografien in der Stadt zu machen. Ein paar Bilder habe ich für zum anschauen. (Das Bearbeiteten muss ich noch üben;-)







Verlinkt bei Freutag

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonne;-)

Bis bald
Christine

Dienstag, 26. April 2016

Neues für den Übergang (Jacken)

Die Jacken vom letzten Jahr sind zu klein geworden, aber sie wurden sehr geliebt, deshalb habe ich wieder neue genäht. Ich finde vor allem für Übergangsjacken, Softshell ein super Material.

Beim Nähcamp saß Anja neben mir und sie hatte so einen süßen Softshell dabei, dass ich den auch gleich  bestellen musste. Auch der Schnitt sagte mir sehr zu und daher ist bei mir auch der Gleiche geworden, nämlich von Lillesol & Pelle die Übergangsjacke Nr. 15 
(wie gut, dass man eine Menge E-Books schon mal fürs vielleicht mal nähen gekauft hat;-)
Eigentlich wäre die Jacke gedoppelt, aber das kann man sich ja beim Softshell zum Glück sparen. Versäubert habe ich mit Falzgummi und auch einiges nur mit der Cover um genäht, da ich das bei der pinken Version cooler fand.

Sie durften sich die Stoffe selber aussuchen und so sind diesmal 2 ganz unterschiedlichen Jacken entstanden.


Was ich auch noch super finde, dass die Kapuze abgeknüpft werden kann. Auch wenn sie bei der pinken Version etwas überdimensional wirkt. Würde ich beim nächsten Mal etwas ändern, auch den Kragen würde ich doppeln.

Sie werde inzwischen liebend gerne schon angezogen, auch wenn derzeit wegen der kalten Temperaturen die Winterjacke wieder angesagt ist.

Verlinkt bei Kiddikram, HoT, Creadienstag


Bis bald
Christine

P.S. Bald gibts auch wieder  mehr und längere Posts hier, aber zur Zeit bin ich sehr viel unterwegs und habe auch 2 Kurs am laufen.

Samstag, 23. April 2016

Fashion Revolution Day

Es gibt von Mamimade eine neue Aktion zum Fashion Revolutions Day bzw. Week. Diese findet bis morgen weltweit statt und soll der Katastrophe vor 3 Jahren in Bangladesh erinnern, wo über 1000 Menschen in einer Textilfabrik ums Leben kamen.

Außerdem gibt es so viele Mißstände in der Kleidungsproduktion. Die Menschen müssen für Hungerlohn täglich schuften, nur damit wir unsere vielen Kleider, Schuhe, Taschen oft billigst kaufen können. Auch Kinder müssen oft schon bis zu 16 Stunden am Tag schuften, bei katastrophalsten Arbeitsbedingungen.

Seit ich selber nähe, weiss ich auch was dahinter steckt ein Kleidungsstück zu nähen. Vom Zuschnitt bis zur letzten Naht, da vergeht oft schon einige Zeit und ja ich mache es sehr sehr gerne, aber auch nur für meine Familie. Es ist einfach ein tolles Hobby, wo man zugleich auch  noch so kreativ sein kann aus auch was sinnvolles zu erschaffen.
Man lernt es auch ganz anders zu schätzen und wenn ich dann ein Shirt für 2 Euro oder auch 5 Euro sehe, dann weiss ich, da kann irgendwas nicht mit rechten Dingen zu gehen. Wenn wir sinnvoll einkaufen würden, wirklich nur die Sachen die wir brauchen und dann vielleicht auch mal etwas Secondhand, dann können wir uns auch fairproduzierte Kleidung leisten.
Das sehe ich inzwischen bei Stoffen auch so. Zum Glück gibts inzwischen immer mehr GOTS-zertifizierte  Stoffe zu kaufen.


Ich wünsche Euch noch ein wunderschönes Wochenende
Bis bald
Christine

Freitag, 15. April 2016

Buchvorstellung: Mini-Muffins

Heute stelle ich Euch das Buch Mini-Muffins - süß, saftig & pikant.
Mit dabei ist gleich ein Blech zum los Backen und die Rezepte sind genau auf die Blechgröße abgestimmt.
Es befinden sich 25 süße und pikante Rezepte in dem Rezeptbüchlein. Wie Milchkaffee-Krapferl, Elfentörtchen (die haben wir gleich getestet, die Auswahl wurde nicht nur von mir getroffen;-), Zimtschnecken mit Äpfel oder auch Antipasti Muffini, Spinatpastetchen oder Wasabi Whopper.

