Dienstag, 31. Mai 2016

Fuchs du hast die ....

... Gans äh Hühner gestohlen. Ja das stimmt leider, aber jetzt ist der Zaun wieder heil und wir hoffen mal er besucht uns so schnell nicht wieder.

Aber darum gehts eigentlich hier natürlich nicht, sondern um was genähtes.

Bei Greenfietsen habe ich die süße Fuchsapplikation für MugRugs gefunden, die sie kostenlos zur Verfügung stellt (Danke dafür;-). Dazu hatte ich bei ihr die Idee mit Tafelstoff gesehen und kurz darauf bin ich bei Baumann über so einen Stoff gestolpert. Da ich dort sowieso was bestellen musste, durfte auch eine Rolle zu mir.

Es wurden für 2 liebe Freundinnen Geburtstagsgeschenke und für mich habe ich auch eins genäht.
Dabei habe ich mal wieder bemerkt, dass mir das applizieren total Spaß macht und echt was her macht, warum mache ich das dann so selten? Es hat sogar super geklappt die Applikation aufzubügeln.

Etwas zeitaufwendiger ist das Applizieren natürlich schon, sonst ist aber der MugRug schnell genäht und als Geschenk super, da man hier die Wünsche vermerken kann.

Verlinkt bei Handmade on Tuesday, Creadienstag und Nähfrosch.

Vielen Dank fuer die vielen Geburtstagswuensche und lieben Worte. Ich habe mich so gefreut.

Bis bald
Christine

Samstag, 28. Mai 2016

Mein Geburtstagskleid

Heuer habe ich beschlossen, dass ich nicht nur für meine Mädels ein neues Kleid zum Geburtstag nähe, sondern für mich auch.

Es sollte dann auch ein bisserl besonders sein und da viel meine Wahl auf das Wickelkleid Katie aus dem Buch 1 Schnitt - 10 Kleider von Laura Hertel. Ich finde Wickelkleider total schön, aber bis jetzt habe ich mich noch nie drüber getraut eins aus nicht dehnbaren Material zu nähen. In das Kleid hatte ich mich aber sofort beim durchsehen des tollen Buches verliebt und als mir dann in meinem "kleinen" Stofflager noch ein passender groß genuger Stoff untergekommen ist, stand nichts mehr im Wege dieses Kleid zu nähen.

Puh das Schnittmuster abpausen war gar nicht so leicht, da man vor allem beim Vorderteil die Abnäher nicht wirklich richtig sehen konnte, welche Linie für welche Größe ist oder bin ich von den E-Books so verwöhnt oder vielleicht liegts auch daran, dass ich meist Jersey vernähe und es da meist keine Abnäher gibt;-)

Zuschnitt (auch das Nähen) war dann auch bei dem rutschigen Stoff nicht wirklich so leicht und dann ohne Bilder alles nähen, da musste ich schon einige Male ganz schön überlegen, wie das gemeint sein kann. Aber ich musste nie trennen, dann konnte es nicht so schlimm gewesen sein;-) (Da wären wir schon wieder beim E-Book-Thema...)

Von der Paßform bin ich total begeistert. Ich musste als einziges hinten für mein Hohlkreuz 2 Abnäher zusätzlich machen und die Länge um einiges verkürzen, aber sonst habe ich die Gr.40 oben und Gr. 42 unten genäht.

Leider ist mir dann noch ein Malheur passiert, ich habe den Stoff zu heiß gebügelt. Ich könnt mich noch so ärgern, eigentlich weiss man ja das, dass man da sehr sehr vorsichtig sein muss und trotzdem war ich so unvorsichtig. Zum Glück ist mir das bei der rechten Seite, die eigentlich über die linke darüber gewickelt werden sollte passiert. Ich habe dann nur die Öffnung auf der Seite ändern müssen und jetzt wird anders rum gewickelt und keiner sieht was. Da hatte ich echt ein riesiges Glück.

