Mittwoch, 31. Mai 2017

MMM: ...noch ein Wickelkleid bitte...

Ja ich auch, an dem neuen Schnitt von Monika/Schneidernmeistern kam ich nicht vorbei, ohne ihn gleich zu kaufen.

Mag ich doch ihre Schnitte sehr gerne. Das Kleid war auch mein erstes Projekt nach der Babypause. Es hat so viel Spaß gemacht, sich wieder was zu nähen.Vor allem kann ich dieses Jahr sehr viele meiner Sommerkleider nicht tragen, da sie nicht stilltauglich sind. Na gut ein paar Kilo mehr habe ich auch noch...


Das Kleid ist schnell genäht und hat eine tolle Paßform. Nur die Ärmel sind mir zum eng, da muss ich beim Nächsten was ändern.



Verlinkt: AfterSewingWork, MeMadeMittwoch
Stoff: Hamburger Liebe Eden
Schnitt: noch ein Wickelkleid bitte von Schneidernmeistern

Bis bald
Christine

Montag, 29. Mai 2017

Buchvorstellung: Mama-Baby-Nähbuch

Ganz passend wurde mir schon etwas vor meiner Babypause das Nähbuch Mama-Baby-Nähbuch vom EMF-Verlag zugeschickt.

Leider kam ich vorab nicht mehr dazu Euch das Buch vorzustellen, aber jetzt;-)

Das Buch wurde geschrieben von Susanne Bochem (auch bekannt als SUSAlabim), die auch für Lillestoff (ich liebe die tollen Stoffe), viele schöne Stoffe designt.
Das Buch umfasst mehr als 35 Nähprojekte, von ganz leicht, bis etwas anspruchsvoller. Alles im Retro-Look. Mir sind da manche Projekte schon zu extrem retro, vom Stoff her und auch manchmal einfach die zu bunt Zusammenstellung. Aber gut, das ist Geschmacksache und nähen kann es ja jeder in den Stoffen, wie er will.
Die Nähprojekte wurden sehr schön ausgewählt und da ist auf jeden Fall für jede werdende Mama was dabei.

Zeitmäßig habe ich bis jetzt nur was kleines, schnelles genäht, auch wenn einige tolle Nähprojekte zum sofort nachnähen einladen würden, so wie Rausfallstopp, Wickeltasche, Stoffkorb. Auch werde ich sicherlich noch Tücher und Lätzchen danach nähen, die braucht man immer;-)

Die Vorlagen befinden sich auf den letzten Seiten des Buches und müssen auch ggf. vergrößert rauskopiert werden, was ich nicht so praktisch finde, da wir Privat über keinen Kopierer verfügen.
Die Anleitungen sind mit Text und Bilder, deshalb auch absolut anfängertauglich und leicht nachzu nähen. Fazit: ein sehr schönes Buch für werdende oder grad-Mamis.

Für mich habe ich vorab ein Stillarmband und -bändchen genäht. Sehr parktisch, bei meine ehm ja super Gedächtnis derzeit. So muss ich wenigstens hier nicht überlegen und nur nach meinem Bändchen schauen.

Buch: Mama-Baby-Nähbuch von Susanne Bochem
EMF-Verlag

Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bis bald
Christine

Samstag, 27. Mai 2017

Fürs Baby - wieder zurück

Wieder zurück aus meiner Babypause. Auch wenns länger als gedacht gedauert hat, aber die Pause musste ich mir nehmen. Inzwischen ist unser kleiner süßer Prinz schon 6 Wochen alt und stellt unseren Familienalltag auf dem Kopf;-) So schön langsam spielt sich aber alles ein und wir genießen es in vollen Zügen.

Ich hoffe, es sind noch ein paar Leser da, nach dieser langen Pause;-)

Zum nähen komme ich inzwischen auch wieder so ein bisschen. Zeigen werde ich aber erst mal einige Sachen, die noch vorher fürs Baby entstanden sind. Irgendwie bin ich da nicht mehr zum zeigen gekommen, ich hatte da abends einfach die Couch vorgezogen und konnte mich nicht mehr aufraffen noch Blogposts zu schreiben.

Als erstes möchte ich Euch zeigen, was im Rahmen des Probe plottens für Coelner Liebe entstanden ist. Genau jetzt hat Sandra eine zuckersüße Bären-Datei rausgebracht, perfekt für mich. Heute zeige ich Euch mal den ersten Teil davon.

 Ein gekaufter Body hier mit dem Plottmotiv aus der Datei versehen. Bis jetzt hatte ich mich über mehrfarbig Plotten nicht so drüber getraut, hätte ich schon viel eher probieren soll, dann es ist echt einfach.
Für den Kinderwagen eine neue Kette. Die Sterne habe ich mit Glöckchen gefüllt. Sie ist inzwischen auch schon im Einsatz und der kleine Prinz interessiert sich inzwischen auch schon ein bisserl dafür.

Kurze Anleitung dazu: Für die Bärchen habe ich ein Offset erstellt, ausgedruckt und aus Stoff 2 mal gegengleich ausgeschnitten. Die Konturen wurden mit dem Plotter geschnitten und aufgebügelt. Stern, Hose und Herz habe ich aus Jersey schneiden lassen und mit schwarzen Garn aufgenäht. Links auf Links zusammengenäht und ausgestopft. Auf eine Kordel alles aufgefädelt.

 und noch eine Schnullerkette.
Und hier die ganzen Bärchen-Mannschaft zusammen.

Eine supersüße Datei und pefekt für Babykleidung und Zubehör zu machen.

Plottdatei: Coelner Liebe Bruno & Berta 
Verlinkt: Kiddikram

Bis bald
Christine