Für das Blech haben genau die Pralinenförmchen zum einlegen gepasst, dann musste ich nichts einfetten und ich finde sie sehen sehr süß aus.

Bei den Elfentörtchen haben wir dann die doppelte Menge gemacht, ich weiss ja wie schnell sie sonst bei uns weg sind und habe die andere Hälfte des Teiges in mein Minimuffinsblech gefüllt, die wie man sieht ja doppelt so groß sind.

Die Kinder waren total begeistert und das verzieren war natürlich der Hit. Perfekt für den bald anstehenden Kindergeburtstag. Hatte ich Euch das eigentlich schon erzählt, das bei der letzten Kindergeburtstagsfeier kein einziges Stück Kuchen gegessen wurde (gut unsere Katze hat es dann schon geschmeckt;-(Leider hatte ich den Kuchen dann draußen nur schnell zur Seite gestellt und dann die Schatz Suche gemacht, ich hatte da nicht dran gedacht, dass es da noch jemanden geben könnte.....)

Mini-Muffins - Süß, saftig & pikant
von Luise Lilientahl
Bassermann-Verlag
ISBN: 978-3-8094-3486-3
12,99 Euro

Bis bald
Christine


Donnerstag, 14. April 2016

RUMS: Chobe-Bag

Jetzt endlich fast nach einem Monat zeige ich Euch auch, was ich auf dem Nähcamp genäht habe.

Warum ich es Euch jetzt erst zeige, ehrlich ich weiss es auch nicht so genau.

Als das tolle Taschen-Ebook von Elke rauskam, fand ich es gleich so cool und für mich genau passend, außerdem habe ich viele alte Jeans da, die ich mal vernähen will. Die Größe ist auch super und der Design ist ja einfach toll und sie hat das gewisse extra.

Da ich ja nur eine Nähmaschine beim Nähcamp hatte und dann auch noch die E-Book-Erstellerin anwesend war, war das doch das ideale Nähteil. Und mit dieser tollen Taschen habe ich sogar schon meinen Heimflug von Berlin angetreten.

Für die Tasche hat von mir eine alte Jeans genügt, dazu ein bisschen Leder und für die Innentaschen Baumwollstoff. So kann man eine "billige" Tasche nähen. Abgesteppt habe ich alles mit pinken Nähgarn.


Ich bin total begeistert, auch der tolle Träger, perfekt beschrieben, ist super. Einfach ein Hingucker. Da der Träger mit Karbiner angebracht wird, habe ich mir noch einen 2. gemacht um die Tasche bequem quer Tragen zu können.

Das E-Book für die Chobe-Tasche gibt es für einen sehr fairen Preis hier zu kaufen.

Verlinkt RUMS, 
Taschen Sew Along

Bis bald
Christine





Dienstag, 12. April 2016

Kinderschürzen und wie es über Umwegen dazu kam....

Aber jetzt mal erst, wie es dazu kam zu diesen süßen Schürzen.

Ich komme ja ziemlich oft in den Nähladen bei uns am Ort, da ich da fast alles bekomme und so keine Nähzutaten mir vorkaufen muss, sondern da direkt das benötigte kaufen kann. Echt praktisch. Meist bin ich da mit meiner Kleinen alleine unterwegs, da die Größere im Chor singt und wir dann Zeit zum Einkaufen haben.

So kommt es natürlich immer wieder vor, dass die Kleine irgendwelche schönen Stoffe sieht, die sie liebend gerne haben will. Auch wie bei diesem Prinzessinnenstoff. Ich hatte ihr versprochen ihn zu kaufen, wenn wir wissen, was wir draus nähen könnten. Da ich das Design zum Vernähen etwas schwierig fand.