Noch kurz zum Buch. Ein wunderschönes tolles Buch, mit vielen Tipps, Anleitungen, wie was genäht wird und auch auf Schnittanpassungen und Varianten eingegangen. Außerdem kann man hier die Kleider untereinander super mixen und dazu gibts tolle Ideen von der Autorin.Die Kleider umfassen die Gr. 34-44. Die Kleider gefallen mir sehr sehr gut und haben das gewisse Extra. Es sind sowohl Jerseyvarianten drin, als auch welche mit nicht dehnbaren Stoff. Der Schnittbogen ist stabil und übersichtlich und befindet sich hinten in einem Extra-Fach. Wer gerne Kleider näht und trägt, das perfekte Buch.

Vielen Dank an den EMF-Verlag fürs kostenlose zur Verfügung stellen des Buches.



Und jetzt freu ich mich über mein wunderschönes Kleid und genieße meinen Geburtstag.

Bis bald
Christine






Donnerstag, 26. Mai 2016

Onkel Knorke

Kennt ihr den schon?
Ich schon länger, aber eingezogen ist er erst vor kurzen bei mir, denn Onkel Knorke ist ein super cooles Schnittmuster für die derzeit total angesagten Turnbeutel.

Bine hat das Schnittmuster mit zum Nähcamp im März gebracht (Danke liebe Bine) und ich habe mir dann auch gleich 2 genäht. Warum ich heute erst die beiden zeige, hat damit zu tun, da einer davon für meine liebe Freundin Eva zum Geburtstag gewesen ist. Inzwischen ist er verschenkt und ich kann euch meine beiden zeigen.

Aber dafür kann ich euch jetzt erzählen, dass ich ihn total gerne hernehme und er total praktisch ist.


Beim Nähen hatte ich manchmal so meine Probleme,  aber da war der Trubel beim Nähcamp Schuld. Als ich dann zu Hause weitergenäht habe und auch einiges wieder getrennt habe, konnte ich nicht wirklich verstehen, dass ich da so Probleme hatte. Aber ich bin wieder gscheiter geworden, wirklich nur ganz ganz einfache Sachen zu so einem Nähtreff mitzunehmen;-)

Heute mal wieder verlinkt bei RUMS.

Einen wunderschönen Feiertag wünsch ich Euch.
Christine






Dienstag, 24. Mai 2016

Coole Kappen

wurden für meine beiden Mädels genäht. Das Schnittmuster von Erbsenklein und Klimperklein heisst auch wirklich so, nämlich coole Kappe.


Dafür hat eine kaputte Jeans von meinem Mann herhalten müssen. Meine Mädels und auch ich sind restlos begeistert.

Die angegebene Größe stimmt genau. Das E-Book ist sehr sehr ausführlich erklärt, für Anfänger natürlich perfekt, mir wars zu viel erklärt. Für mich wird das dann immer eher zur Fehlerquelle, da ich nicht mehr alles richtig lese und dann versehentlich doch irgendetwas falsch verstanden habe.


Aber das Ergebnis ist mehr als toll und ein perfektes Jeans-Upcycling.

Verlinkt: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Kiddikram, Jeans-Upcycling 2016.

Bis bald
Christine

Freitag, 20. Mai 2016

Es gibt nicht nur Steckenpferde

sondern auch Steckeneinhörner.

Glaubt ihr nicht, dann schaut mal meine Fotos an.

Für meine Pferde und auch Einhornverrückten Mädels stand schon lange ein Steckenpferd auf dem Programm und was wäre da ein besserer Zeitpunkt, als ein Geburtstag um sie zu nähen.
Genähtes mache ich für meine Mädels nur im Doppelpack, erstens, so geh ich Streit aus dem Wege und ich hätte auch bei manchen Sachen nicht so große Lust es ein paar Wochen später nochmal zu nähen. Ich bilde es mir zumindest ein, dass es schneller geht, gleich alles 2 mal zu nähen.
Die Anleitung dazu fand ich in der aktuellen Mollie Makes. Beim Ersten versuchte ich es auch nach Anleitung zu nähen, aber puh das brachte mich schier zum verzeifeln und so richtig schön ist es auch nicht geworden. Nummer 2 habe ich dann so genäht, wie ich sowas normal nähen würde und das war dann gleich so viel schneller und auch schöner.

Die Mädels haben sich riesig gefreut und mit ihnen wird schon fleissig gespielt.


Bis bald
Christine

Mittwoch, 18. Mai 2016

Eisgeldbeutelchen

Als ich auf FB die süßen Eisgeldbeutelchen sah, wusste ich das ist auch was für meine Stoffreste und würde meine Mädels sicherlich freuen. Das Schnittmuster und eine kurze Anleitung gibts auch auf der FB Seite.
Und da ich doch ein paar mehr Stoffreste habe;-) wurden gleich ein paar mehr genäht und so hatte ich auch gleich Geschenke für die Kindergeburtstagsbesucherinnen.

Sie wurden dann für die Schatzsuche in einen alten Koffer versteckt. War echt ein Highlight auf der Geburtstagsfeier.

Ich habe die Geldbeutel etwas anderes genäht und auch gleich verstürzt, da sie mir sonst zu lapprig gewesen wäre bzw. ich mag das so einfach lieber. Außerdem dachte ich mir ist das für die Kinder eine ganz schöne Fummelei, wenn die reingesteckten Sachen bis nach unten fallen könnten und so habe ich die Futtertasche um einiges gekürzt.

Verlinkt bei Nähfrosch und AfterWorkSewing

Bis bald
Christine

Dienstag, 17. Mai 2016

Geburtstagskleider

gibts auch diesmal wieder.

Es ist inzwischen schon ein nicht mehr wegzudenkender Brauch, dass es immer zu den Geburtstagen, Wunschkleider für die Mädels gibt. Und mir macht das auch sehr Spaß sie zu benähen. Inzwischen darf ich aber die Stoff nicht mehr alleine aussuchen, dann ist es schon gefährlich, dass es ihnen nicht gefällt.


Ein Drehkleid war klar und da der Sommer ja auch nicht mehr zu weit ist, habe ich eins ohne Ärmel genäht.
Da noch genug Stoff übrig war, gabs noch passende Langarmshirts, die sie gut darunter oder auch drüber tragen können.

Und wie es sein sollte, war der Geburtstag ein ziemlich schöner heißer Tag, wo die Kleider dann auch schon ohne Shirt getragen werden konnten.

Unten musste unbedingt noch Rüschen aus Tüll drangenäht werden. Mag ich zur Zeit auch echt gerne und er ist so weich und lässt sich sehr gut verarbeiten.

Schnittmuster: Sommerkombi Kleid von Lillesol & Pelle, Shirt Longsleeve von Lillesol & Pelle
Stoff: Schmetterlingsstoff aus dem örtlichen Stoffgeschäft, Kombistoff aus meinem Lager, Feintüll von Buttinette
 Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday

Bis bald
Christine

Samstag, 14. Mai 2016

Buchvorstellung: Esst echtes Essen

Diesmal stelle ich euch ein bisserl ein anderes Buch als sonst vor.

Als ich den Titel las, wollte ich das Buch sehr gerne lesen, da ich mich nicht nur Privat sondern auch beruflich sehr für gesundes Essen interessiere. Nähen ist bei mir ja nur ein Hobby.

Aber nun zum Buch. Das Buch wurde von Jasmin Schindler und Patrick Hundt geschrieben, die man im WWW unter HealthyHabits findet. Eine tolle Seite mit ganz vielen Tipps und interessante Artikel nicht nur rund um Ernährung, sondern auch "Move", "Feel" und "Grow".