Immer wieder hatte sie den Stoff in der Hand und irgendwann kam sie dann die Idee bei ihr, sie möchte daraus eine Schürze haben. Gut Schürze war jetzt echt keine schlechte Idee für den Stoff und die "alte" war inzwischen schon sehr sehr kurz geworden. Also Stoff wurde gekauft und so auf dem Weg zum abholen der großen Schwester sagt die Kleine, sie freut sich schon so auf die neue Dirndlgwand-Schürze. Möchte gar nicht wissen, wie blöd ich da geschaut habe. Dirndlgwand mit so einer Schürze, mmh naja also ehrlich, nein das passt nicht. Aber wie bringt man das einer fast vierjährigen bei, die sich voll und ganz auf eine Dirndlschürze eingeschossen hat.

War ein ganzes Stück arbeit, ihr aus dem Stoff eine Kochschürze schmackhaft zu machen und inzwischen liebt sie ihre neue Kochschürze, die nicht nur fürs Kochen getragen wird;-)

Ist schon manchmal lustig mit den Kleine, was sie sich alles so ausdenken.
Als Kochschürze find ich sie total süß. Als Schnitt habe ich in Büchern rumgesucht und sie mir aus 2 Schürzen zusammengebastelt.

Verlinkt bei Creadienstag, HoT und Kiddikram.

Bis bald
Christine

Sonntag, 10. April 2016

Gewinner + Versteigerung von Nähblogger

Versteigerung Beendet!
Heute Abend bis 22:00 Uhr könnt ihr noch bei der Versteigerung von den Nähblogger für Flüchtlinge noch mitsteigern.
Auch ich habe dafür ein Teil gespendet, nämlich den Kindergartenrucksack Hannerl. Hier mehr dazu.

Es sind auch sonst noch so viele wunderschöne Sachen und ehrlich, wann bekommt man für eine Spende so wunderschöne einzigartige mit Liebe genäht/gestrickte Sachen?

Und jetzt noch zur Auslosung des E-Books Just another Tee von Monika/Schneidernmeistern.

Kommentar 2 war von Pe-Twin-kel/Petra. Herzlichen Glückwunsch;-)
Bitte melde Dich per E-Mail echt - lecker (ät) gmx. de bei mir und Du bekommst das E-Book gleich zugeschickt.

Allen anderen vielen lieben Dank fürs mitmachen.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
Liebe Grüße
Christine

Samstag, 9. April 2016

Buchvorstellung: Meine italienische Küche

Ich liebe ja Italien und natürlich dazu die italienische Küche, inzwischen wisst ihr ja schon, dass ich gerne koche und dann auch esse;-) Da habe ich mich sehr gefreut ein Buch einer Italienerin zum Vorstellung zu erhalten. (Das Buch wurde mir vom Tre Torri-Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt)

Es finden sich über 70 traditionelle italienische Rezepte, die von Violante mit kulinarischen und kulturellen Impressionen aus verschiedene bereiste Länder verfeinert sind. Ein Streifzug durch Italien von Norditalien bis Sizilien, stellt Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga in ihrem Buch vor. Ihre größte Leidenschaft ist kochen und das gibt sie in Kochkursen, die als absoluter Geheimtipp auch international gelten, weiter.

Es ist alles sehr leicht nachkochbar mit wenigen Zutaten. Genau so wie ich es mag, habe ich doch meist nicht ewig Zeit um etwas zu kochen und ehrlich eine zu lange Zutatenlisten schreckt mich eher ab. Da ich keine so planvolle Köchin bin und keinen Wochenplan schreibe, ist es gut, wenn keine außergewöhnlichen Zutaten benötigt werden.

Von Antipasti bis Dolci ist alles vertreten. Frittierte Pizzette, Risotto mit Gorgonzola und Birnen, Cordons Blues mit Champignons, Fenchelsalat mit Orangen und Garnelen, Parfait mit Pinienkerne und Mandelkuchen, um nur mal einen kleinen Teil leckeren Rezepte aufzuzählen.

Ein wunderbares Kochbuch mit vielen italienischen Flair, das noch durch die vielen Bildern zwischendurch verstärkt wird. Die Liebe und Leidenschaft von Violante kann man förmlich spüren. Sehr toll finde ich dass es zu jedem Rezept ein Foto gibt.