Im Buch geht es darum, dass man mit "echten" Lebensmitteln, wie Gemüse, Obst und Nüsse, ab und zu auch ein Stückchen Fleisch gesund ernähren kann und so auch sein ideal Gewicht halten kann bzw. erreichen kann, ohne dauernd Diäten machen zu müssen. Natürlich spielt auch die Bewegung eine wichtige Rolle
Und ehrlich genau zu dem Schluss bin ich inzwischen auch schon gekommen, dass Diäten ja leider an unsere Gewohnheiten meist nichts ändern, sondern wir nur für eine bestimmte Zeit auf gewisse Sachen verzichten und die alten Gewohnheiten schleichen sich langsam wieder ein und somit die Kilos auch wieder.
In dem Buch gibts sehr viele Tipps, wie man sich die negativen Gewohnheiten durch positive Gewohnheiten ersetzen kann. Außerdem soll man gleich anfangen damit und nicht erst auf den richtigen Zeitpunkt warten, (das kenn ich auch irgendwo her auf den richtigen Zeitpunkt warten zu wollen, kennt ihr das auch?)

Was hier auch ganz klar mit den "echten" Lebensmittel gemeint ist, dass man möglichst auf Fertiggerichte verzichtet und einfach selber kochen. Dazu gibts auch einige Tipps für schnelle gesunde Gerichte, die auch mit wenig Zeit zubereitet werden können.

Um sich an die neuen Gewohnheiten zu gewöhnen bzw. darauf zu schauen nicht wieder den schlechten zu verfallen, gibts dazu extra Checklisten auf ihrer Homepage zum herunterladen.

Fazit: Ein tolles Buch, sehr motivierend und für mich auch genau der richtige Weg um gesund zu Leben.

Esst echtes Essen
von Jasmin Schindler und Patrick Hundt
Südwest-Verlag
ISBN 978-3-517-09458-8
für 12,99 Euro

Bis bald
Christine

Mittwoch, 11. Mai 2016

MMM: Mein Elsenshirt mit V-Ausschnitt

Ich habe mal wieder mit der Else etwas rumexperimentiert, diesmal als Shirt und mit V-Ausschnitt. Genau richtig für das Wetter.




Für den V-Ausschnitt habe ich die tollen Halsausschnittschablone verwendet, die man dann auch zugleich als Beleg hernehmen kann. Sehr praktisch. Die Schablonen durften aber erst mal fast ein Jahr bei mir liegen, bevor ich sie endlich getestet habe. Bis jetzt hatte ich auch nicht wirklich  viel mit Beleg genäht, aber beim letzten Longshirts für die Kinder ausprobiert und mir gefällt die Belegvariante immer besser und der  Ausschnitt sieht damit toll aus und nichts kann zu stark oder zu wenig gedehnt werden. Als Verstärkung nehme ich immer H180 zum Aufbügeln her und das klappt sehr gut.



Der Stoff liegt schon länger bei mir und irgendwie hatte er mir  nie wirklich gefallen, aber so vernäht als Shirt für den Sommer finde ich ihn jetzt gar nicht schlecht. Dazu trage ich meinen neuen LadyGraceBlazer. Hier gibts mehr dazu zu lesen und vielen lieben Dank für die vielen lieben Kommentare dazu.

Verlinkt bei MeMadeMittwoch 
und AfterWorkSewing

Bis bald
Christine

Dienstag, 10. Mai 2016

Für meine Ballerina

durfte ich ein Ballettkleidchen nähen.

Seit kurzen geht meine Große jetzt ins Balett. Da muss man natürlich auch richtig gekleidet sein und so habe ich nach einem Schnittmuster für ein Ballettkleid gesucht und bei Erbsenprinzessin fündig geworden.



Der Ballettanzug ist total süß und auch sehr schnell genäht.

Verlinkt bei Creadienstag und HandmadeonTuesday.

Bis bald
Christine

Samstag, 7. Mai 2016

Buchvorstellungen: Ausmalen und Zeichnen

Diesmal habe ich gleich 2 Bücher zum Vorstellen, die ums Zeichnen und ausmalen gehen.

Das Buch Zentangle - zeichnen und entspannen, ist vollgespickt mit tollen Schritt für Schritt Anleitungen zum Zeichnen von wunderschönen Zentangle-Motive. Hier werden z.B. Schablonen oder Stempel zur Hilfe genommen, die dann mit dieser Zeichentechnik verziert werden. Ein wunderschönes Buch mit vielen für mich neuen Ideen, lädt zum Nachzeichnen ein. Für 9,99 Euro finde ich ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis.


ISBN 978-3-8094-3440-5
9,99 Euro

Mein zweites Buch heißt Inseln der Stille und ist ein Ausmalbuch. Ich mache das mit meinen Mädels sehr gerne miteinander tolle Motive auszumalen. Die Motive aus diesem Buch sind sehr filigran und treffen nicht unbedingt meinen Geschmack, bzw. eher anspruchsvoll, also nichts für meine Mädels. Für mich alleine mache ich das auch nicht.
Was mir sehr gut an dem Buch gefällt, ist dass bei jedem Bild ein schönes Zitat mit dabeisteht.
Für 7,99 ist das Buch OK, aber kaufen würde ich es mir nicht



von Beate Brömse
ISBN978-3-572-08212-4
7,99 Euro

(beide Bücher wurden mir vom Bassermannverlag kostenlos zur Verfügung gestellt!)

Ein wunderschönes Wochenende und einen schönen Muttertag.

Bis bald
Christine

Mittwoch, 4. Mai 2016

MMM: Meine Lady Grace

vor ca. 10 Tagen haben HennePrülla, MadebyMiri und Joma-Style zum Sew Along bei Insta aufgerufen.

Da ich die Lady Grace von Mialuna schon ewig nähen wollte und ich Samstag Abend sonst auch nichts vorhatte, habe ich mitgenäht und jetzt habe ich auch so einen tollen coolen Blazer.


Als Stoff habe ich einen grau melierten Sweat gewählt. Ich hatte länger überlegt, ob ich  zum absteppen eine Kontrastfarbe, wie pink oder türkis verwende. Ich hätte es schon gerne getan, aber ich wollte ihn so neutral wie möglich halten, also habe ich mich für schwarz als Kontrastgarn entschieden.


Das Rückteil war mir einiges zu weit, aber das kenn ich ja und daher habe ich mir einen Tunnelzug eingenäht und da einen Gummi eingezogen. Jetzt passt es schon viel besser.
Für meinen nächsten Blazer habe ich das Schnittmuster schon geändert.

Von der Länge habe ich auch 2 cm gekürzt und wenn ich jetzt die Bilder so sehe, dürfte glaub ich noch ein cm weg.

Zum Nähen ist der Blazer mit der tollen bebilderten Anleitungen nicht so schwierig, ich weiss nicht wirklich, warum ich da so lange gewartet habe.

Der Blazer ist sehr sehr bequem und sowohl schick als auch ganz leger zur Jeans. Ein neuer Stoff liegt schon bereit, aber wenn ich meine ToSew-Liste anschaue, dann bin ich mal gespannt, wann ich den nähen werde;-)

Heute verlinkt bei MeMadeMittwoch.

Bis bald
Christine

Dienstag, 3. Mai 2016

KrimsKramstasche Franz mit Blingbling

Kennt ihr die KrimsKramstasche Franz?
Ich habe sie bis vor kurzen auch nicht gekannt, aber seit ich das Buch von Cherry Picking (Anke Müller), Ideenpicker - Kreatives mit Stoff & Papier, weiss ich mehr.

Es ist eine coole durchsichtige KrimsKramstasche mit ein bisserl Glitzer und Blingbling.