Tre Torri-Verlag hier eine Leseprobe

Und jetzt habe ich noch ein leckeres Rezept aus dem Buch für Euch:

Bandnudeln mit Zitronensoße


Zutaten:
300 g Bio-Bandnudeln
3 Bio-Zitronen
30 g Bio-Butter
80 ml Weißwein
150 ml Bio-Sahne
50 ml Bio-Milch
30 g Bio-Parmesan
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
·        - Bandnudeln in genügend Salzwasser knapp bissfest garen
·         -Zitronen heiß abwaschen und bei 2 davon die Schale fein abreiben
·         -von einer Zitrone Zesten abziehen und fürs servieren beiseite stellen
·         -eine halbe Zitrone auspressen.
·         -Butter in einer Pfanne erhitzen und die abgeriebene Schale dazugeben und mit andünsten.
·         -mit Weißwein ablöschen und den Zitronensaft dazugeben und einkochen lassen
·         -Sahne und Milch dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas einkochen lassen.
·         -Parmesan reiben
·         -gekochte Nudeln abgießen und zur Zitronensoße geben
·         -Parmesan unterrühren und kurz ziehen lassen
·         -mit den Zitronenzesten servieren.

Für 2-4 Personen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Viel Spaß beim Nachkochen
Meine Italienische Küche
von Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga
Tre Torri-Verlag
29,90 Euro
ISBN: 978-3-944628-76-9

Bis bald
Christine

Donnerstag, 7. April 2016

RUMS: Mein neues Just another Tee + Verlosung

Ja so heißt der neue Schnitt der Frau Schneidernmeistern/Monika und ich durfte ihn schon vorab nähen. Da ich den Schnitt Else von Monika auch sehr sehr gerne mag und auch hier schon öfter gezeigt habe, freu ich mich sehr über einen neuen Schnitt von ihr.

Beim Nähcamp hatte Monika ihren neuen Schnitt schon mit dabei und hatte dazu auch gleich ein so tolles "Muster"-Tee an.

Genau ein Schnitt, so wie er mir gefällt. Fällt schön leicht, versteckt ein bisserl, wo man etwas zu viel hat.

Genäht habe ich ihn aus dem schönen weichen Strickstoff von Lillestoff. Entschieden habe ich mich für die Langarmversion. Das Tee ist sehr schnell genäht. Genau passend für die Frühlingzeit.


Dazu habe ich noch ein pinkes Top genäht.

Den Schnitt gibts ab morgen bei Monika im Dawandashop zu kaufen oder ihr versucht hier euer Glück, denn ich darf ein E-Book an Euch verlosen.

Dazu müsst ihr hier unterm Post einen Kommentar hinterlassen.
Das Gewinnspiel endet am 09.04.16 23:00 Uhr.
Danach werde ich  mit Random.org auslosen und den Gewinner hier in einem neuen Post mitteilen. Der Gewinner hat 3 Tage Zeit sich bei mir per E-Mail zu melden.

Verlinkt bei RUMS, ich näh Bio.

Bis bald
Christine

Dienstag, 5. April 2016

Die Kurventasche

Bei Frühstück für Emma läuft gerade der SewAlong der neuen TaschenspielerCD von Farbenmix.

Die CD ist bei mir natürlich auch gleich eingezogen, aber bis jetzt hatte ich noch nichts nachgenäht, denn einfach so nähe ich mir inzwischen ganz selten was. Na gut machmal schon, aber es sammelt sich über die Zeit doch einiges an. Mit Taschen bin ich ja eigentlich schon sehr gut versorgt, auch wenn ich sie so gerne nähe. Aber als ich jetzt mal Abends etwas schicker weg war, fehlte mir die passende Tasche dazu.

Eine richtig schicke neutrale Handtasche fehlt und klar da durchforstete ich gleich meine Schnitte und bin bei der tollen Kurvetasche hängen geblieben.
In Berlin bei Frau Tulpe habe ich mir hier für schwares Kunstleder und passenden Patchworkstoff gekauft und pünktlich zum SewAlong ist sie jetzt fertig.


Ich bin sehr begeistert von dem tollen Schnitt, eine tolle Schnittführung und hat einfach das Gewisse etwas.

Zum Nähen war das Boden/Seitenteil etwas knifflig (gut dass ich einen guten Nahttrenner besitze;-), aber sonst war sie einfach zu nähen.

Verlinkt bei HoT, Creadienstag, Frühstück für Emma.

Bis bald
Christine


Sonntag, 3. April 2016

Nähblogger für Flüchtlinge

Kennt ihr schon Nähblogger für Flüchtlinge?