Ich hatte vor längeren schon mal Vinyl gekauft, aber dann nie was daraus genäht und zum Füllen habe ich bei meinen Bastelvorräten passendes gefunden. Da meine Kleine bald Geburtstag hat und sie Glitzer, Täschchen und Schmuck liebt, habe ich für sie eine genäht und die andere werde ich mir eher nicht behalten dürfen, sondern meiner Großen weitergeben;-) Ich glaub für mich wär es doch ein bisserl viel Glitzer...

Das Täschchen wäre um einiges größer gewesen, leider haben da doch meine Vinylvorräte nicht genügt und so habe ich schon gleich das Täschchen verkleinert, aber ich finde es für die Mädels perfekt. Fürs Geburtstagskind ist es auch schon mit wichtigen Sachen gefüllt.

Ich hatte es mir schwieriger vorgestellt zu nähen. Das Material lässt ich gut vernähen und war auch zum versäuber mit dem Schrägband nicht so schwierig, wie gedacht. (Was wirklich schwer war, die Fotos zu machen)


Zum Buch: Ein wunderschönes Buch mit vielen süßen und tollen Ideen. Manche vielleicht auch ein bisschen ausgefallen (so wie Anke Müller halt ist;-), aber auch so viele wunderschöne. Es macht viel Spaß es durchzublättern und sich neue Ideen holen. Das Kreative aus Papier ist super, ich liebe ihre Designs.

Die Schnitte und Papiervorlagen kann man Downloaden, da spart man sich lästiges vergrößeren oder abpausen. Die Projekte sind nach Jahreszeiten unterteilt.

Auf meiner Nachwerkliste stehen auch schon ein paar, wie das süßes Menschärgeredichnicht-Spiel, Shirt verschönern mit Stempelkissen und Washitape, oder auch das Nähutensilo und die süßen Fuchsschwanzsocken;-)
Auch sind einige Projekte drinnen, die gut mit Kindern oder für Kinder gebastelt oder genäht werden können. Sowas hat bei mir derzeit einen großen Pluspunkt. Wir haben auch schon zu Ostern die tolle Girlande nachgebastelt.
 Für alle Näherinnen und Basterlinnen ein tolles Buch mit vielen neuen Ideen, auch wenns nicht ganz günstig ist.
Ideenpicker - Kreatives mit Stoff & Papier
von Anke Müller
Tre Torri Verlag
ISBN: 9783944628790
 25 Euro

Vielen Dank an den Tre Torri Verlag fürs kostenlose zur Verfügung stellen eines Exemplares.

Bis bald
Christine

Verlinkt bei HoT.

Sonntag, 1. Mai 2016

Strauß und Gazelle

so heißen die beiden neuen Schnitte von Hummelhonig.
Ich durfte sie schon mal vorab testen, der Strauß (Longshirt) und die Gazelle (Leggins).

Für meine beiden Mädels genau die richtigen Schnitte.

Für meinen gut gehüteten Lillestoff, habe ich endlich auch den passenden Schnitt gefunden und ich finde sie sind sehr süß geworden.




Der Ausschnitt wird mit einem Beleg versäubert, eine tolle Idee. Das Longshirt kann dreiviertel oder Langarm genäht werden. Außerdem sind noch eine Variante mit Gummi oder Bindeband beschrieben. Als Größe bin ich von der Körpergröße ausgegangen und habe Gr. 116 gewählt


Und zur Leggins, ich habe sie eine Nummer Größer genäht, da meine Mädels nicht ganz dünn gebaut sind. Sie passt so perfekt. Ein richtig toller Legginsschnitt. Es ist auch noch eine 3/4 Variante im E-Book enthalten.

Die E-Books sind sehr sehr gut erklärt und auch für Anfänger sehr gut nähbar.

Danke liebes Hummelhonigteam, dass ich mit dabei sein durfte. Ihr müsst auch unbedingt mal auf ihren tollen Blog vorbei schauen, da gibt es sehr viel tolle Tutorials und Tipps fürs Nähen.

Einen wunderschönen Sonntag
Christine