Nein, dann schaut doch gleich mal auf den Blog vorbei.

Da haben sich 30 Nähblogger zusammen geschlossen und es wird von jeder etwas liebevoll hergestelltes versteigert. In der ersten Runde habe ich einen tolles Tuch ersteigern können. Als jetzt für die 2. Runde noch Gastblogger gesucht wurden, war klar ich möchte bei dieser tollen Aktion für Flüchtlinge mitzumachen. Wenn ich denke wie gut es uns da geht, da möchte ich gerne etwas geben. Was müssen diese Leute alles durchmachen?

Ich habe dann überlegt, was ich gerne versteigern würde und da viel die Wahl auf den Kinderrucksack Hannerl, der sowohl für Buben oder auch manche Mädels geeignet ist. Gut für meine Mädels wär es dann doch zu wenig rosa, aber da gibts ja auch andere;-)

Der Rucksack ist 27 cm hoch, 20 cm lang und 13 cm breit. Ideal als Kindergartenrucksack. Ich würde sagen geeignet für 2-6 Jahre. Meine Mädels haben ihre inzwischen schon ein paar Jahre und sie lassen sich auch gut waschen und dann sehen sie fast wieder wie neu aus. Auch für Wandertage oder kleine Ausflüge nehmen wir sie gerne mit, da ich extra einen Brustgurt angebracht habe, damit die Träger nicht rutschen können. Der Rucksack sitzt dann recht gut und durch die gut gepolsterten Träger schneidet auch sicherlich nichts ein.

Genäht habe ich den Rucksack aus petrolfarbenen Feincord, kombiniert mit hellgrünen Baumwoll-Sternenstoff.

Als Innenstoff habe ich beigefarbenes Wachstuch gewählt, dann kann er auch mal ausgewischt werden.

Ein cooles Plottermotiv darf auch nicht fehlen, einen Piraten aus einer Plotterdatei von Janeas World.

Verschlossen wird der Rucksack mit einem Reissverluss und 2 Zipper. Außerdem gibts vorne noch eine kleinere Reißverschlusstasche.

Auch Außentaschen mit Gummi oben sind auf beiden Seiten angebracht.

Der Rucksack wird auf dem Blog Nähblogger für Flüchtlinge vom 04.04.16-10.04.16 mit vielen anderen tollen Sachen versteigert. Schaut unbedingt vorbei und steigert mit. Danke;-)

Viele liebe Grüße
Christine

Samstag, 2. April 2016

Buchvorstellung: Kochen mit dem Spiralschneider

Das Buch habe ich hier schon länger zum Vorstellen liegen, aber eigentlich mag ich immer vorab mind. ein Rezept testen um auch wirklich über die Qualität des Buches schreiben zu können.

Da ich mir einen Spiralschneider ohne Kurbel gekauft hatte, dachte ich mir das Buch wäre genau das richtig für mich um auf neue Ideen zu kommen. Leider, oder auch ehrlich gesagt hätte ich es mir denken können, sind fast alle Rezepte auf Spiralschneider mit Kurbel ausgelegt, da einfach die Größe für den anderen Spiralschneider zu sehr festgelegt ist. So kann ich nur kleine Zucchini, Karotten oder auch Pastinaken verwerten und fragt mich bitte nicht, wie anstrengend es ist 2 Karotten und eine Zucchini da durch zu "spitzen".

Aber jetzt zum Buch. Es sind 80 kreative Rezepte enthalten, die zum Nachkochen einladen. Nicht nur Pikantes, wie gebackene Kartoffelchips, Süßkartoffelgratin, Misosuppe mit Gemüsenudeln, sondern auch Süßes wie Tarte Tatin mit Birnen oder Rote-Bete-Pfannkuchen mit Heidelbeeren.

Die neuen Nudeln sind jetzt aus Gemüse, wie so treffend im Buch steht. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch noch richtig gesund.
 
Und wenn ich mir das Buch jetzt wieder so durchschaue, ich glaub, ich weiss schon ein Geburtstagsgeschenk für mich;-) Falls von Euch mir jemand einen super tollen Spiralschneider empfehlen kann, dann bitte unbedingt mitteilen.

Kochen mit dem Spiralschneider
von Denise Smart
Südwest-Verlag
ISBN 978-3-517-09474-8
für 12,99

Bis bald
Christine